Home / Forum / Mein Baby / Pneumokokken-Impfung

Pneumokokken-Impfung

16. Oktober 2013 um 15:31

Hallo ihr Lieben.

Tut mir Leid, ein Impfthread... Aber ich kann nicht anders!

Mein Kleiner, 11,5 Monate alt, hat heute nämlich seine erste Impfung bekommen. 6-fach + Pneumokokken.

Eigentlich war ich entschlossen, nur die 6-fach geben zu lassen.
Schlussendlich, nach einer feurigen Rede des Arztes für die Pneumokokken, habe ich mich dann zusätzlich für diese Impfung entschieden.
Fühle mich jetzt im Nachhinein aber etwas überrumpelt.
Der Arzt sprach natürlich nur von den hochgefährlichen Krankheitsverläufen und der im Gegensatz dazu absolut gut verträglichen Impfung.

Zuhause (hätte ich nicht tun sollen) hab ich dann in Impfen pro & contra von H.irte über die Impfung gelesen.
Da steht, dass die Pneumokokken-Impfung insbesondere in Verbindung mit der 6-fach zu vielen Todesfällen geführt hat bzw immer noch führt
Auch auf der Website indivduelle-Impfentscheidung.de steht das...
Ausserdem soll die Infektion mit P-Kokken nur in seltensten Fällen schwer verlaufen und ist mit dem Risiko einer Impfschädigung in etwa gleichzusetzen.

Ich habe jetzt das Gefühl, total falsch und vorschnell gehandelt zu haben.

Wie haben eure Babys denn diese Impfung vertragen?
War das richtig?

Manno. Ich mag diese Impferei nicht.
Achja, bis jetzt geht es meinem kleinen Spatz ganz gut...

Danke!

Mehr lesen

16. Oktober 2013 um 16:40

Mach dir keine Vorwürfe!
Meine Kleine hat die Impfung damals auch super überstanden, ohne Komplikationen oder irgendwelchen Nebenwirkungen. Hatte mich vor der Impfung auch schlau gemacht und meine Bedenken mit der Kinderärztin besprochen. Die überzeugte mich aber mit diversen Argumenten (die ich leider nicht mehr alle weiß, da es schon 2 Jahre her ist), dass ich mich letztendlich für eine Impfung entschied. Und ich habe es bis heute auch nicht bereut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 17:01

...
Über das Impfen lässt sich unendlich diskutieren. Wir befürworten es jedoch auch!
Nun ist es ohnehin passiert, also mach dich nicht verrückt !!!
Ich sehe es genauso wie schon erwähnt: Wäre die Kombi mit der 6fsch Impfung sooo viel gefährlicher würde es getrennt geimpft werden.
Püppi hat es schon zweimal hinter sich, nächste Woche folgt die dritte Dosis! Und sie war ein extremes Frühchen (600g), bekam die erste Impfung noch unter 2,5 kg , die sie prima vertragen hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 21:16

Meine Tochter
...hat diese Impf-Kombi jetzt 4 mal erhalten und hat ein einziges Mal mit leicht erhöhter Temperatur reagiert. Also nix weltbewegendes! Du hast keinesfalls falsch gehandelt. Ich würde auch jederzeit wieder so impfen lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 21:23


Was ist denn das für eine Quelle, die von den Todesfällen spricht? Evaluiert? Glaubwürdig? Von welchem Jahr? Wie viele Todesfälle sollten es denn sein?

Ganz ehrlich? In meinen Augen ist alles, was gegen das impfen wirklich gefährlicher Krankheiten spricht, absolute Panikmache. Würden alle impfen lassen, wären die Krankheiten längst ausgerottet. Du hast richtig gehandelt (und google bloß keine Krankheiten mehr!).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 21:28


Nicht alles was man so im Internet findet ist dann auch wirklich seriös. Ich finde impfen ganz arg wichtig. Meine Kleine hat alle Impfungen sehr gut vertragen. Sie hatte nichtmal erhöhte Temperatur.
Du hast alles richtig gemacht. Nicht soviel googlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 21:34

Meine Kleine
hat alle Impfungen, einschließlich der Pneumokokken super weggesteckt. Kein Fieber, keine Nebenwirkungen, kein nichts.
Versuch dich nicht verrückt zu machen. Todesfälle, oder Impfschäden allgemein sind prozentual doch seeeehr selten. Wir machen uns schon wegen so vielen anderen Dingen Sorgen um unsere Kleinen, da braucht man nicht noch mehr.
Und Impfen hat immerhin auch viele Vorteile. So ist später die Angst, um gewisse Krankheiten minimiert, was wieder zu ein wenig Entlastung der elterlichen Sorge führt.

Und wenn es ihm bis jetzt so gut geht, wird er die Impfung bestimmt gut vertragen.

Wie sibenie schon geschrieben hat: Würde es tatsächlich so gefährlich sein, würden die Ärzte in dieser Kombi nicht mehr impfen (dürfen). Also lass dir nicht von irgendwelchen Internetseiten Angst machen. Es ist alles gut und du hast nichts falsch gemacht. Manchmal muss man Ärzten einfach mal vertrauen, die machen den Job ja auch nicht erst seit gestern und kennen sich besser aus, als wir alle zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 21:40


Meine kleine hat das auch zusammen bekommen und keine Probleme gehabt.
Wir hatten einzig eine schlechte nacht wo sie sehr unruhig war bei der lebendvirenimpfung von Masern etc.

Mach dir keine sorgen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 22:25

Meine maus
hat die 6-fach plus Pneumo auch gut vertragen!
Ich persönlich würde aber auf keinen Fall die Impfungen splitten, 1. warnen Impfgegner ja vor den Zusatzstoffen in der Impfung, die dann statt einmal zwei- oder dreimal gespritzt werden. Zudem würde ich es meiner Tochter nicht zumuten wollen, so oft gepiekt zu werden. Aber das ist meine persönliche Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2013 um 7:32

Danke für eure Antworten!
Das beruhigt mich dann doch!
Ich neige ja auch immer ein bisschen zur Panik wenn ich sowas lese...

Ihr habt natürlich Recht.
Sollte es wirklich zu so vielen Todesfällen gekommen sein, gäbe es diese Kombi nicht.
Allerdings habe ich das nicht irgendwo gegoogelt, sondern im Buch Impfen pro & contra von M.artin H.irte gelesen,der ja selbst Arzt ist und zumindest auf mich einen sehr seriösen Eindruck macht.
Genau wie die Website, die ich in meinem Ausgangspost erwähnt hab...

@sageslaut: H.irte gibt in seinem Buch immer Quellen an. Die jetzt rauszusuchen würde aber wohl den Rahmen sprengen
Ich habe aber auf jeden Fall noch im Kopf, dass er von 30 Todesfällen (Kindstod) pro Jahr (!) in den USA spricht, die angeblich im Zusammenhang mit diesen Impfungen stehen.
Das ist/wäre ja nicht gerade wenig...

Ja, das Impfen ist wirklich ein Endlosthema. Das meinte mein Kinderarzt gestern auch, als ich mit ihm etwas eingehender darüber sprechen wollte.

Naja, ich werde diese Impfungen jetzt auf jeden Fall ganz normal weitermachen, zumal mein Kleiner das wohl gut verkraftet und heute morgen quietschfidel in seinem Bettchen stand..
Etwas unheimlich wirds mir wohl immer bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2013 um 9:34

Hmm
aber gerade beim Kindstod lässt sich ja nun nicht wirklich genau sagen, woran es lag. Das muss ja nicht zwingend an der Impfung liegen, sondern sich vielleicht auch einfach nur ungünstig abgepasst haben. Klingt jetzt blöd, aber ich hoffe du weißt was ich damit sagen will.

Und 30 Fälle im Jahr von knapp 5 Millionen Kindern pro Jahr in den Staaten - das sind 0,0006%, also verschwindent selten. Da ist die wahrscheinlichkeit im Lotto zu gewinnen fast ähnlich hoch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club