Home / Forum / Mein Baby / Pflegefamilie ja oder nein?

Pflegefamilie ja oder nein?

19. Dezember 2019 um 16:13 Letzte Antwort: 19. Dezember 2019 um 23:11

Hallo ihr Lieben, 
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie ich meine Situation am besten erklären soll.... 
Ich werde in ein paar Tagen endlich 18 Jahre alt und habe somit endlich das Sorgerecht für meine knapp 2 Jährige Tochter. Bis jetzt habe ich 4 Monate in einer Mutter Kind Einrichtung gelebt weil ich mit meinem ehemaligen Partner nicht mehr zusammen leben konnte und habe deshalb das Jugendamt um Hilfe gefragt. Da ich aber nicht nur eine Tic-symtomatik habe sondern auch an ADS und Depressionen leide war es sehr schwer mit den Mitbewohnern und Betreuern jeden Tag klar zukommen. Nach dem es immer schlimmer wurde mit den Konflikten untereinander ( und die Chefin sich weigert mit mir weithin zusammenzuarbeiten) bin ich aus der Einrichtung mit meiner Tochter abgehauen und zu meinem jetzigen Partner geflüchtet...

Jetzt sitze ich also hier, ohne Geld, ohne Medikamente für mich, ohne Wohnung oder Familiärer Unterstützung. Klar das natürlich das Jugendamt jetzt sagt das sie bedenken haben wie es mit meiner Tochter und mir weitergeht. Somit auch sagen das sie es besser finden wenn die kleine erstmal in eine Pflegefamilie unterkommen soll... Aber ist das wirklich das beste? Bekomme ich die Maus dann auch wieder? Und wie verkraftet die kleine diese Situation? 

Natürlich gebe ich das beste das die Umstände hier schnellstens für die kleine besser werden. Aber ob ich mit der Situation klar komme das meine Maus über Weihnachten nicht bei mir ist raubt mir die letzte Kraft... Was soll ich tun??

Mehr lesen

19. Dezember 2019 um 18:56

Was wäre dennn geplant gewesen, wenn du aus dem Mutter-Kin-Heim nicht gegangen wärst? Gehst du noch zur Schule? Warum besorgt dir das Jugendamt keine Wohnung?

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 21:46
In Antwort auf user222379802

Hallo ihr Lieben, 
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie ich meine Situation am besten erklären soll.... 
Ich werde in ein paar Tagen endlich 18 Jahre alt und habe somit endlich das Sorgerecht für meine knapp 2 Jährige Tochter. Bis jetzt habe ich 4 Monate in einer Mutter Kind Einrichtung gelebt weil ich mit meinem ehemaligen Partner nicht mehr zusammen leben konnte und habe deshalb das Jugendamt um Hilfe gefragt. Da ich aber nicht nur eine Tic-symtomatik habe sondern auch an ADS und Depressionen leide war es sehr schwer mit den Mitbewohnern und Betreuern jeden Tag klar zukommen. Nach dem es immer schlimmer wurde mit den Konflikten untereinander ( und die Chefin sich weigert mit mir weithin zusammenzuarbeiten) bin ich aus der Einrichtung mit meiner Tochter abgehauen und zu meinem jetzigen Partner geflüchtet...

Jetzt sitze ich also hier, ohne Geld, ohne Medikamente für mich, ohne Wohnung oder Familiärer Unterstützung. Klar das natürlich das Jugendamt jetzt sagt das sie bedenken haben wie es mit meiner Tochter und mir weitergeht. Somit auch sagen das sie es besser finden wenn die kleine erstmal in eine Pflegefamilie unterkommen soll... Aber ist das wirklich das beste? Bekomme ich die Maus dann auch wieder? Und wie verkraftet die kleine diese Situation? 

Natürlich gebe ich das beste das die Umstände hier schnellstens für die kleine besser werden. Aber ob ich mit der Situation klar komme das meine Maus über Weihnachten nicht bei mir ist raubt mir die letzte Kraft... Was soll ich tun??

Also erstmal beendest du die "hilfe für Familie". und einer  Pflegefamilie stimmst du auch nicht zu, wenn du das nicht willst. Wenn es nur das ist was du schreibst, dann sehe ich auch keinen Grund warum sie das Kind in Obhut nehmen sollten.

Dann beantragst du schnellstmöglich einen WBS (Wohnberechtigungsschein), damit hast du vorrangig Anspruch auf eine eigene Wohung für dich und dein Kind. Das jobcenter bezahlt die dann auch. (Im Moment ist die Wohungsfindung leider sehr schwer da fast überall Wohungsnot herrscht, aber vielleicht hast du ja Glück).
Du Beantragst auch schnell Harz 4. Wenn du das nicht sowieso schon bekommst.
Gehst zum Arzt und lässt dir Medikamente verschreiben.

Wenn dein Kind erstmal in einer Pflegefamilie ist, wird es sehr, sehr lange dauern bis du sie wiederbekommst. (wenn du sie überhaupt wieder bekommst) Dann wird es Auflagen geben, die du erfüllen musst.
Wenn du Pech hast, kommt dein Kind in eine Pflegefamilie, die den Umgang  mit dir Boykotieren, und Treffen immer wieder unter dem Vorwand von Krankheit etc verschieben. Dann entfremdet sich deine Tochter von dir und eine Rückführung wird umso schwerer.
Ich würde das unter allen Umständen versuchen zu vermeiden.
Versuche dein Leben zu sortieren und eine eigene Wohnung zu bekommen, und dann immer ein Schritt nach dem anderen.

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 23:11
In Antwort auf user222379802

Hallo ihr Lieben, 
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie ich meine Situation am besten erklären soll.... 
Ich werde in ein paar Tagen endlich 18 Jahre alt und habe somit endlich das Sorgerecht für meine knapp 2 Jährige Tochter. Bis jetzt habe ich 4 Monate in einer Mutter Kind Einrichtung gelebt weil ich mit meinem ehemaligen Partner nicht mehr zusammen leben konnte und habe deshalb das Jugendamt um Hilfe gefragt. Da ich aber nicht nur eine Tic-symtomatik habe sondern auch an ADS und Depressionen leide war es sehr schwer mit den Mitbewohnern und Betreuern jeden Tag klar zukommen. Nach dem es immer schlimmer wurde mit den Konflikten untereinander ( und die Chefin sich weigert mit mir weithin zusammenzuarbeiten) bin ich aus der Einrichtung mit meiner Tochter abgehauen und zu meinem jetzigen Partner geflüchtet...

Jetzt sitze ich also hier, ohne Geld, ohne Medikamente für mich, ohne Wohnung oder Familiärer Unterstützung. Klar das natürlich das Jugendamt jetzt sagt das sie bedenken haben wie es mit meiner Tochter und mir weitergeht. Somit auch sagen das sie es besser finden wenn die kleine erstmal in eine Pflegefamilie unterkommen soll... Aber ist das wirklich das beste? Bekomme ich die Maus dann auch wieder? Und wie verkraftet die kleine diese Situation? 

Natürlich gebe ich das beste das die Umstände hier schnellstens für die kleine besser werden. Aber ob ich mit der Situation klar komme das meine Maus über Weihnachten nicht bei mir ist raubt mir die letzte Kraft... Was soll ich tun??

ich habe dir eine PN geschrieben.

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen