Home / Forum / Mein Baby / Passende spanisch-deutsche namen

Passende spanisch-deutsche namen

7. April 2012 um 1:10

Hallo,

im Moment sind wir auf der Suche nach Vornamen (für Mädchen und Jungen), die sowohl für Spanien, wie auch für Deutschland passen und auch gleich geschrieben werden. Also sämtliche Vornamen, die mit "J" anfangen, fallen schon einmal raus, weil es im spanischen eher wie ein "Ch" bzw. wie ein "h" gesprochen wird und im Deutschen eben wie ein Jott.

Der oder die Kleine wird einen spanischen 3-silbigen Nachnamen haben. Für Mädchen soll der Vorname auf -a oder auch -ia enden. Im Falle eines Jungen auf -ian oder -o. Es sollen keine Doppelnamen werden und sie sollen 2- oder 3-silbig sein.

Meine Favoriten bis jetzt:

Damian (nicht englisch ausgesprochen, sondern wirklich so, wie man es schreibt. Im spanischen würde die Betonung auf dem 2. a liegen (Damián), im Deutschen auf dem 1., aber das ist ok)

Lucian ("lusian" ausgesprochen, auch hier wieder Betonungswechsel)

Leandro

Romeo (jaaa, ich weiß, Liebesgeschichte und so. Aber der Name allein hört sich wirklich toll an. Auch hier wieder Betonungswechsel: deutsch 1. o, spanisch e. ich bin mir nur nicht sicher, ob der name sehr vorurteilsbehaftet ist)

Mädchen (gleiche Betonung spanisch und deutsch):

Alicia

Antonia

Emilia

Samira/Yamira (wobei diese Namen eher aus einem anderen kulturkreis stammen, darum habe ich davon schon wieder abstand genommen)


Was haltet ihr davon?

Mehr lesen

7. April 2012 um 16:13


die typisch spanischen namen sind schon alle von Familienmitglieden und guten Freunden besetzt. Und ich möchte mein Kind ungern wie jemanden aus dem Freundeskreis nennen. Auch von euren Vorschlägen sind einige schon besetzt.

was mir jetzt so gefallen hat:

Amelia (ist ja ähnlich wie emilia)
Felicia (alicia sehr ähnlich und wird, abgesehen von Anfangslaut ja auch gleich ausgesprochen)
Yadira (ist das echt spanisch)

Antonio, Emilio und Rico/Ricardo hatte ich auch schon mal drüber nachgedacht. (Vor allen könnte ich mit den Spitznamen Mio, Toni/Nio/Nino und Riky leben - am Ende wird mein Kind von rest der familie sowieso nicht bei seinen Namen genannt, es wird verhunzt, wo man nur kann )

Die Namen müssen jetzt nicht zwingend typisch spanisch sein, sie sollten nur für Spanier wie für Deutsche aussprechbar sein und sich die Aussprache für beide vom geschriebenen Namen ableiten. Und es sollten auch Namen sein, die nicht so viele Kinder haben: Anna, Maria, Luca usw.

Zum Beispiel hätte mir der Name Julian gefallen. Wenn Spanier ihn lesen, würden sie es aber wie "Chulian" aussprechen (ch gesprochen wie wie in Sprache) oder auch "Hulian" (lateinamerika). Ich müsste dann die Schreibweise Yulian wählen, damit der spanischsprechende Teil der Familie damit klar kommt. Aber diese Schreibweise finde ich widerum nicht wirklich toll. Auch sämtliche englische oder französische Namen fallen weg - ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie deutsche und spanische Verwandte Chasity oder Jaqueline aussprechen würden - davon abgesehen gefallen mir die Namen mit der Herkunft aber auch nicht so, vor allem nicht, mit einem spanischen Nachnamen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 19:32


Mädchen:
Alicia, ganz gut
Antonia wunderschön
Emilia schön, allerdings nicht gerade selten, was glaub eins eurer Kriterien war
Amelia supi
Felicia, sehr schön und das gerade bei spaniechem Hintergrund
Yadira, finde ich gar nciht schön und auch nicht passend
Samira, auch nicht so toll
Yamira, noch wniger als Samira

Junge:
Damian, schön, aber finde ich zu einem Spanischen Kind nicht so passend
Lucian, schön
Leandro, ich weis nicht, kolingt für mich etwas prollig
Romeo, ich finde den klanglich auch super
Antonio, ok
Emilio, finde ich super, nur geht der wie ich finde bei einem blonden Kind nicht, was für euch aber kein Problem sein sollte
Rico den finde ich jetzt sehr vorbelastet, würde ich desshalb nicht machen
Ricardo, ok, aber halt der Name den fast alle Italiener in Deutschland tragen

Also insgesamt fände ich Antonia wunderschön und passend auch gut sind Alicia, Emilia, Amelia und Felicia. Bei einem Jungen ist Emilio wunderschön und snst sind noch Lucian, Romeo und Antonio ganz schön.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 21:42

...
Nunja, ich bin ja ganz gespannt, welche Haut-,Haar- und Augenfarbe er oder sie haben wird. Bei uns in der Familie setzt sich blond stark durch, zusammen mit durchschnittlich heller haut und blauen/grauen/grünen augen. Bei ihm nur braune Augen, und dunkelbraunes/schwarzes Haar, gebräunte Haut. (noch bin ich ja nicht schwanger, aber wir legen es sozusagen drauf an )

Emilia ist glaube ich noch relativ selten, aber es gibt eben sehr viele Emelies/Emilys

Ich denke, in die nähere Auswahl kommen Alicia/Felicia Antonia, Emilia/Amelia. Bei den Jungs bin ich noch unschlüssig. Einerseits soll mir der Name ja gefallen, andererseits denke ich gerade, dass z.B. Lucian eher unbekannt ist und dann evtl. falsch ausgesprochen wird wie zum Beispiel: Luzian, Lusien (französisch) oder auch Luuuuschjen (englisch). Bei Damian das gleiche, da wird vielleicht ein Däääämijen drauß, wenn man es nicht weiß.

Romeo/Leandro/Emilio gefallen mir in etwa gleich gut. Leandro habe ich hauptsächlich gewählt, weil ich den Namen Alejandro sehr schön finde, da ist aber wieder das Ausspracheproblem und außerdem heißt so schon ein Bekannter.

Ich habe mir ja vorgenommen, keine Doppelnamen zu vergeben, außer evtl. einen Zweitnamen (Namen einer für das Kind oder uns bedeutsamen Person, z.B. Pate, Oma usw. - ist bei uns so üblich). Aber ich habe ja auch noch Zeit.


Ich fand auch den Namen Ardian sehr schön. Nicht typisch spanisch, aber schön. Seit da letztens der eine bei DSDS mitgemacht hat, gefällt er mir aber nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2012 um 23:35
In Antwort auf schokilade1

...
Nunja, ich bin ja ganz gespannt, welche Haut-,Haar- und Augenfarbe er oder sie haben wird. Bei uns in der Familie setzt sich blond stark durch, zusammen mit durchschnittlich heller haut und blauen/grauen/grünen augen. Bei ihm nur braune Augen, und dunkelbraunes/schwarzes Haar, gebräunte Haut. (noch bin ich ja nicht schwanger, aber wir legen es sozusagen drauf an )

Emilia ist glaube ich noch relativ selten, aber es gibt eben sehr viele Emelies/Emilys

Ich denke, in die nähere Auswahl kommen Alicia/Felicia Antonia, Emilia/Amelia. Bei den Jungs bin ich noch unschlüssig. Einerseits soll mir der Name ja gefallen, andererseits denke ich gerade, dass z.B. Lucian eher unbekannt ist und dann evtl. falsch ausgesprochen wird wie zum Beispiel: Luzian, Lusien (französisch) oder auch Luuuuschjen (englisch). Bei Damian das gleiche, da wird vielleicht ein Däääämijen drauß, wenn man es nicht weiß.

Romeo/Leandro/Emilio gefallen mir in etwa gleich gut. Leandro habe ich hauptsächlich gewählt, weil ich den Namen Alejandro sehr schön finde, da ist aber wieder das Ausspracheproblem und außerdem heißt so schon ein Bekannter.

Ich habe mir ja vorgenommen, keine Doppelnamen zu vergeben, außer evtl. einen Zweitnamen (Namen einer für das Kind oder uns bedeutsamen Person, z.B. Pate, Oma usw. - ist bei uns so üblich). Aber ich habe ja auch noch Zeit.


Ich fand auch den Namen Ardian sehr schön. Nicht typisch spanisch, aber schön. Seit da letztens der eine bei DSDS mitgemacht hat, gefällt er mir aber nicht mehr.

Also ich empfinde Emilia als sehr häufig
inzwischen als häufiger als Emma oder Emily.
Aber das ist sicher subjektiv, wenn man in die Top-Namenslisten guckt.
Hier (in Norddeutschland) wird Emilia recht häufig vergeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook