Home / Forum / Mein Baby / Phimose - Vorhautverengung! Jemand Erfahrung mit OP?

Phimose - Vorhautverengung! Jemand Erfahrung mit OP?

22. März 2010 um 20:29

Hallo zusammen!

Bei meinem Sohn, 4 Jahre alt, hat sich jetzt die Vorhautverengung entgültig bestätigt Wir machen jetzt eine 4-wöchige Kortisonkur und versuchen dabei, die Vorhaut beim Baden vorsichtig zu dehnen, bei Mißerfolg erfolgt eine zweite 4-wöchige Kur. Sollte sich dabei auch wieder nichts tun, bleibt ja nur noch die OP
Hat jemand zufällig eine solche schon hinter sich gebracht? Wir würden sie dann wohl auch sobald wie möglich machen lassen, man soll ja solche OPs vor dem 6 Lebensjahr erledigt haben...
Wird evtl. nur ein Schnitt gemacht, ohne die gesamte Vorhaut zu entfernen? Er hat ja eigentlich sogesehen keine Beschwerden, der Urinstrahl ist satt, er hatte noch nie eine Entzündung, aber auf Dauer ist es ohne die Möglichkeit des Zurückziehens der Vorhaut nun auch nix

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen!

Lieben Gruß
Klonie mit Luca (4 Jahre)

Mehr lesen

22. März 2010 um 20:34

Huhuu
bin OTA und bei ner Phimose wird die komplette Vorhaut entf.!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 20:37
In Antwort auf pippa_12857360

Huhuu
bin OTA und bei ner Phimose wird die komplette Vorhaut entf.!

LG

Ohje!
Naja, wat mut, dat mut, ne?
Kannst du mir evtl. näher erklären, wie vorgegangen wird? Ich nehme mal an, dass das ambulant gemacht wird, wie ist es mit der Narkose? Oder doch KKH?
Fragen über Fragen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 21:34

Hi Bettina!
Ja, doof das, aber die Diagnose kam ja auch nicht unerwartet, es hieß ja auch schon immer: abwarten! Naja, wir probieren es jetzt erstmal mit der Kur und es tröstet mich ja etwas, dass er gar keine Probleme hat im Moment, aber so kann es ja nicht immer bleiben.
Hab mich gerade noch ein wenig belesen und erfahren, dass es wohl auch Teilbeschneidungen gibt, wo die Vorhaut zum größten Teil erhalten bleibt...da muss uns mal ein Spezialist genau erklären!
Tja, Wundheilung ist ja so eine Sache bei kleinen quirligen Kerlen
Ich hab meinem Mann schon erklärt, dass ich das nicht alleine mit ihm mache, sondern er dabei sein muss, jawoll!

Und, hält dich Maren immer noch auf Trab? Luci jedenfalls kann im moment mit den schönsten Trotzanfällen daherkommen, manchmal steh ich kurz vorm Herzinfarkt Aber ich lieb ihn natürlich abgöttisch, er ist ja auch zu süß meistens

Lieben Gruß
Nazila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 21:49

Eine Kortisonkur
Mein kleiner ist 2,5 Jahre und hat auch eine Phimose.

Aber von der Kortisonkur höre ich heute das erste Mal. Das ist ja heftig. Kortison ist ja nicht gerade ein leichtes Medikament.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 8:46
In Antwort auf darkangel0707

Eine Kortisonkur
Mein kleiner ist 2,5 Jahre und hat auch eine Phimose.

Aber von der Kortisonkur höre ich heute das erste Mal. Das ist ja heftig. Kortison ist ja nicht gerade ein leichtes Medikament.

Nein, nein!
Also als erstes: es geht hier um eine 1%ige Kortisoncreme, also nix Wildes Wenn du dir in der Apotheke Ebenol holst, hat die auch schon 0,5% Kortison und es wird als harmlos betrachtet.
Und lokal benutzt ist Kortison echt mal die erste Wahl bei vielen Dingen, denn wie gesagt, es wirkt nur dort, wo du es drauftust...anders sieht es natürlich bei Tabletten aus, aber das ist ja hier überhaupt nicht der Fall und wird auch nur in schweren Fällen bei anderen Erkrankungen benutzt
Dein Kleiner ist ja auch noch viel jünger, das kann sich noch verwachsen...ok, bei uns hat es das nicht, aber ich bin jetzt mal zuversichtlich, dass die Kur hilft!

LG
Klonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 9:17

Danke!
Ja, ich hoffe auch mal, dass die Kortisontherapie gut anschlägt, mein Kleiner ist auch eifrig dabei die Creme gut einzumassieren etc
Mein Bruder musste als kleiner Junge auch operiert werden, ich kann mich bloss nicht mehr so genau daran erinnern, war aber wohl kein allzugroßes Problem.
Tja, dann harren wir mal der Dinge

LG
Klonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 12:40

Hallo!
Bei unserem Sohn stand das auch an aber der Prof der Kinderurologie sagte es ist nicht so schlimm dass man operieren müsste.
Es gibt wohl unterschiedliche Verfahren, einmal dass alles weggeschnitten wird wenn es sehr eng ist oder nur ein Teil der Vorhaut wenn die Phimose nicht soo ausgeprägt ist.

Wir müssen jetzt immer zurück schieben nachdem die Vorhaut unter Vollnarkose (im Rahmen einer OP) gelöst wurde. Ach ja, unser Sohn ist 23 Monate alt.

Viel Erfolg bei der Kur damit euch die OP erspart bleibt.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2010 um 1:09

Vorhautverengung - Erfahrung
Hallo,
eine gute Möglichkeit ist auch einmal Sulfur C30 Globuli zu versuchen, also homöopathisch, oftmals kann man damit sehr gute Erfolge erreichen, zu Beginn einmal fünf pro Tag in Wasser gelöst.
Wenn überhaupt dann würde ich zu einer sogenannten Inzision (Einschneidung) raten, dabei wird der obere Teil des Vorhaut-"Rüsselchens" ein kleinwenig eingeschnitten oder entfernt, wodurch die Vorhaut geweitet wird und sich dann zurückziehen läßt ohne das sie in dem Sinne beschnitten werden muß. Bei meinem Sohn läßt sich die Vorhaut dadurch problemlos zurückziehen.
Zudem hatte ich mal Erfahrung mit einem Partner gehabt dessen Vorhaut sich gar nicht bzw. nur bis zur Eichelspitze zurückziehen ließ und das war in keinster Weise ein Problem.
Also wenn Dein Sohn keine Probleme damit hat würde ich einfach alles so lassen, denn ich habe gelesen, daß in der Vorhaut bis zu 40.000 Nervenenden liegen können.
Ich wünsch Euch alles Gute, daß ihr eine Beschneidung auf jeden Fall vermeiden könnt .
Lieben Gruß
Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2010 um 20:52

Dank dir!
Hört sich doch echt easy an, so erstmal! Aber bei uns läuft ja gerade noch die Kortisonkur und ich freu mich wie bolle, weil es nämlich im Moment echt gut aussieht! Evtl kommen wir um alles herum, aber ich bin mal nicht zu euphorisch
Zumindest weiss ich jetzt, dass bei einer OP nichts Schlimmes folgt und die Kinder das gut wegstecken!
Dann drück mal deinen tapferen Großen und einen schönen Abend noch!

LG
Nazila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2010 um 20:53
In Antwort auf alanna_12039633

Vorhautverengung - Erfahrung
Hallo,
eine gute Möglichkeit ist auch einmal Sulfur C30 Globuli zu versuchen, also homöopathisch, oftmals kann man damit sehr gute Erfolge erreichen, zu Beginn einmal fünf pro Tag in Wasser gelöst.
Wenn überhaupt dann würde ich zu einer sogenannten Inzision (Einschneidung) raten, dabei wird der obere Teil des Vorhaut-"Rüsselchens" ein kleinwenig eingeschnitten oder entfernt, wodurch die Vorhaut geweitet wird und sich dann zurückziehen läßt ohne das sie in dem Sinne beschnitten werden muß. Bei meinem Sohn läßt sich die Vorhaut dadurch problemlos zurückziehen.
Zudem hatte ich mal Erfahrung mit einem Partner gehabt dessen Vorhaut sich gar nicht bzw. nur bis zur Eichelspitze zurückziehen ließ und das war in keinster Weise ein Problem.
Also wenn Dein Sohn keine Probleme damit hat würde ich einfach alles so lassen, denn ich habe gelesen, daß in der Vorhaut bis zu 40.000 Nervenenden liegen können.
Ich wünsch Euch alles Gute, daß ihr eine Beschneidung auf jeden Fall vermeiden könnt .
Lieben Gruß
Claudia

Danke!
Hab dir schon per PN geschrieben

LG
Nazila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2010 um 20:39

Neuigkeiten!
Puh, ich bin soooo froh! Heute hat sich die Vorhaut endlich kompett zurückziehen lassen, ohne Probleme oder Schmerzen, der Kleine war selbst sooooo stolz und wir soooo glücklich! Hat also 3 Wochen gedauert, aber es hat sich absolut gelohnt!
Also zur Kortisonkur sag ich nur

LIeben Gruß
Klonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was würdet ihr auf ein Orchesterkonzert anziehen?
Von: helftmir11
neu
9. April 2010 um 20:01
Diskussionen dieses Nutzers
Ach du Schande! Wie ist die denn drauf?
Von: klonie
neu
24. Februar 2012 um 13:15
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen