Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Polypen-Op beim Kleinkind

Polypen-Op beim Kleinkind

24. November 2014 um 14:41 Letzte Antwort: 24. November 2014 um 22:56

Liebe Mädels,
Mein 3-Jähriger leidet schon seit seinem ersten Lebensjahr an vergrößerte Polypen. Dies führt dazu, dass seine Nase permanent läuft und er Gleichgewichtsstörungen hat weil der ganze Schleim der sich bildet, nicht komplett aus der Nase trieft sondern auch in die Ohren läuft und heftig drückt.
Er leidet dadurch auch oft unter Ohrenschmerzen
Und er hört auch schlecht, was allerdings seine sprachliche Leistung nicht beeinträchtigt, denn er spricht für sein Alter sehr gut, viel und sauber. Aber bei der U7 wurde es mal wieder festgestellt, dass er schlecht hört.

Wir sind regelmäßig beim HNO Arzt und er wurde eine längere Zeit mit dem Antiallergikum Cetirizin behandelt, mit der Hoffnung dass sich die Schleimbildung reduziert. Bislang hat sich keine große Besserung gezeigt. Der Arzt meinte, dass wir wohl um eine Op nicht drum rum kommen aber die Wahrscheinlichkeit, dass bei U-4 Jährigen die Polypen wieder schnell nachwachsen liegt sehr sehr hoch und ich habe Angst, dass dann die Op (unter Vollnarkose) "umsonst" wäre.
In 2 Std haben wir den nächsten Kontrolltermin beim HNO und sollte wieder mal keine Besserung eingetroffen sein, dann müssten wir wohl oder übel einen Op-Termin vereinbaren.

Was soll ich machen??? Bin überfragt.ich will nicht dass er leidet aber ich will auch nicht dass der Eingriff gemacht wird und wir bald wieder die gleichen Probleme haben. Sollte ich doch noch ein ganzes Jahr warten?

Wer hat schon Erfahrung damit gemacht und wie lange müsste ich dann von Arbeit weg fallen, falls er operiert wird?

Lg

Mehr lesen

24. November 2014 um 15:13

Ich würde es machen lassen
Mir wurden als kind die Polypen entfernt, war echt kein großer eingriff und mir ging es direkt danach wieder gut. War total erleichtert, dass das leiden ein ende hat. Ohrenschmerzen können unerträglich sein. Klar, es kann sein, dass sie nachwachsen, aber das risiko währe es mir definitiv wert.

Gefällt mir
24. November 2014 um 16:08

Hallo
Unserer tochter wurden mit 2,5 jahren die polypen rausgemacht. Ich bin so froh, dass wir uns dafür entschieden haben- keine dauer rotznase mehr, kein schnarchen, nix...eine Erleichterung für meine Tochter durch und durch. Schlimm war der Eingriff auch nicht- wurde ambulant gemacht- 7:30-14:30uhr in der Klinik-schmerzen hatte meine Kleine keine danach.
Wenn du fragen hast, darfst dich gerne melden.

Gefällt mir
24. November 2014 um 22:56

Hallo
Wir haben uns für die Op entschieden. Im Januar soll es sein. Eure Antworten erleichtern mich. Vielen Dank.

Ich hoffe, dass wir dadurch eine Besserung auf Dauer haben werden.

Lg

Gefällt mir