Home / Forum / Mein Baby / Plötzlich hat er Nachts mehrmals Durst...

Plötzlich hat er Nachts mehrmals Durst...

18. August 2009 um 15:40

Hey!

Also, seit einigen Tagen bzw. Nächten haben wir folgendes Problem.
Da mein Sohn (knapp 11 Monate) tagsüber recht wenig trinkt, hab ich ihm abends immer im Bett seine Trinkflasche mit Wasser gegeben, weil er da immer am meisten wegschlürft. Anschließend nahm ich ihm die Flasche weg und er schlief dann ein. Meistens wurde er dann noch mal wach, bevor ich ins Bett gegangen bin, worauf ich ihm dann wieder Wasser zu trinken gab.
Gelegentlich wurde er dann Nachts noch mal wach und bekam wieder was zu trinken.
Das war für mich vollkommen ok, da er ja tagsüber so sparsam mit dem Trinken war.

Aber mittlerweile hat sich das nächtliche Aufwachen auf bis zu 6mal hochgeschaukelt!!! Und das ist mir mittlerweile echt ein bißchen zu extrem. Ich hab auch schon öfter versucht, ihm nur nen Schnuller zugeben oder seine Spieluhr anzumachen, aber dann schreit er nach einigen Minuten wieder. Er gibt erst Ruhe, wenn er was getrunken hat und auch dann nur für gewisse Zeit.

Was würdet ihr nun an meiner Stelle machen? Abends was geben und Nachts hart bleiben?
Ich hab keine Ahnung. Ich glaube das ist einfach zu ner blöden Angewohnheit geworden. Manchmal lacht er auch, wenn ich an sein Bett komme, so als ob er nur wollte, dass Jemand zu ihm kommt.
Ich bin echt ratlos. Ich weiß ja, wie schlimm es ist, wenn man nachts durst hat, aber so kann es ja auch nicht weitergehen...

LG Dana & Noah

Mehr lesen

18. August 2009 um 16:25

Kenn ich..
..meine trinkt tags und nachts sehr viel, aber es ist mehr eine Angewohnheit als wirklicher Durst.
Eine Zeit lang war es auch mal so schlimm, ging aber nach einer Weile von alleine wieder besser.
Ich denke, da er mit der Flasche einschläft möchte er beim nächtlichen Wachwerden wieder die gleiche Situation (mit Flasche) haben und kann dann wieder schlafen. wenn es jetzt so warm ist schlafen die Kinder vielleicht schlechter und er wird mehr wach???
Vielleicht ein anderes Abendritual einführen???
Bei uns ist es in unruhigen Nächten so, dass sie so viel trinkt und ich dann eine neue Windel machen muss

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2009 um 20:10

...
Schön zu hören, dass ich nicht die einzige bin, der es so geht.

Also sollte ich das wohl so schnell unterbinden wie möglich, sonst geht das noch bis ins Kleinkindalter so.
Mit schreien lassen ist sone Sache, wir wohnen in einem 4 Familien-Haus, da mag ich das dann nicht so gerne tun.
Naja, andererseits lieber ein paar Nächte extrem schreien und danach Ruhe, als dieses Intervall-Schreien die ganzen nächsten Monate.
Was meint ihr, soll ich jede Nacht seltener was zu trinken geben oder sofort gar nicht mehr?
Hm, gleich gar nichts mehr ist vielleicht zu heftig!?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 8:32

Also...
ich hab es die letzte Nacht durchgezogen.
Hab ihm abends noch soviel Wasser wie möglich eingetrichtert und bin danach hart geblieben.
So gegen 23 uhr hat er dann Mord geschriehen und ließ sich nur auf dem Arm beruhigen. Hab ihn dann mit in unser Bett genommen, weil ich dachte das er evtl Zahnschmerzen hat und die Nähe braucht.
Tja, und sobald er zwischen uns lag fing er an zu lachen und zu brabbeln, total hellwach.
Dann haben wir ne halbe Stunde versucht ihn zum Einschlafen zu bringen, aber nix zu machen.
Hab ihn dann wieder in sein bett gebracht und ihm ne kleine Lampe angemacht und ihn dann wieder schreien lassen. Nach 3-4 Minuten schlief er dann auch. Die Nacht über ging das dann noch 3mal so, aber es gab kein Wasser, obwohl mein Mann fast Schwach geworden wäre.

Naja, nun bin ich gespannt auf die heutige Nacht, vielleicht schreit er ja dann nur noch 2mal...

LG Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 9:24

Ja,
du hast Recht, grundsätzlich sehe ich das genauso.
Ich habe ihm ja bisher auch immer was gegeben, aber er fing halt an das auszunutzen.
Und ich selber stehe Nachts auch nicht 6 mal auf, weil ich nen trockenen Mund habe.
Ich denke, dass es bei Erwachsenen auch eine Angewohnheit ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 9:41

...
Bis 22 uhr hab ich ihm auch bei jedem Rufen Wasser gegeben.
Das ich ihm letzte Nacht nichts gegeben hab, heißt ja nicht, dass er nachts nie wieder etwas trinken darf, das ist ja quatsch. Nur nicht, solange er mich zum Narren hält.
Früher ist er immer mit Schnulli eingeschlafen und nun braucht er dazu seine Trinkflasche und das kann auf Dauer nicht das richtige sein.

Und so heiß ist es bei uns nachts nicht.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen