Home / Forum / Mein Baby / Pfeiffrisches Drüsenfieber? (starke Halsschmerzen, nichts hilft)

Pfeiffrisches Drüsenfieber? (starke Halsschmerzen, nichts hilft)

9. Februar 2017 um 20:47

Guten Abend,

vor etwa 2 Wochen hatte ich einen Tag heftigen Durchfall mit Bauchschmerzen, Fieber und Halsschmerzen. War 2 Tage später beim Arzt der einen Magen-Darm-Infekt (nur unten nicht nach oben) und eine Halsinfektion feststellte. Habe Antibiotika bekommen. Nach einer Woche ging es mir wieder besser. 3 Tage lang.
Seit Dienstag hab ich wieder starke Halsschmerzen, besonders ab Abends und Husten, sehr leichten Schnupfen, aber vorallem bin ich sehr müde.

Arzt heute morgen angerufen. Nichts mehr frei die Woche.

Im Dezember hatte ich Kontakt mit jemanden mit Pfeiffrischen Drüsenfieber. (Was erst nach 3 Wochen festgestellt wurde, weil das Antibiotikum nicht angeschlagen hat auf die Mandelentzündung)
Hab gelesen das kann bis zu 60 Tage ansteckend sein.
Jetzt hab ich eigentlich die selben Symptome wie sie damals. :/

Hatte das jemand von euch oder euren Kindern schon einmal?
Habt ihr irgendwelche Geheimtipps gegen die Halsschmerzen?
Normale Halsschmerztabletten helfen nicht, Antibiotika hat auch nicht geholfen, bzw. nicht lange.
Habe bisher ACC akut, Prospan und Soledum Kapsel Forte genommen gegen den Husten und den Rest.

Einen schönen Abend!
lg Katha

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Schwangerschaftsabbruch nach Pränataldiagnostik
Von: maxkn
neu
9. Februar 2017 um 10:54
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest