Home / Forum / Mein Baby / Pilz an der Brust...

Pilz an der Brust...

14. April 2012 um 9:59

Hallo zusammen,

ich befürchte dass ich mir einen Pilz an der Brustwarze eingefangen hab
Es juckt und brennt beim Stillen und auch zwischendurch. Ich dachte die ganze Zeit ich muss einfach beim Anlegen besser aufpassen und bin gerade erst drauf gekommen dass das ja auch was anderes sein könnte
Jaaaa, nun ist ja Wochenende...
Gibt es irgendetwas, was ich jetzt schon machen kann, was mir und meiner Kleinen nicht schadet, wenn ich mit meiner "Selbstdiagnose" daneben liege? Irgendwelche Hausmittelchen?
Und zu welchem Doc geh ich denn? Kinderarzt oder Frauenarzt? Sollte ich Recht haben muss meine Kleine ja mitbehandelt werden...

Andrea

Mehr lesen

14. April 2012 um 10:35

Vielleicht
hast du einen soor! Google das mal. Da kannst du dir eine salbe aus der apo holen, die schmierst du dir auf due brustwarze und kannst sie dann auch dran lassen beim stillen.Dein baby kann das sonst auch im mund bekommen wenn das nicht behandelt wird. Ich hatte das auch, die creme heisst nystaderm mundgel!
Lg kalue84

Gefällt mir

14. April 2012 um 10:43
In Antwort auf kalue84

Vielleicht
hast du einen soor! Google das mal. Da kannst du dir eine salbe aus der apo holen, die schmierst du dir auf due brustwarze und kannst sie dann auch dran lassen beim stillen.Dein baby kann das sonst auch im mund bekommen wenn das nicht behandelt wird. Ich hatte das auch, die creme heisst nystaderm mundgel!
Lg kalue84

Mundgel!
Ganz wichtig das es mundgel ist! Ich hab nämlich erst eine falsche creme gekauft
Das wollte ich noch los werden

Gefällt mir

14. April 2012 um 11:16

Bei jucken und brennen
kann es gut sein, dass Du einen Soor an der Brust hast. Kann ein Lied von singen, weil ich mich monatelang immer wieder mit Soor rum geschlagen hab.

Schau mal bei Deiner Kleinen in Mund. Vor allem Ober- und Unterlippe und in den Backentaschen. Wenn Du da kleine weiße Punkte siehst, dann kannst Du Dir zu 99% sicher sein, dass ihr beide Soor habt.

Vom Präparat her ... also ich hab anfangs, weil der KLeine bei mir ne richtige Infektion hatte mit Nystatin behandelt. Mundgel für ihn und mich. Hat bei ihm nur geholfen dass der weiße Belag auf der Zunge wegging und er wieder getrunken hat bei mir hat es nicht sehr viel bewegt.
Dann kam die Hebamme mit einer Enzian Tinktur. Ist total lila. Ganzes Kind und Brust aber das hat richtig richtig gut geholfen. Bei mir gingen die Schmerzen weg und beim Kleinen alles in den Wangenknochen. Leider konnte sie nicht mehr lesen welche Konzentration es war und in der Apotheke haben sie mir gesagt 0,1 %. Hab das dann noch ein paar Tage behandelt und es ist wieder schlimmer geworden

Bin dann auf Infekto Soor umgestiegen. Hat beim Kleinen wieder den Belag von der Zunge entfernt. Bei mir keinen bleibenden Erfolg. War schon nahe am abstillen

Dann hat mir eine andere Hebamme vom Rückbildungskurs Rosenhydrolat von der Stadelmann empfohlen. Hat bei mir recht gut angeschlagen. Hab das dann mit Infekto Soor kombiniert und nach 2 Wochen war bei mir alles weg und beim Kleinen auch -
Dachte ich zumindest.

4 Wochen später wieder. Und dann hab ich im Internet gestöbert wegen der Enzian Tinktur (getiana Violett) und hab heraus gefunden,. dass man eine 1%ige Lösung braucht. Ich also wieder zu Apotheke gerannt und hab mir die volle 1%ige Lösung auf die Brust. Für den Kleinen hab ichs etwas verdünnt, weil diese andere Apothekerin meinte, dass 0,1 ein wenig zu wenig wären, aber 1% ihres Erachtens nach zu viel. Hab das alle 2 Tage angewendet und nach ner Woche wars dann komplett weg und ist nun seit 3 Monaten nicht wieder aufgetaucht.
Ach ja und ich hab zusätzlich Pilztropfen genommen (homöopathisch) von VitaBon und Rosenhydrolat mit ein paar Tropfen Teebaumöl nachm Stillen auf Brust und 1x täglich in Babys Mund. Wichtig man darf das nicht täglich anwenden, was ich ganz gut fand, weil mein Kleiner durch das viele schmieren eh schon "allergisch" (mit schreien)auf Wattestäbchen und ähnliches reagiert hat.

Ach ja und ein kleiner Tipp. Wenn Deine Kleine schon Zähne hat vorsichtig mit Infekto Soor und Nystatin. Da ist überall ganz viel Zucker drin.

Gefällt mir

14. April 2012 um 15:12

Hi du,
... meine KiÄ hat bei der letzten U den weisslichen Belag auf der Zunge meiner Kleinen nicht ganz wegbekommen und gemeint, sie vermutet dass da auch ein Pilz ist. Meinte aber der müsste nicht behandelt werden solang er keine Schwierigkeiten macht... Nach wie vor merk ich bei ihr nix, nur eben bei mir.
Und ich bin etwas stutzig, weil mein übliches "Behandlungsprogramm" für malträtierte Brustwarzen so gar net anschlägt diesmal. Ich lauf hier nur noch oben ohne rum, meine Salbe die sonst immer geholfen hat (Wala Calcea) zeigt keine Wirkung mehr, und bis auf eine dunkelrote Stelle an der einen BW ist gar nichts zu sehen.
Wollsalbe hab ich, die werd ich mal noch nehmen, und die Kompressen - ja die kenn ich noch aus der ersten Stillzeit, die waren echt ganz gut.
Unsere Apo hat leider schon zu und die nächste ist gut 20km weg - aber ich werd mich bei Gelegenheit mal eindecken!!

Danke dir!
Andrea

Gefällt mir

14. April 2012 um 15:15
In Antwort auf anachsa

Bei jucken und brennen
kann es gut sein, dass Du einen Soor an der Brust hast. Kann ein Lied von singen, weil ich mich monatelang immer wieder mit Soor rum geschlagen hab.

Schau mal bei Deiner Kleinen in Mund. Vor allem Ober- und Unterlippe und in den Backentaschen. Wenn Du da kleine weiße Punkte siehst, dann kannst Du Dir zu 99% sicher sein, dass ihr beide Soor habt.

Vom Präparat her ... also ich hab anfangs, weil der KLeine bei mir ne richtige Infektion hatte mit Nystatin behandelt. Mundgel für ihn und mich. Hat bei ihm nur geholfen dass der weiße Belag auf der Zunge wegging und er wieder getrunken hat bei mir hat es nicht sehr viel bewegt.
Dann kam die Hebamme mit einer Enzian Tinktur. Ist total lila. Ganzes Kind und Brust aber das hat richtig richtig gut geholfen. Bei mir gingen die Schmerzen weg und beim Kleinen alles in den Wangenknochen. Leider konnte sie nicht mehr lesen welche Konzentration es war und in der Apotheke haben sie mir gesagt 0,1 %. Hab das dann noch ein paar Tage behandelt und es ist wieder schlimmer geworden

Bin dann auf Infekto Soor umgestiegen. Hat beim Kleinen wieder den Belag von der Zunge entfernt. Bei mir keinen bleibenden Erfolg. War schon nahe am abstillen

Dann hat mir eine andere Hebamme vom Rückbildungskurs Rosenhydrolat von der Stadelmann empfohlen. Hat bei mir recht gut angeschlagen. Hab das dann mit Infekto Soor kombiniert und nach 2 Wochen war bei mir alles weg und beim Kleinen auch -
Dachte ich zumindest.

4 Wochen später wieder. Und dann hab ich im Internet gestöbert wegen der Enzian Tinktur (getiana Violett) und hab heraus gefunden,. dass man eine 1%ige Lösung braucht. Ich also wieder zu Apotheke gerannt und hab mir die volle 1%ige Lösung auf die Brust. Für den Kleinen hab ichs etwas verdünnt, weil diese andere Apothekerin meinte, dass 0,1 ein wenig zu wenig wären, aber 1% ihres Erachtens nach zu viel. Hab das alle 2 Tage angewendet und nach ner Woche wars dann komplett weg und ist nun seit 3 Monaten nicht wieder aufgetaucht.
Ach ja und ich hab zusätzlich Pilztropfen genommen (homöopathisch) von VitaBon und Rosenhydrolat mit ein paar Tropfen Teebaumöl nachm Stillen auf Brust und 1x täglich in Babys Mund. Wichtig man darf das nicht täglich anwenden, was ich ganz gut fand, weil mein Kleiner durch das viele schmieren eh schon "allergisch" (mit schreien)auf Wattestäbchen und ähnliches reagiert hat.

Ach ja und ein kleiner Tipp. Wenn Deine Kleine schon Zähne hat vorsichtig mit Infekto Soor und Nystatin. Da ist überall ganz viel Zucker drin.

Uiuiui...
Au weia, ich glaub da hätte ich auch die Krise bekommen. Mir reichts jetzt nach ein paar Tagen schon!!
Mal sehen ob es wirklich ein Pilz ist bei mir, dann werd ich mir das lila Zeug auch mal holen, klingt interessant...

Danke dir!

Andrea

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen