Home / Forum / Mein Baby / Pflegeeltern nennen meinen Sohn um und sagen ihm nicht wer seine Mutter ist

Pflegeeltern nennen meinen Sohn um und sagen ihm nicht wer seine Mutter ist

14. August 2012 um 16:55

Mein Sohn lebt seit 4,5 Jahren in einer Pflegefamilie. Ich war damals erst 16 und wollte ihm ein ordentliches leben geben und ihn wieder zu mir holen, wenn ich 18 bin...

(1.)Ich habe ihn Selym genannt und die Familie nannte ihn von Anfang an Sebastian, er weiß nichtmals seinen richtigen Namen und

(2.) Sie sagen ihm auch nicht wer seine Mutter ist bzw dass Sie nicht seine richtigen Eltern sind.

(3.)Zudem darf ich ihn nur im Spielzimmer vom Jugendamt sehen(mit Terminvereinbarung) und bis vor einiger Zeit durfte mein Opa mit seiner Freundin zu den Pflegeelter nach Hause kommen wann er wollte & meine Mutter versteht sich super mit denen und besuchten sich ständig gegenseitig.....

Ist das Fair?
Könntet ihr mir Rat geben, welche Rechte ich da habe?!
Schreibt einfach mal drauf los,... bitte

GLG Ellen

Mehr lesen

20. August 2012 um 7:44

...
Also das mit dem Namen, da kann ich dir nix zu sagen.

Aber in pflegefamilien ist es meistens so das den Kindern gesagt wird guck mal da kommt .... & nicht guck mal da kommt Mama!!
Für ne richtige Erklärung ist er ja noch ziemlich klein.

Das du dein Kind im Jugendamt unter aufsicht sehen darfst ist auch normal, aber ich finde es nicht gut das der rest deiner Familie soviel Kontakt hat & du nicht-.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 9:09

Vielen Dank
Danke für deine tollen ratschläge!

Wenn ihr nichts zu dem thema sagen könnt, dann lasst es bitte!!!

Pass mal auf im März 2007 ist mein Sohn geboren! was stimmt da mit der zeitangabe nicht? da war ich noch 16, da ich am 5. aug. geburtstag habe. Und wieso weshalb das so ist, das geht niemanden was an, wenn ich das sagen wollte, hätte ich das schon längst getan!!!! Und wenn ich meinen Jungen mit 18 Jahren hätte zurück bekommen können, wäre er schon längst hier. Es wurde mir nicht erlaubt. Der Herr vom Jugendamt hat zu mir gesagt ich hätte frühestens eine Chance wenn er selber entscheiden kann, also mit 12-13.


GEBT MIR BITTE RATSCHLÄGE, WELCHE RECHTE ICH HABE UND BITTE KEINE FRAGEN DIE BELANGLOS DAZU SIND VIELN VIELEN DANK LG ELLEN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 10:02
In Antwort auf ellen7512

Vielen Dank
Danke für deine tollen ratschläge!

Wenn ihr nichts zu dem thema sagen könnt, dann lasst es bitte!!!

Pass mal auf im März 2007 ist mein Sohn geboren! was stimmt da mit der zeitangabe nicht? da war ich noch 16, da ich am 5. aug. geburtstag habe. Und wieso weshalb das so ist, das geht niemanden was an, wenn ich das sagen wollte, hätte ich das schon längst getan!!!! Und wenn ich meinen Jungen mit 18 Jahren hätte zurück bekommen können, wäre er schon längst hier. Es wurde mir nicht erlaubt. Der Herr vom Jugendamt hat zu mir gesagt ich hätte frühestens eine Chance wenn er selber entscheiden kann, also mit 12-13.


GEBT MIR BITTE RATSCHLÄGE, WELCHE RECHTE ICH HABE UND BITTE KEINE FRAGEN DIE BELANGLOS DAZU SIND VIELN VIELEN DANK LG ELLEN

GEBT MIR BITTE RATSCHLÄGE, WELCHE RECHTE ICH HABE UND BITTE KEINE FRAGEN DIE BELANGLOS DAZU SIND VIE
Dazu müsste man allerdings, wie Wachsperle schon geschrieben hat, wissen wie die elterliche Sorge geregelt ist. Besteht eine Amtsvormundschaft? Oder haben womöglich die Pflegeeltern die Vormundschaft? Ist Ergänzungspflegschaft angeordnet worden? Welche Aufgabenkreise? Hast du die elterliche Sorge und bist in Teilbereichen durch eine Pflegschaft eingeschränkt? Erst dann könnte man dir beantworten welche Rechte du hast...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 10:08

@ ellen
Ich hab ahnung davon, nur bei mir ist das alles ein bisschen anders da mein Sohn nicht in einer normalen pflegefamilie lebt sondern bei der Mutter seines vaters sprich bei seiner Oma!!

Zu deinen rechten kann ich dir nur sagen nimm dir nen guten Anwalt der sich mit sowas auskennt und geh Kompromisse ein z.b schlag vor in ein mutterkindhaus zu gehen oder eine Familienhilfe in anspruch zu nehmen!!

Aber ich kann dir sagen das es schwer wird, ich hab versucht meinen Sohn zurück zu holen & hatte keine Chance obwohl ich alle rechte hatte..
Wenn die Kinder über 1jahr weg sind wird es verdammt schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2012 um 13:41
In Antwort auf tessie_11933776

GEBT MIR BITTE RATSCHLÄGE, WELCHE RECHTE ICH HABE UND BITTE KEINE FRAGEN DIE BELANGLOS DAZU SIND VIE
Dazu müsste man allerdings, wie Wachsperle schon geschrieben hat, wissen wie die elterliche Sorge geregelt ist. Besteht eine Amtsvormundschaft? Oder haben womöglich die Pflegeeltern die Vormundschaft? Ist Ergänzungspflegschaft angeordnet worden? Welche Aufgabenkreise? Hast du die elterliche Sorge und bist in Teilbereichen durch eine Pflegschaft eingeschränkt? Erst dann könnte man dir beantworten welche Rechte du hast...

Sorgerecht
Das Sorgerecht/Vormundschaft hat das Jugendamt, damals war ich minderjährig und musste es so abgeben,...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2012 um 13:43
In Antwort auf luismama19

@ ellen
Ich hab ahnung davon, nur bei mir ist das alles ein bisschen anders da mein Sohn nicht in einer normalen pflegefamilie lebt sondern bei der Mutter seines vaters sprich bei seiner Oma!!

Zu deinen rechten kann ich dir nur sagen nimm dir nen guten Anwalt der sich mit sowas auskennt und geh Kompromisse ein z.b schlag vor in ein mutterkindhaus zu gehen oder eine Familienhilfe in anspruch zu nehmen!!

Aber ich kann dir sagen das es schwer wird, ich hab versucht meinen Sohn zurück zu holen & hatte keine Chance obwohl ich alle rechte hatte..
Wenn die Kinder über 1jahr weg sind wird es verdammt schwer.

Danke Dir
Mutterkindheim brauche ich nicht, ich lebe mit meinem Mann(Nicht der Vater meines Sohnes) zusammen in einem Haus! Was meinst du mit Familienhilfe? Um meinen Sohn zurückzubekommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2012 um 13:45

Kann ich darauf bestehen?
Kann mir jemand sagen ob ich darauf bestehen kann dass meinem Jungen gesagt wird, dass ich seine richtige Mutter bin? Er wird doch schließlich nächsten Sommer schon eingeschult,... meint ihr nicht dass er das schon verstehen würde???? LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2012 um 14:43

..
Also ob du darauf bestehen kannst weiß ich nicht, da wäre ein Anwalt ein guter ansprech partner!!

Also eine Familienhilfe KANN von Vorteil sein um das Kind wieder zu bekommen!!

Eine Familienhilfe kommt regelmäßig und guckt wie alles läuft & hilft einem auch bei vielen dingen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2012 um 17:05

Ich denke nicht...
dass er sich mit 12/13 dazu entschließt zu Dir zu ziehen, wenn er es erfährt.. Stell Dir vor Du wärst in dem Alter und man sagt Dir Deine Eltern sind nicht Deine Eltern.. (Ich bin 14 im Moment) Klar, man versteht das, aber die Liebe zu den Pflegeeltern hört nicht plötzlich auf und man nennt die nicht mehr Mama und Papa..
Ich denke Du solltest so schnell wie möglich alles versuchen, was Du tuen kannst.. Sonst bekommst Du ihn nie wieder!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2012 um 11:22

Ich muss mich verbessern,..
Ich habe heute mit dem Mann vom Jugendamt telefoniert, der für die Sache zuständig ist,... Er sagt mein Junge weiß, dass er eine leibliche Mutter hat.

Aber nun sagt er dass ich den Jungen nciht sehen darf, erst wenn er den Wunsch äußert, dass er mich sehen will,...

Also wenn ich Pech habe kann ich jetzt 10 Jahre warten?!

Was sagt ihr dazu?
Ich bitte um Eure Meinung!

