Forum / Mein Baby

Partnerschaft mit alleinerziehender Mutter aufbauen?

Letzte Nachricht: 14. August 2014 um 12:51
A
amyas_12693553
11.06.12 um 11:07

Hallo,

Bin nicht sicher, ob ich das passende Unterforum erwischt habe. Falls nicht, darf der Beitrag gerne an andere Stelle verschoben werde.

Vorab: ich schreibe quasi "von der anderen Seite", bin also ein Mann, welcher Interesse an einer alleinerziehenden Mutter hat.

Kurz zu meiner Geschichte: vor kurzem habe ich eine Frau (über eine "Single-Börse" im Internet) kennengelernt; mir war von Beginn an klar bzw bekannt, dass sie alleinerziehende Mutter ist, ist auch von meiner Seite aus kein Problem, um auch langfristig eine Beziehung aufzubauen (der Kindsvater bzw Erzeuger spielt übrigens keine Rolle mehr in ihrem Leben, soweit ich weiß, sie ist seit 2 Jahren Single und da ist kein Kontakt mehr!). Hinzu kommt eine Distanz von etwa 100km, sehe ich aber auch nicht als unüberwindbares Hindernis an.

Wir haben zunächst über knapp 2 Wochen fast täglich Nachrichten getauscht, dann eine Woche auch im Chat "gesprochen" und 2x telefoniert (jeweils etwa eine Stunde, war sehr entspannte und schöne Gespräche, wir haben viel miteinander gelacht und uns gut verstanden).

Dann, endlich, kam es Ende letzter Woche zu einem ersten Treffen. Etwas überrascht hatte mich, dass sie direkt auch ihre Tochter (3 jahre) mitgebracht hatte. Sie hatte das aber auch schon vorab angekündigt, insofern war ich jetzt auch nicht total überrumpelt oder so. Zudem sehe ich als einen großen Vertrauensvorschuss ihrerseits bzw als Zeichen, dass sie unser Kennenlernen sehr ernst nimmt (ansonsten würde sie mich dem Kleinen vermutlich gar nicht vorstellen?).

Das Treffen selbst verlief recht locker, wir haben uns nach meinem Empfinden gut verstanden, und hatten nach einem ersten "Abtasten" auch sehr entspannt ins Gespräch gefunden. Auch hatte sie ihrerseits mehrfach angesprochen bzw auch nochmals beim Verabschieden, dass man vielleicht auch weiter telefonieren könne und vielleicht auch wiedersehen.

Ich fand sie meinerseits recht anziehend, und könnte mir aus meinem ersten Eindruck heraus durchaus auch "mehr" vorstellen.

Also alles in allem klingt es jetzt ja eher positiv bzw mit Aussicht auf ein näheres Kennenlernen, usw....

Andererseits hatte ich beim Treffen immer wieder das Gefühl, dass sie irgendwie sehr zurückhaltend auf mich reagiert hatte; bzw auch recht wenig herzlich, z.B. kein Umarmen bei der Begrüßung oder Abschied oder so. Meine Mail nach dem Treffen (am nächsten Vormittag abgeschickt!) hatte sie zwar noch am selben Abend beantwortet, allerdings eher knapp. Auch auf meinen Fingerzeig, dass man so ein Treffen bestimmt nochmals wiederholen könne, ist sie nicht weiter eingegangen.

Ich hatte das dann in meiner letzten Mail auch erstmal nicht mehr angesprochen, bzw hatte mich dann eher auf "Smalltalk" verlegt.

Nun warte ich bereits seit ca 2.5 Tagen auf eine Antwort ihrerseits, und fahre Gedankenkarussell.

Hierzu muss ich schreiben, dass ich bisher noch keinerlei datetechnische Erfahrung mit Single-Müttern habe. Ich kann mir aber vorstellen, dass ich mich da einfach an ein anderes "Tempo" beim Kennenlernen (und möglicherweise Aufbau einer Beziehung) einstellen muss? also, da sie ja durch das Kind vielleicht vorsichtiger und zeitlicher eingeschränkt ist, und beziehungsmässig ein gebranntes Kind.....es fühlt sich im Moment alles nur so seltsam zäh an. Ich meine, ich hatte schon das Gefühl, dass sie durchaus auch Interesse an mir hatte, andererseits würde ich schon denken, dass sie sich schneller melden würde, wenn sie mich wiedersehen wollte (zumindest kenne ich es aus bisherigen Flirts nichts anders).

Mehr lesen

D
diana_12953872
11.06.12 um 19:38

Hmm
Das knnte beides sein! a]sie wollte dich beim date nicht verletzten und hat leider doch kein interesse b]sie hat ángste bzw blockaden ind geht die was wàre wenn situationen durch! es ist nicht schwer potenzielle mÂnner zu finden jedoch.hat man als alleinerziehende mehr verantwortung man will sich quasie sicher sein! was auch wichtig ist.sie hat.ihren geregelten alltag mit dem kind...was durch einen mann durcheinander kommt man kann net einfach mehr weg gehen kino essen etc. schreibe sie doch einfach mal an...ohne druck das dir aufgefallen ist das sie weniger schreibt. frag sie direkt obs an dir liegt oder der situation! nur halt ohne druck ganz viel glùck

Gefällt mir

F
faithe_12055113
11.06.12 um 21:40

Abwarten
Hallo,

ich denke auch, dass beides denkbar wäre. In jedem Fall hast du sicher richtig erkannt, dass eine alleinerziehende Mutter vorsichtiger sein könnte. Man trägt sehr viel mehr Verantwortung. Es geht nicht mehr nur darum, was frau will, sondern auch, was ist gut für ihr Kind.
Möglicherweise will braucht sie ein bisschen Zeit, um ihre Gefühle zu verstehen. Wieviel da ein bisschen Zeit ist, ist ganz unterschiedlich. Es können ein paar Tage, es können aber auch ein paar Wochen sein.
Ich denke es könnte aber auch sein, dass sie als "gebranntes Kind" einfach gelernt hat, dass frau Mann nicht unter Druck setzen sollte, wenn sie ein ernsthaftes Interesse an ihm hat.
Ich selber habe diese Erfahrung schon sehr oft gemacht, dass Mann dann schneller weg ist, als Frau gucken kann.
Außerdem möchte man als Frau auch "erobert" werden. Die meisten Frauen möchten das Gefühl haben, man ist etwas Besonderes für ihn und er kämpft und bemüht sich um einen.
Aber wie auch umgekehrt, darf es nicht nerven.

Ich würde also ebenso vorschlagen, melde dich ruhig immer wieder, ganz zwanglos. Aber gib ihr ab und zu - dezent - das Gefühl, dass sie etwas Besonderes ist. z.B. mit konkreten Komplimenten, was du an ihr besonders gut findest. (Sätze wie: du bist was ganz Besonderes sind da total out ) Zeig ihr, dass du sie dafür bewunderst, wie gut sie als alleinerziehende Mutter alles managed.
Man ist quasi 24h am Tag Mutter und nebenbei arbeitet frau, macht den Haushalt, usw. (Auch in einer Beziehung leistet Frau oft sehr viel mehr als Mann. Während Männer - nicht alle - arbeiten gehen und dann nichts oder wenig im Haushalt machen und sich noch weniger mit den Kindern beschäftigen, macht Frau quasi alles)
Als Frau möchte man gesehen werden und ab und zu ein bisschen Anerkennung kann da Wunder bewirken.
Wenn du nach vorsichtigen Annäherungsversuchen dann immer noch das Gefühl hast, sie reagiert da nicht drauf, dann frag sie direkt!
Frauen reden über alles. Wenn man sie direkt fragt, bekommt man meist - wenn auch manchmal verzögert oder durch die Blume - eine Antwort.

In jedem Fall viel Glück!!!

P.S. manchmal kommt frau auch nur einfach nicht zum Schreiben oder Telefonieren, weil der Alltag mit Kind sehr anstrengend ist und man abends nur noch ins Bett fallen möchte

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
helene_12237079
14.08.14 um 12:51

Lass dich nicht entmutigen
Also, ich bin seit 2 jahren mit einer ehemals alleinerziehenden Mutter zusammen und sind sehr glücklich. Ihre beiden Kinder haben mich sofort in ihr herz geschlossen beim Kennen lernen. zu der Zeit war ich 20. Meine Partnerin ist jetzt 32 und das dritte Kind ist unterwegs. Trotz der anfänglichen Sorgen um ihre Kinder und auch ihren anfänglichen Unsicherheiten und lieben wir uns und sind glücklich.

Ich will damit sagen, dass du nicht aufgeben sollst, wenn du wirklich eine Beziehung mit ihr aufbauen möchtest und ihre Unsicherheiten abbauen solltest, die du schilderst.Du solltst ihr zeigen, dass du wirklich mit ihr zusammen sein möchtest.

1 -Gefällt mir