Home / Forum / Mein Baby / Physiotherapie - Problem

Physiotherapie - Problem

20. Januar um 13:24 Letzte Antwort: 24. Januar um 14:12

Hallo, meine Tochter hat seit Geburt Physiotherapie bei immer der gleichen Physiotherapeutin bekommen und hatte im August ein Kita - Platz bekommen. (3 Jahre)
Das war der alten Physiotherapeutin bekannt. Nun endlich geht die Physiotherapie ib der Kita los, okay ich gab es etwas schleifen lassrn und meine Tochter hatte von August bis Januar keine Physiotherapie aber nun weigert sich  die alte Physiotherapeutin ein Abschlusdbericht für die neue Physiotherapeutin zu schreiben, außer ich gebe ihr 50€ Stundenlohn. Was ich ungerecht finde weil der Bericht ja hätte eigentlich schon am Ende hätte fertig sein müssen.
ist das rechtens ?
Dankeschön und Gruß

Mehr lesen

20. Januar um 19:05

Also meines Wissens ist es nur verpflichtend, einen Therapiebericht an den Arzt zu schicken und auch nur, wenn er es auf dem Rezept explizit ankreuzt. Ansonsten gibt es keinen Bericht. 
Sie muss auch keinen Bericht umsonst schreiben, schließlich ist das ja Arbeitszeit die da drauf geht. Je nachdem wie ausführlich der ist und wieviel Zeit der Brauch kostet das dann halt. Ob da 50€ gerechtfertigt sind ist natürlich eine andere Sache. Die Preisgestaltung ist natürlich Sache des Praxisinhabers, die Preise kann er selbst festlegen. Wenn der Bericht sehr ausführlich ist und sie ne Stunde Arbeitszeit investiert und das ihr festgelegter Preis ist, wirst du da wahrscheinlich wenig tun können außer vielleicht nochmal den Dialog suchen und fragen wie unfrabgreich denn ihr Bericht ist, wenn Sie 50€ verlangt und dann musst du halt überlegen, ob es dir das wert ist. 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
21. Januar um 19:29

Wenn das so ist und sie an den Arzt berichtet hat, lass Dir doch vom Arzt den Bericht aushändigen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Januar um 19:34

Der macht es auch nicht, ist nicht seine Aussage sagte er...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Januar um 20:33

Ich meinte, der Arzt soll nachschauen, ob die Physiotherapeutin bereits einen Bericht an ihn geschickt hat. Den kannst Du dann ja nehmen. Soll Dir der Empfang/Sprechstundenhilfe einfach (gegen Kopiergebühr) aushändigen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Januar um 15:23

Es kann durchaus sein, dass der Arzt keinen Bericht hat, weil er auf dem Rezept das Feld mit "Therapiebericht" nicht angekreuzt hat, dann bekommt er auch keinen. Nicht jeder Arzt will einen Bericht. 
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Januar um 18:36

Im letzten Bericht steht: Physiotherapie geht im Kindergarten weiter, mehr nicht. Das bringt mir auch nichts...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Januar um 19:21

Was sagt denn die neue Physiotherapeutin, braucht sie unbedingt einen Bericht? Erklär ihr doch die Sachlage. Im Endeffekt muss sie sich doch selbst ein Bild machen. Du kannst ja sicher erklären was so gemacht wurde und welche Fortschritte erzielt wurden.

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
22. Januar um 19:37
In Antwort auf sunny587

Hallo, meine Tochter hat seit Geburt Physiotherapie bei immer der gleichen Physiotherapeutin bekommen und hatte im August ein Kita - Platz bekommen. (3 Jahre)
Das war der alten Physiotherapeutin bekannt. Nun endlich geht die Physiotherapie ib der Kita los, okay ich gab es etwas schleifen lassrn und meine Tochter hatte von August bis Januar keine Physiotherapie aber nun weigert sich  die alte Physiotherapeutin ein Abschlusdbericht für die neue Physiotherapeutin zu schreiben, außer ich gebe ihr 50€ Stundenlohn. Was ich ungerecht finde weil der Bericht ja hätte eigentlich schon am Ende hätte fertig sein müssen.
ist das rechtens ?
Dankeschön und Gruß

niemand muss umsonst arbeiten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Januar um 19:38
In Antwort auf sunny587

Der macht es auch nicht, ist nicht seine Aussage sagte er...

der ist ja nicht handlanger von sparfüchsen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Januar um 12:32

Ich weiß nicht, ob Physiotherapeuten diesen Bericht mit der Krankenkasse abrechnen können. Fallls sie das nicht kann, finde ich es fast schon dreist, zu erwarten, dass sie dir den kostenfrei verfassen soll. Immerhin kann sie in der Zeit des Schreibens keinen Patienten behandeln und hat dadurch auch einen finanziellen Verlust. Bei einem Arzt zahlt man auch für jede Handlung, die nicht abrechnungsfähig ist, extra, z.B. bei der Anfertigung einer Bescheinigung. Und in einem Abschlussbericht wird vermutlich ein bisschen mehr drin stehen, als in einer simplen Bescheinigung, z.B. Anamnese, Behandlungsplan, Ergebnisse, Schwierigkeiten, weitere Empfehlungen.
Wenn du diesen Bericht also benötigst und er nicht abrechnungsfähig mit der Krankenkasse ist, dann wirst du diese Gebühr wohl oder übel zahlen müssen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Januar um 17:19
In Antwort auf orchideenblatt

Ich weiß nicht, ob Physiotherapeuten diesen Bericht mit der Krankenkasse abrechnen können. Fallls sie das nicht kann, finde ich es fast schon dreist, zu erwarten, dass sie dir den kostenfrei verfassen soll. Immerhin kann sie in der Zeit des Schreibens keinen Patienten behandeln und hat dadurch auch einen finanziellen Verlust. Bei einem Arzt zahlt man auch für jede Handlung, die nicht abrechnungsfähig ist, extra, z.B. bei der Anfertigung einer Bescheinigung. Und in einem Abschlussbericht wird vermutlich ein bisschen mehr drin stehen, als in einer simplen Bescheinigung, z.B. Anamnese, Behandlungsplan, Ergebnisse, Schwierigkeiten, weitere Empfehlungen.
Wenn du diesen Bericht also benötigst und er nicht abrechnungsfähig mit der Krankenkasse ist, dann wirst du diese Gebühr wohl oder übel zahlen müssen.

Er ist nur nicht abrechnungsfähig weil Madame das nicht am Ende ihrer Therapie gemacht hat, wie ich es im Juli verlangt habe. Es ist jedoch durch einige Umstände in Vergessenheit geraten und ich dachte das es geschrieben wurde damals und sie es mir nur aushändigen muss. Also war sie damals wo sie es noch hätte abrechnen können, meine Güte hätte ich halt Zwei Mal unterschrieben,  zu faul und nun soll ich dafür blechen !!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Januar um 14:12

Ok, so ganz Blick ich da nicht durch. Wie schon oben geschrieben, ist es nur verpflichtend einen aktuellen Stand in Kurzform an den Arzt zu schicken, aber nur wenn dieser es explizit fordert durch ankreuzen des Therapieberichtes auf dem Rezept. Dies ist kein ausführlicher Abschlussbericht sondern bei Dauerpatienten nur eine Aktualisierung der vorangegangenen Berichte. 
Was ich vermute was du mit Abrechnungsfähig meinst, ist, dass du auf dem Rezept 1x mehr unterschreibst und dafür einen Bericht bekommst. Die Unterschriften sind aber für die Behandlungen gedacht und nicht für "Extras" das ist nicht rechtens.
Mein Vorschlag wäre und das wäre vermutlich das sinnvollste in deiner Situation, dass die Therapeutin im Kiga einfach selbst einen gründlichen Befund macht, dann hat sie den aktuellen "Ist"-Zustand. Ein Befund sollte jeder Therapeut bei einem neuen Patienten machen. 

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Vegane Ernährung von Babys / Kleinkindern
Von: sunny587
neu
|
17. September 2019 um 18:46
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram