Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Platter Hinterkopf

Platter Hinterkopf

19. März 2007 um 12:06 Letzte Antwort: 22. März 2007 um 18:38

Hallo,

meine Maus ist nun 12Wochen alt und hat hinten rechts einen platten Hinterkopf.

Wenn sie schläft (außer in der Nacht)lege ich sie schon auf die linke Seite. Aber leider ist die rechte hintere Seite nun mal ihre Lieblingseite.

Ich weiß nun nicht weiter...

Geht das wieder weg (wenn die Kleine anfängt mit krabbeln, sitzt usw.)?

Ich kann sie ja nicht zwingen auf der anderen Seite zu liegen und außerdem wurschtelt sie so lange rum bis sie wieder rechts liegt.

Wie geht Ihr mit diesem Problem um?

Danke für die Antworten.

Marion

Mehr lesen

19. März 2007 um 12:33

Hallo !!
Bei meinem Sohn war das genauso, er hatte auch eine Lieblingsseite.
Ich hatte damals auch versucht ihn auf die andere Seite zu legen aber da war nichts zu machen. Also habe ich ihn machen lassen.
Wenn Deine Kleine sitzt sieht das schon wieder ganz anders aus.
Wir sehen das Lennart mal eine Lieblingseite hatte aber den anderen Leuten fällt das nicht auf.

Laß Deine Kleine einfach machen, das gibt sich !!

LG Evy

Gefällt mir
19. März 2007 um 14:05

Würde
es auf jedenfall mal dem kia sagen. der soll sich das mal anschauen. beim sohn meiner freundin war es auch so und die hat dann recht lange krankengymnastik machen müssen damit sich das wieder bessert. vielleicht ist es nur ne lieblingsseite, vielleicht aber auch ne blockade, also, lieber mal nachschauen lassen. vielleicht sogar eher beim orthopäde. (der kia meiner freundin meinte nämlich es wär nur ne lieblingsseite, hätte sie keine kg gemacht wäre es aber nicht besser geworden, der kleine hatte nämlich ne blockade)

gruss,
sonnenschein

Gefällt mir
19. März 2007 um 14:36

Kiss-Syndrom
wird es wohl auf keinen Fall sein. Lieblingsseite ist nur ein Merkmal von Kiss. Falls Du Dir nicht sicher bist google doch einfach mal, ich meine jetzt wegen Kiss.

Der platte Kopf gibt sich meistens von selber wieder, er verwächst sich meistens.

Gefällt mir
19. März 2007 um 18:24
In Antwort auf davena_12914767

Kiss-Syndrom
wird es wohl auf keinen Fall sein. Lieblingsseite ist nur ein Merkmal von Kiss. Falls Du Dir nicht sicher bist google doch einfach mal, ich meine jetzt wegen Kiss.

Der platte Kopf gibt sich meistens von selber wieder, er verwächst sich meistens.

Möchte ja nichts sagen
aber mein mann hat den platten hinterkopf heute noch.
er hatte lt. seiner mum auch immer eine lieblingsseite und man konnte ihn nicht einfach umdrehn. wenn er kurze haare hat sieht man das total.
ich dreh unsere kleine deswegen beim liegenden stillen extra in seitenlage und lass sie so mal links und mal rechts schlafen.

lg

Gefällt mir
20. März 2007 um 11:36

Hatte mein Kleiner auch(8 Monate)
ich bin mit ihm dann zum Osteopathen und zur Physiotherapie(vom Kinderarzt verschrieben)gegangen.Kann ich nur empfehlen.Leider muss man den Osteopathen selbst zahlen.Es hat sich aber auf alle Fälle gelohnt.


L.G.Katja

Gefällt mir
20. März 2007 um 14:36

Das verwächst sich nicht!!!
Hallo Marion,

der Sohn einer Bekannten lag auch am liebsten auf der linken Seite. Als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe, bin ich wirklich tierisch erschrocken. Lenny hatte rechts überhaupt keinen Hinterkopf, null, wie "abgehackt"!!!

Die Kinderärztin meinte zu ihr, das würde sich verwachsen und er soll halt nen Hut aufsetzen, dann sieht man das net so! Toller Kommentar und wirklich ne große Hilfe.

Sie sind dann auch zu nem Osteopathen. Der hat an den Schädelplatten "rumgeschoben", aber geholfen hat das auch nicht wirklich.

Bis sie sich dann im Internet informiert haben und was von der sog. Helmtherapie gelesen haben. Sie sind dann in die Schweiz gefahren und Lenny hat einen Helm angepasst bekommen, den er nun seit September (mit 8 Monaten) trägt. Wären sie früher gekommen, hätte er das Ding nur 3 Monate tragen müssen. Nun hatte er den Helm über ein halbes Jahr auf, hatte sich superschnell daran gewöhnt und das Ergebnis is phänomenal!!!!! War total erstaunt, wie super sich das entwickelt hatte!

Aaaaaaalso, lange Rede, kurzer Sinn, geh auf jeden Fall zum Arzt und wenn der auch so doof ist, informier dich weiter. Ich seh oft so Kinder mit platten, verformten Hinterköpfen und kann nicht verstehen, dass die Eltern da nix machen...

LG
Moni & Nils

Gefällt mir
20. März 2007 um 14:38
In Antwort auf lita_12556153

Das verwächst sich nicht!!!
Hallo Marion,

der Sohn einer Bekannten lag auch am liebsten auf der linken Seite. Als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe, bin ich wirklich tierisch erschrocken. Lenny hatte rechts überhaupt keinen Hinterkopf, null, wie "abgehackt"!!!

Die Kinderärztin meinte zu ihr, das würde sich verwachsen und er soll halt nen Hut aufsetzen, dann sieht man das net so! Toller Kommentar und wirklich ne große Hilfe.

Sie sind dann auch zu nem Osteopathen. Der hat an den Schädelplatten "rumgeschoben", aber geholfen hat das auch nicht wirklich.

Bis sie sich dann im Internet informiert haben und was von der sog. Helmtherapie gelesen haben. Sie sind dann in die Schweiz gefahren und Lenny hat einen Helm angepasst bekommen, den er nun seit September (mit 8 Monaten) trägt. Wären sie früher gekommen, hätte er das Ding nur 3 Monate tragen müssen. Nun hatte er den Helm über ein halbes Jahr auf, hatte sich superschnell daran gewöhnt und das Ergebnis is phänomenal!!!!! War total erstaunt, wie super sich das entwickelt hatte!

Aaaaaaalso, lange Rede, kurzer Sinn, geh auf jeden Fall zum Arzt und wenn der auch so doof ist, informier dich weiter. Ich seh oft so Kinder mit platten, verformten Hinterköpfen und kann nicht verstehen, dass die Eltern da nix machen...

LG
Moni & Nils

Verschrieben
Er lag natürlich am liebsten auf der rechten Seiten, daher rechts keinen Hinterkopf....

Gefällt mir
20. März 2007 um 15:45

Noch eine Frage...
Ab wann sollte man den platten Hinterkopf behandeln lassen?

Ich habe nur gehört innerhalb des ersten Jahres.

Gefällt mir
20. März 2007 um 15:54

Je eher
desto besser!! nicht lange warten, denn je länger du wartest, umso länger dauert hinterher die behandlung.
gruss,
sonnenschein
p.s.: der kopf des sohnes meiner freundin sah übrigens auch ganz schlimm aus. sogar das gesicht wirkte "verschoben" durch den verformten hinterkopf...

Gefällt mir
22. März 2007 um 18:38

Hallo
mein kleiner hatte auch seine Lieblingsseite(es war die rechte). er hatte zwar auch zur linken seite geschaut und sich gedreht aber meistens nach rechts. habe mir von Kinderarzt eine Überweisung geben lassen zum Spezialisten und man gut das ich das gemacht habe denn er hatte eine kleine Blockade im halswirbel. die wurde dann behoben und jetuzt geht es. also wenn du ganz sicher gehen willst lass deine kleine von spezialisten untersuchen kostet ja nichts.

LG Nicole und klein Tyler Maik( 4 1/2 Monate)

Gefällt mir