LG Ellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2012 um 11:43


Ehm nein, du hast ein recht darauf dein Kind zu sehen!!
Und ich bezweifel auch das die deinem Sohn in dem alter erklärt haben das er ne leibliche Mutter hat. Denn ein Kind in dem alter weiß nicht richtig was das wort Mama bedeutet!!
Mein sohn wird Freitag 4 & er sagt zu mir Mama, aber das ist nunmal einfach nur ein Name für ihn, wie andere mich Anna nennen sagt er zu mir Mama...
Er weiß auch das er bei mir im bauch war, das hab ich ihm gesagt aber er versteht das garnicht richtig.

So weh es tut seine Oma ist für ihn wie ne Mama, da sie sich 24std um ihn kümmert und immer für ihn da ist wenn er traurig ist oder sich weh tut!

Nur ich finde es ne frechheit von Jugendamt und Pflegefamilien, das sie den kindern sagen sie wären die mama und du bist nur ...
Das geht nicht!

Ich kann immer nur wieder sagen, geh zu einem Anwalt. Denn wenn du dir keinen vernünftigen anwalt suchst dann wirst du deinen sohn wirklich erst in Jahren wiedersehen & das dürfen die vom Jugendamt nicht machen aber dagegen kannst du nur mit einem Anwalt vorgehen.


Such dir nen anwalt und geh vors gericht, sag du willst regelmäßige besuchskontakt und sprech das mit dem mama sagen an!!

Drücke dir die daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2012 um 13:18
In Antwort auf luismama19


Ehm nein, du hast ein recht darauf dein Kind zu sehen!!
Und ich bezweifel auch das die deinem Sohn in dem alter erklärt haben das er ne leibliche Mutter hat. Denn ein Kind in dem alter weiß nicht richtig was das wort Mama bedeutet!!
Mein sohn wird Freitag 4 & er sagt zu mir Mama, aber das ist nunmal einfach nur ein Name für ihn, wie andere mich Anna nennen sagt er zu mir Mama...
Er weiß auch das er bei mir im bauch war, das hab ich ihm gesagt aber er versteht das garnicht richtig.

So weh es tut seine Oma ist für ihn wie ne Mama, da sie sich 24std um ihn kümmert und immer für ihn da ist wenn er traurig ist oder sich weh tut!

Nur ich finde es ne frechheit von Jugendamt und Pflegefamilien, das sie den kindern sagen sie wären die mama und du bist nur ...
Das geht nicht!

Ich kann immer nur wieder sagen, geh zu einem Anwalt. Denn wenn du dir keinen vernünftigen anwalt suchst dann wirst du deinen sohn wirklich erst in Jahren wiedersehen & das dürfen die vom Jugendamt nicht machen aber dagegen kannst du nur mit einem Anwalt vorgehen.


Such dir nen anwalt und geh vors gericht, sag du willst regelmäßige besuchskontakt und sprech das mit dem mama sagen an!!

Drücke dir die daumen

Danke...
Also meinst du der Herr hat gelogen um mich sozusagen zufrieden zu stellen?!

Ja das ist auch eine Frechheit und wie ich schon geschrieben habe, diese Pflegeeltern haben ihn von Anfang an beigebracht dass er Sebastian heißt, obwohl er Selym heißt, das finde ich sogar noch eine größere Frechheit

Ja, ich werde auch nächste Woche zu einem Rechtsanwalt gehen, ob er gut ist, das weiß ich nicht. Ich hoffe es jedenfalls.

Ich Danke Dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2012 um 13:25

..
Ja das denke ich, mir wurde auch viel erz vom Jugendamt und später wurde es wieder anders erz!!

Die reden wie die lust haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2012 um 13:28
In Antwort auf luismama19

..
Ja das denke ich, mir wurde auch viel erz vom Jugendamt und später wurde es wieder anders erz!!

Die reden wie die lust haben.

Aha...
Gut zu wissen. Da bleibt mir dann nichts anderes übrig als mit einem RA darüber zu sprechen und vorzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2012 um 14:58

...
An Alle: Die Pflegefamilie ist mit meinem Jungen umgezogen in eine andere Stadt einige km weiter.
Ist das in Ordnung???


Also Fäulein Wachsperle Schlauberger,

ersteinmal reagiere ich so, weil du so doof reagiert hast, hast keine ahnung aber meinst ich lüge!!!

Am 06.03.2007 Ist mein Sohn geboren, da war ich 16 und bin im August 17 geworden, mein Sohn ist heute 5 Jahre und 5 Monate alt!

Damals habe ich bei meiner Mutter gelebt, aber da ich nach Monaten bei meinem Freund war und sie um einen Tag länger gebeten habe hat sie stunk gemacht und am nächsten Tag hat sie mir geschrieben dass ich nicht wieder nach hause kommen brauch, bzw nicht wieder auf ihre matte treten soll oder so ähnlich. So, und dann hat sie das jugendamt informiert, ich sollte den Jungen abgeben habe etwas unterschreiben müssen wo drin stand ich gebe ihn ab bis ich in der lage bin blabla & ich durfte in ein betreutes wohnheim gehen! bzw Heim!

Während ich dann da lebte war mein Sohn noch bei meiner Mama, bis eine entsprechende Pflegefamilie gefunden wurde!!!!!

Passt das nun immernoch nicht alles???


Und zu deiner Letzten Frage, ich weiß es nicht, es wurde mir nichts darüber gesagt.... Das JA hält es Anscheinend nicht für nötig.... Jedenfalls hat es ncihts mit Drogen oder sonstigem zu tun!

Schönen Tag noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2012 um 18:47

Irgendwie
Verstehe ich das ganze nicht,du hättest doch mit 18 den kleinen zu dir nehmen können,sorgerecht läge dann doch bei dir,ausser du hättest in der Zeit ,,Blödsinn am laufen,,?was war denn als du 18warst?
Will dir nix unterstellen aber das was das Jugendamt mit dir abzieht, müsstest du ein durchgeknallter junkie oder so sein ?und wenn dies nicht der Fall ist,versteh ich einfach nicht warum der kleine nicht bei dir ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2012 um 18:59

!!
Man muss nicht durchgeknallt oder ein Junkie sein, das einem das Kind weggenommen wird bzw man es nicht zurück bekommt...

Und das Jugendamt wird ihr das Kind nicht wieder geben, weil der Junge nunmal zu lange nicht bei ihr lebt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2012 um 22:22

Sorry,
Aber das glaub ich nicht,das ein Kind vom Jugendamt so kalt weggenommen wird,da gibt es wenn,gründe!
Und wenn das Jugendamt dieses wirklich tut,dann würde ich ab da wo ich 18,mir meinen arsch aufreissen mein Kind wieder zu bekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2012 um 22:31

Naja...
Wenn man selbst niemanden kennt dem das passiert ist oder es einem selbst nicht passiert ist, dann ist das schwer zu glauben!!

Ja man kann kämpfen, aber was bringt es wenn es dem Kind nicht gut tut?
Ein Kind gehört zur Mutter, aber wenn ein Kind jahrelang woanders lebt dann gewöhnt es sich an diese Leute!!
Und man sollte schon abwägen ob es für das Kind gut wäre es da jetzt raus zu reißen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 4:46
In Antwort auf luismama19

Naja...
Wenn man selbst niemanden kennt dem das passiert ist oder es einem selbst nicht passiert ist, dann ist das schwer zu glauben!!

Ja man kann kämpfen, aber was bringt es wenn es dem Kind nicht gut tut?
Ein Kind gehört zur Mutter, aber wenn ein Kind jahrelang woanders lebt dann gewöhnt es sich an diese Leute!!
Und man sollte schon abwägen ob es für das Kind gut wäre es da jetzt raus zu reißen.

Da hast
Du recht,kenne wirklich niemand dem es so erging.aber fälle wo man denkt,,da könnte das Jugendamt mal richtig durchgreifen und was machen,,
und auch in der Sache mit dem alter Hast recht aber als sie 18 würde war der kleine Grad 1.5Jahre. Vielleicht fragte das jemand schon,aber warum dürfen deine Eltern den Zwerg sehen und du nicht?
und mit dem Namen und das unregelmaeßige sehen ist eine frechheit!ausser es gäbe gründe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 8:20

...
Ich kenne auch genug Leute wo ich denke warum macht das Jugendamt dort nix, in der Stadt wo ich gewohnt habe hat eine Frau ihr Kind zuhause geboren & auf einer Bank ausgesetzt!!
Sie hat das Kind vom Jugendamt wieder bekommen....

Das ihre Eltern das Kind sehen dürfen und sie nicht, finde ich auch eine frechheit aber gegen das Jugendamt hat man kaum Chancen & wenn nur mit einem Anwalt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2012 um 12:45


hast du dich schon mal mit einem Anwalt beraten?
Wenn du dir keinen leisten kannst, hat man doch Anspruch auf einen Rechtsbeistand, der vom Staat getragen wird.
Ich würde nciht zögern, jedweden möglichen Schritt zu gehen.
Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club