Home / Forum / Mein Baby / PETITION!!! WICHTIG!!!

PETITION!!! WICHTIG!!!

15. März 2014 um 17:35

Hallo ihr lieben,
bitte unterschreibt diese petition.
Es werden 10 000 unterschriften gebraucht.
es sind aber erst 1250.

Wenn ihr auch für den Kinderschutz seid, dann bitte unterschreibt dies, leitet es weiter etc...

https://www.openpetition.de/petition/online/helft-lavina

Danke schon mal an alle für die Hilfe...

Lg,
leni

Mehr lesen

15. März 2014 um 17:36

Der andere link...
http://www.misshandelte-zwillinge.com/info/petition.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2014 um 18:30

Habe ich
Beide schon vor Tagen unterschrieben und bei Facebook geteilt. Wirklich unfassbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2014 um 19:15

Hm
notwendige Petitionen unterstütze ich gerne; und ich finde entsprechendes Engagement auch sehr wichtig.

Allerdings finde ich es auch wichtig, nicht einfach irgendwo seine Unterschrift zu hinterlassen, sondern sich vorab ein eigenes Bild von einer Geschichte zu machen.

Und bezüglich Deines ersten Links finde ich irgendwie gar nicht.

Wie lag der Fall hier?
Waren die betreffenden Pflegeeltern gerichtlich zu Pflegeeltern des Kindes bestellt? Oder hatte man der Mutter vorab das Kind einfach weggenommen, ohne das man das rechtlich vernünftig geklärt hatte?
Wenn die Pflegeeltern vor dem Gesetz, mittels Beschluss, Pflegeeltern waren, warum gehen sie, gemeinsam mit dem zuständigen Jugendamt, nicht einfach den Rechtsweg?
Hast Du hier irgendwelche weiteren Hintergrundinfos, wo man selbst mal nachlesen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2014 um 19:40
In Antwort auf wachsperle09

Hm
notwendige Petitionen unterstütze ich gerne; und ich finde entsprechendes Engagement auch sehr wichtig.

Allerdings finde ich es auch wichtig, nicht einfach irgendwo seine Unterschrift zu hinterlassen, sondern sich vorab ein eigenes Bild von einer Geschichte zu machen.

Und bezüglich Deines ersten Links finde ich irgendwie gar nicht.

Wie lag der Fall hier?
Waren die betreffenden Pflegeeltern gerichtlich zu Pflegeeltern des Kindes bestellt? Oder hatte man der Mutter vorab das Kind einfach weggenommen, ohne das man das rechtlich vernünftig geklärt hatte?
Wenn die Pflegeeltern vor dem Gesetz, mittels Beschluss, Pflegeeltern waren, warum gehen sie, gemeinsam mit dem zuständigen Jugendamt, nicht einfach den Rechtsweg?
Hast Du hier irgendwelche weiteren Hintergrundinfos, wo man selbst mal nachlesen kann?

Bist du bei fb???
https://www.facebook.com/wilfried.schwandt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2014 um 20:29
In Antwort auf steffchen8

Habe ich
Beide schon vor Tagen unterschrieben und bei Facebook geteilt. Wirklich unfassbar!

Danke für deine unterstützung!!!
jede stimme zählt...

und es werden noch viel mehr stimmen gebraucht!!!

Bitte bitte helft ein zeichen zusetzen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2014 um 22:02

Hhhmmm...schade...
eigentlich hab ich mir mehr erhofft hier..

sonst sind doch auch immer alle so sozial angagiert was das helfen angeht...

aber vielelicht melden sich ja noch ein paar Damen zu wort...

würde mich sehr freuen...

denn mir ersönlich bedeutet dieses Thema viel...
vielleicht treffe ich ja doch auf gleichgesinnte?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2014 um 23:13

...
Hab auch unterschrieben...einfach schrecklich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2014 um 9:59

Danke für deine unterschrift...
ja traurig, das du nicht den erhofften erfolg hattest...
finde ich echt schlimm sowas....

nur wenn immer zu viele leute denken"ach bringt ja alles nichts" dann kann man ja auch nichts verändern...

also ihr lieben "wr was bewegen will, der schafft es auch" also bitte weitere Unterschriften. es bleiben nur noch 2 Wochen für über 8000 Unterschriften. das kann und darf nicht sein, das die nicht zusammen kommen...
also noch mal. wem Kinderschutz wichtig ist, dann unterschreiben und weiterleiten und Unterschriften sammeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2014 um 10:00
In Antwort auf flauschbonbon

...
Hab auch unterschrieben...einfach schrecklich...

Danke auch dir
für deine Unterschrift...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2014 um 10:25

Die lavinia petition
https://www.facebook.com/wilfried.schwandt

oder hier:


http://www.rhein-zeitung.de/region_artikel,-Schlaegerei-um-Kind-Erwachsene-gehen-in-Kindertagesstaette-aufeinander-los-_arid,1116432.html

kannst du hier mal nach lesen. vielleicht hilft es dir ja weiter...



http://www.misshandelte-zwillinge.com/info/petition.html
hier geht es um die Verjährungsfrist von Straftaten an kindern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2014 um 17:30

Schiiieeeb...
Bitte noch mehr drüber diskutieren, wie wichtig Kinderschutz ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2014 um 18:18

@ Leni
ich bin nicht bei Facebook, kann dort also leider nicht nachlesen. Allerdings wird ja in anderen von Dir eingestellten Links angeführt, dass die "Pflegeeltern" gerade nicht offiziell, rechtlich, Pflegeeltern waren. Es existiert offenbar kein Beschluss, der das Ehepaar Schwandt zu Pflegeeltern der Kleinen bestimmt.
Die Mutter hatte dem Aufenthalt ihres Kindes bei dem betreffenden Ehepaar FREIWILLIG "zugestimmt".

Warum denkst Du jetzt, wenn ich das fragen darf, dass es einer Petition bedarf, um das Kind seiner leiblichen Mutter wegzunehmen?

Dass das Kind TATSÄCHLICH misshandelt, oder gar missbraucht wird/wurde - was ja die Pflegeeltern offenbar behaupten - kann ich sonst nirgendwo lesen.
Gibt es dann da - und zwar GERICHTSFESTE - Beweise?

Und wenn ja, warum wird dann nicht auf dem Rechtsweg versucht, das Kind von der leiblichen Mutter wegzuholen?

Nicht falsch verstehen, ich halte viel von sinnvollen Petitionen.
Aber eine Petition, nur um der Petition Willen finde ich irgendwie "populistisch".

Wenn es um das Wohl der Kleinen geht, wäre es doch sehr viel sinnvoller, den Rechtsweg zu bestreiten; mittels einstweiligem Rechtsschutz könnte hier - wenn an den erhobenen Vorwürfen bzgl. Misshandlung und Missbrauch -auch nur ein Quäntchen was dran ist, doch sehr viel schneller agiert werden, als mittels einer Petition.
Eine Petition hat nämlich KEINE unmittelbaren Rechtswirkungen; nicht mal dann, wenn sie Erfolg hat.



Zum zweiten Anliegen:
hm, das würde bedeuten, dass Eltern, die ihre Kinder normalerweise sehr sehr liebevoll erziehen, für EINEN Aussetzer, EINE Ohrfeige EIN LEBENLANG bestraft und verurteilt werden könnten?!
Ist das nicht auch ein wenig zu hoch gegriffen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2014 um 18:18

Hab
Bereits vor ein paar tagen unterschrieben und es jetzt auch nochmal geteilt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper