Home / Forum / Mein Baby / PMS und PCO, wer hat Erfahrung?

PMS und PCO, wer hat Erfahrung?

19. Februar 2014 um 16:43

Hallo zusammen

Ich war heute bei der Frauenärztin, unter anderem weil ich seit etwa einem halben Jahr extreme "Vorboten" der Mens habe (Juckende Brüste, Stimmungsschwankungen, Hunger etc.). Sie hat mir dann gesagt, dass ich wohl PMS habe und hat mir Mönchspfeffer verschrieben. Auf Nachfrage hat sie mir mehrmals gesagt, dass das halt einfach auftreten könne und dass das ab ca. 40 ganz häufig sei und sie auch nicht wisse, warum ich das nun schon mit 29 habe.
Auf die Frage ob mich das nun länger begleitet, fand sie ich könne den Mönchspfeffer dann wieder absetzen, wenn ich schwanger sei (ich will schwanger werden). Also wirklich eine Antwort bekam ich da nicht. Hat eine von Euch auch PMS? Was habt ihr da für Erfahrungen? Wurde es irgendwann besser? Auch ohne Mönchspfeffer? Und wie alt seid ihr?

Dann hat sie mir auch noch ein PCO diagnostiziert. Ich hatte meine Mens noch nie wirklich regelmässig und ich habe sehr lange Zyklen. Meist sind die Zyklen ca. 36 Tage lang. Heute bin ich bei Tag 38 und die Frauenärztin sah auf dem Ultraschall, dass ich erst übermorgen den Eisprung habe. Na super. Auch hier wieder: hat jemand damit Erfahrung? Hattet ihr Probleme schwanger zu werden? Bei unserer ersten Tochter hat es im 2. ÜZ geklappt. Nun verhüte ich seit September nicht mehr, bin aber noch nicht schwanger geworden. Natürlich habe ich durch die langen Zyklen weniger häufig die Chance schwanger zu werden. Aber hat PCO auch sonst noch negativen Einfluss aufs Schwangerwerden? Und habt ihr etwas dagegen gemacht? Ich habe mit hormonellen Verhütungsmitteln immer Probleme bzw. kann nicht hormonell verhüten. Könnte das in einem Zusammenhang stehen?

Irgendwie waren das heute recht viele Infos in kurzer Zeit und ich hatte gar nicht den Kopf alles zu erfragen, daher wären Eure Erfahrungen sehr hilfreich...

Danke und liebe Grüsse
Löffel

Mehr lesen

19. Februar 2014 um 16:47

Pms
mönchepfeffer hat geholfen-aber wenn du schwanger werden willst, also hibbelst, dann weglassen ab eisprunng
klappt schnell mit regelmäßigem zyklus-und baby

sogar so gut, dass ich nun trotz steri und pco schwanger geworden bin.
mönchspfeffer wirkt manchmal anscheiend noch später

Gefällt mir

19. Februar 2014 um 16:53
In Antwort auf tinkerbell19877

Pms
mönchepfeffer hat geholfen-aber wenn du schwanger werden willst, also hibbelst, dann weglassen ab eisprunng
klappt schnell mit regelmäßigem zyklus-und baby

sogar so gut, dass ich nun trotz steri und pco schwanger geworden bin.
mönchspfeffer wirkt manchmal anscheiend noch später

Ich weiss
aber nicht wann mein Eisprung ist... Und warum sollte man es ab Eisprung weg lassen?

Wie lange hast Du Mönchspfeffer genommen?

Gefällt mir

19. Februar 2014 um 17:01
In Antwort auf xloeffelx

Ich weiss
aber nicht wann mein Eisprung ist... Und warum sollte man es ab Eisprung weg lassen?

Wie lange hast Du Mönchspfeffer genommen?

Der
eisprung ist ca. 14 tage nach beginn der Mensis.
bei gesunden frauen.

Ich wustte immer wann mein es ist weil ich da schmerzen hatte, wenn ich mal einen es hatte.
bzw. ich bin zu gewissen tagen zum arzt gegangen um zu schauen im ultraschall.
der mönchpfeffer hat mein pco geheilt.


mein pco war wohl nicht sooo schlimm.

ich hab 6 monate mönchspfeffer genommen, dann war ich schwanger. und bei kind 2 hab ich es dann knapp 3 monate genommen.

danach nicht mehr.
pco kam nie wieder nach dem 2,kind.
kann aber an der steri lliegen, denn die hab ich machen lassen nach der geburt des 2,kindes.
denn das ist die sicherste methode nach gefährlichen geburten.
eigentlich.
nun bin ich trotzdem schwanger

Gefällt mir

19. Februar 2014 um 17:01

Ach so
weglassen ab ES weil es ungünstig ist für Schwangerschaft.

Gefällt mir

19. Februar 2014 um 17:13
In Antwort auf tinkerbell19877

Der
eisprung ist ca. 14 tage nach beginn der Mensis.
bei gesunden frauen.

Ich wustte immer wann mein es ist weil ich da schmerzen hatte, wenn ich mal einen es hatte.
bzw. ich bin zu gewissen tagen zum arzt gegangen um zu schauen im ultraschall.
der mönchpfeffer hat mein pco geheilt.


mein pco war wohl nicht sooo schlimm.

ich hab 6 monate mönchspfeffer genommen, dann war ich schwanger. und bei kind 2 hab ich es dann knapp 3 monate genommen.

danach nicht mehr.
pco kam nie wieder nach dem 2,kind.
kann aber an der steri lliegen, denn die hab ich machen lassen nach der geburt des 2,kindes.
denn das ist die sicherste methode nach gefährlichen geburten.
eigentlich.
nun bin ich trotzdem schwanger

Ich habe den
Mönchspfeffer eigentlich für die PMS bekommen. Kann ich jetzt davon ausgehen, dass sich das PCO auch verbessert? Das wäre ja super

Ja das mit den 14 Tagen ist bei mir wohl nicht... ich habe ja diesen Zyklus den Eisprung an Tag 40!

Ich habe gerade deinen Thread gelesen. Damit rechnet man ja wirklich nicht, es tut mir leid, dass dir das passiert ist. Warum waren deine letzten Geburten gefährlich? Ich wünsche dir alles Gute und danke dir für deine schnellen Antworten!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Radtour
Von: xloeffelx
neu
8. März 2017 um 8:37
Kinderzimmereinrichtung
Von: xloeffelx
neu
5. September 2016 um 9:33

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen