Home / Forum / Mein Baby / Pflegestufe 1 für Kleinkind

Pflegestufe 1 für Kleinkind

2. Februar 2017 um 12:08

Hallo,

meine Tochter ist ja nun 2 1/2 und maximal auf dem Stand von 11 Monaten, Behinderung wurde noch nichts diagnostiziert, ist halt entwicklungsverzögert x)

Sie läuft nicht, spricht nicht, kann nicht alleine essen und oft auch nicht alleine trinken, geschwige denn sich alleine waschen, anziehen, auf Töpfchen gehen ect.

Mein Tag sieht so aus dass ich ihr 4x am Tag essen gebe, wobei ich sie füttern muss wie ein Baby, das grade zum ersten mal Beikost bekommt .... alleine das macht 3h meines Tages aus, das waschen danach (weil sie sich egal wie man aufpasst trotzdem einsaut) nochmal 30 min. Also sind alleine 3 h 30 min für einen Teil der "Grundpflege" weg. Und während sie isst, kann icb ja selber nicht essen oder nebenher Spülmaschine ausräumen, dh. die ganze Esserei dauert täglich 4h wenn ich meine Essenzeit noch dazu rechne.. also ist ein halber "Arbeitstag" nur wegen Essen rum xD
Sie trinkt am Tag 1,5 liter aus 250 ml Babyflaschen, Becher geht gar nicht. Die kann sie eigentlich selber halten, lässt sie aber solange selber fallen und schreit dann wie am Spieß bis ich ihr die Flasche gebe. Da ist dann nochmal ne gute Stunde, wenn icht mehr alleine für Trinken weg.
Windeln muss ich sie ca 5x am Tag, sind je 5 min.
1h am Tag geht fuer durch mich durchgeführte Physio drauf.... und dann muss man ja auch noch normal mit ihr Spielen, weil sie sonst nur in der Ecke sitzt und schreit^^

Kann man in so einem Fall Pflegestufe kriegen? Dann würde nämlich die Pferdetherapie (40 euronen pro h) auch bezahlt werden....

Wie viel Aufwand mit 2 1/2 Jährigen Kids ist normal?

Mehr lesen

2. Februar 2017 um 12:38
In Antwort auf darklyfairy

Hallo,

meine Tochter ist ja nun 2 1/2 und maximal auf dem Stand von 11 Monaten, Behinderung wurde noch nichts diagnostiziert, ist halt entwicklungsverzögert x)

Sie läuft nicht, spricht nicht, kann nicht alleine essen und oft auch nicht alleine trinken, geschwige denn sich alleine waschen, anziehen, auf Töpfchen gehen ect.

Mein Tag sieht so aus dass ich ihr 4x am Tag essen gebe, wobei ich sie füttern muss wie ein Baby, das grade zum ersten mal Beikost bekommt .... alleine das macht 3h meines Tages aus, das waschen danach (weil sie sich egal wie man aufpasst trotzdem einsaut) nochmal 30 min. Also sind alleine 3 h 30 min für einen Teil der "Grundpflege" weg. Und während sie isst, kann icb ja selber nicht essen oder nebenher Spülmaschine ausräumen, dh. die ganze Esserei dauert täglich 4h  wenn ich meine Essenzeit noch dazu rechne.. also ist ein halber "Arbeitstag" nur wegen Essen rum xD
Sie trinkt am Tag 1,5 liter aus 250 ml Babyflaschen, Becher geht gar nicht. Die kann sie eigentlich selber halten, lässt sie aber solange selber fallen und schreit dann wie am Spieß bis ich ihr die Flasche gebe. Da ist dann nochmal ne gute Stunde, wenn  icht mehr alleine für Trinken weg.
Windeln muss ich sie ca 5x am Tag, sind je 5 min. 
1h am Tag geht fuer durch mich durchgeführte Physio drauf.... und dann muss man ja auch noch normal mit ihr Spielen, weil sie sonst nur in der Ecke sitzt und schreit^^

Kann man in so einem Fall Pflegestufe kriegen? Dann würde nämlich die Pferdetherapie (40 euronen pro h) auch bezahlt werden....

Wie viel Aufwand mit 2 1/2 Jährigen Kids ist normal? 

Ich finde auch, dass deine Erwartungen etwas zu hoch sind.alleine anziehen, aus Töpfchen gehen und alleine wachen, kannst du von einem 2,5jöhrigeb Kind nicht erwarten. Viele beginnen damit, aber kaum eines wird alles alleine schaffen.
trotzdem finde ich, dass sie nicht altersgerecht entwickelt ist. Sie weint noch viel anstatt zu kommunizieren? Sie läuft nicht? Kann weder alleine essen, noch trinken? Das sollte ein 2,5jähriges Kind können.
wie ist sie denn kognitiv entwickelt? Ich würde sagen, dass ihr spätestens mit 3 sehr gute Chancen auf einen Pflegegrad habt.
ich würde mich mal an das Forum rehakids wenden und um eine Einschätzung bitten.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 13:25

Die Gutachterin wird fragen, ob bereits ein Grad der Behinderung vorliegt. Ich empfehle unbedingt die Feststellung einer Schwerbehinderung beim Landesversorgungsamt zu beantragen. Die fordern die Berichte vom SPD ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 13:34

Ich finde diese Antwort der TE gegenüber unangebracht. Natürlich kann ein  2,5jähriges Kind die Körperpflege noch nicht allein übernehmen. ABER laufen und sprechen  (zumindest einige Wörter) können sie eben doch und das Essen verläuft sicher nicht wie bei der ersten Beikost und Trinken muss man in der Regel auch keines reichen. Das Kind ist auf jeden Fall in irgendeiner Form anders und somit braucht die TE nützliche Hinweise und keine Belehrung, dass Kinder eben Arbeit machen. Das weiß die TE sicher selbst besser als alle Eltern, deren Kinder "fristgerecht" entwickelt sind. Wer so etwas liked, hat die Frage nicht verstanden. Sorry, aber ich finde diesen Kommentar so gemein, dass ich mal was sagen musste. 

26 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 14:19
In Antwort auf darklyfairy

Hallo,

meine Tochter ist ja nun 2 1/2 und maximal auf dem Stand von 11 Monaten, Behinderung wurde noch nichts diagnostiziert, ist halt entwicklungsverzögert x)

Sie läuft nicht, spricht nicht, kann nicht alleine essen und oft auch nicht alleine trinken, geschwige denn sich alleine waschen, anziehen, auf Töpfchen gehen ect.

Mein Tag sieht so aus dass ich ihr 4x am Tag essen gebe, wobei ich sie füttern muss wie ein Baby, das grade zum ersten mal Beikost bekommt .... alleine das macht 3h meines Tages aus, das waschen danach (weil sie sich egal wie man aufpasst trotzdem einsaut) nochmal 30 min. Also sind alleine 3 h 30 min für einen Teil der "Grundpflege" weg. Und während sie isst, kann icb ja selber nicht essen oder nebenher Spülmaschine ausräumen, dh. die ganze Esserei dauert täglich 4h  wenn ich meine Essenzeit noch dazu rechne.. also ist ein halber "Arbeitstag" nur wegen Essen rum xD
Sie trinkt am Tag 1,5 liter aus 250 ml Babyflaschen, Becher geht gar nicht. Die kann sie eigentlich selber halten, lässt sie aber solange selber fallen und schreit dann wie am Spieß bis ich ihr die Flasche gebe. Da ist dann nochmal ne gute Stunde, wenn  icht mehr alleine für Trinken weg.
Windeln muss ich sie ca 5x am Tag, sind je 5 min. 
1h am Tag geht fuer durch mich durchgeführte Physio drauf.... und dann muss man ja auch noch normal mit ihr Spielen, weil sie sonst nur in der Ecke sitzt und schreit^^

Kann man in so einem Fall Pflegestufe kriegen? Dann würde nämlich die Pferdetherapie (40 euronen pro h) auch bezahlt werden....

Wie viel Aufwand mit 2 1/2 Jährigen Kids ist normal? 

Hi,

was meint denn euer Kinderarzt? Er sollte deine Tochter von der Entwicklung ja am Besten einschätzen können. 
Wenn sie 2 1/2 Jahre ist müsste sie bald ja auch bereits die nächste u Untersuchung haben.

Ich würde WG der Problematik, dass deine Tochter noch nicht läuft, kommunizieren und selbständig trinken kann nochmal mit dem Arzt sprechen und um weitergehende Diagnostik (evt Vorstellung im SPZ), Krankengymnastik etc bitten.
Außerdem kannst du dich bei deiner Krankenkasse ja vorab erkundigen und schildern welche Entwicklungsverzögerungen deine Tochter hat und ob es da die Möglichkeit einer Pflegestufe gibt. Selber anziehen/ aufs Klo gehen können die wenigsten Kinder in dem Alter. Darüber denke ich musst du dir wenig Gedanken machen.

Kommt sie mit 3 Jahren in einen Kindergarten? Vielleicht habt ihr da die Möglichkeit mit einem Heilpädagogischen Kindergarten o.ä. dass gezielt dort an ihren Entwicklungsverzögerungen gearbeitet wird und du auch wieder ein paar Stunden am Tag zum Luft holen bekommst. 
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 14:23

Schwierig...
mein Asperger Kind erhielt mit 7 J eine PS. Bei ihm war der Unterschied der sozio-emot. Entwicklung im Gegensatz zu Gleichaltrigen immer stärker je älter er wurde.
Mein Mittlerer war mit 2 J vor allem sprachlich entwicklungsverzögert. Er hat alles mehr als aufgeholt und ist ein richtig Rittes Kund geworden.
In dem jungen Alter sind halt die Entwicklungsunterschiede noch sehr groß und Defizite können sich verwachsen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 15:22

Du scheinst nicht ansatzweise eine Ahnung zu haben was es im Alltag bedeutet ein Kind zu haben was nicht "der Norm entspricht".
Wenn das Kind im Alter von 2 1/2 Jahren auf dem Entwicklungsstand eines 11 Monate alten Babys ist ist da definitiv etwas nicht in Ordnung.
Welche Ursache das hat sei einfach mal dahingestellt und manchmal ist das auch nicht einfach mal zu diagnostizieren.
Einige Dinge hätte die TE sicher anders formulieren können, aber ich denke du schätzt die Situation falsch ein bzw. siehst du sie nicht so wie sie ist.

Und eine 8 Jährige zu ermahnen sich zu waschen usw. Das halte ich übrigens für ganz normal
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 15:45

Ich richte mich ganz sicher nicht gegen dein Kind!
Mein ältester Sohn ist auch 8 Jahre
Und er hat weitaus mehr Baustellen als deine Tochter.
Das hat auch nichts mit Belehrung der Gerechten zu tun, aber dein Beitrag hat sich so von oben herab gelesen.
Mein mittlerer Sohn entspricht sprachlich auch nicht der Norm, von daher weiß ich auch wovon ich rede.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 16:32
In Antwort auf darklyfairy

Hallo,

meine Tochter ist ja nun 2 1/2 und maximal auf dem Stand von 11 Monaten, Behinderung wurde noch nichts diagnostiziert, ist halt entwicklungsverzögert x)

Sie läuft nicht, spricht nicht, kann nicht alleine essen und oft auch nicht alleine trinken, geschwige denn sich alleine waschen, anziehen, auf Töpfchen gehen ect.

Mein Tag sieht so aus dass ich ihr 4x am Tag essen gebe, wobei ich sie füttern muss wie ein Baby, das grade zum ersten mal Beikost bekommt .... alleine das macht 3h meines Tages aus, das waschen danach (weil sie sich egal wie man aufpasst trotzdem einsaut) nochmal 30 min. Also sind alleine 3 h 30 min für einen Teil der "Grundpflege" weg. Und während sie isst, kann icb ja selber nicht essen oder nebenher Spülmaschine ausräumen, dh. die ganze Esserei dauert täglich 4h  wenn ich meine Essenzeit noch dazu rechne.. also ist ein halber "Arbeitstag" nur wegen Essen rum xD
Sie trinkt am Tag 1,5 liter aus 250 ml Babyflaschen, Becher geht gar nicht. Die kann sie eigentlich selber halten, lässt sie aber solange selber fallen und schreit dann wie am Spieß bis ich ihr die Flasche gebe. Da ist dann nochmal ne gute Stunde, wenn  icht mehr alleine für Trinken weg.
Windeln muss ich sie ca 5x am Tag, sind je 5 min. 
1h am Tag geht fuer durch mich durchgeführte Physio drauf.... und dann muss man ja auch noch normal mit ihr Spielen, weil sie sonst nur in der Ecke sitzt und schreit^^

Kann man in so einem Fall Pflegestufe kriegen? Dann würde nämlich die Pferdetherapie (40 euronen pro h) auch bezahlt werden....

Wie viel Aufwand mit 2 1/2 Jährigen Kids ist normal? 

Also beantragen kann man ja alles. Du scheinst dich Ja auch schon belesen zu haben bzgl. Der betreuungszeiten und der darüber hinausgehenden Zeiten. Ich möchte zu bedenken geben, dass es für "normale Kinder" pro Alter einen gewissen Aufwand (ich habe mal was von 159 minuten bei 2 bis 3 jährigen gelesen) als grundbedarf gibt, ich denke nicht, dass bespassen und dein Essen dazu zählt. Aber das wird dir ja dann alles haarklein aufgerechnet.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2017 um 10:22
In Antwort auf darklyfairy

Hallo,

meine Tochter ist ja nun 2 1/2 und maximal auf dem Stand von 11 Monaten, Behinderung wurde noch nichts diagnostiziert, ist halt entwicklungsverzögert x)

Sie läuft nicht, spricht nicht, kann nicht alleine essen und oft auch nicht alleine trinken, geschwige denn sich alleine waschen, anziehen, auf Töpfchen gehen ect.

Mein Tag sieht so aus dass ich ihr 4x am Tag essen gebe, wobei ich sie füttern muss wie ein Baby, das grade zum ersten mal Beikost bekommt .... alleine das macht 3h meines Tages aus, das waschen danach (weil sie sich egal wie man aufpasst trotzdem einsaut) nochmal 30 min. Also sind alleine 3 h 30 min für einen Teil der "Grundpflege" weg. Und während sie isst, kann icb ja selber nicht essen oder nebenher Spülmaschine ausräumen, dh. die ganze Esserei dauert täglich 4h  wenn ich meine Essenzeit noch dazu rechne.. also ist ein halber "Arbeitstag" nur wegen Essen rum xD
Sie trinkt am Tag 1,5 liter aus 250 ml Babyflaschen, Becher geht gar nicht. Die kann sie eigentlich selber halten, lässt sie aber solange selber fallen und schreit dann wie am Spieß bis ich ihr die Flasche gebe. Da ist dann nochmal ne gute Stunde, wenn  icht mehr alleine für Trinken weg.
Windeln muss ich sie ca 5x am Tag, sind je 5 min. 
1h am Tag geht fuer durch mich durchgeführte Physio drauf.... und dann muss man ja auch noch normal mit ihr Spielen, weil sie sonst nur in der Ecke sitzt und schreit^^

Kann man in so einem Fall Pflegestufe kriegen? Dann würde nämlich die Pferdetherapie (40 euronen pro h) auch bezahlt werden....

Wie viel Aufwand mit 2 1/2 Jährigen Kids ist normal? 

Hallo meine bekam mit 1j pflegestufe 1 jetzt pflegegrad 3..kannst gerne eine pn schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Endlich eine Diagnose: Rett Syndrom
Von: darklyfairy
neu
8. Dezember 2017 um 11:13
Alleinerziehend mit Behindertem Kind und Baby
Von: darklyfairy
neu
25. Oktober 2017 um 18:09
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen