Home / Forum / Mein Baby / Prägung der geschlechterrollen

Prägung der geschlechterrollen

12. April 2010 um 15:03

hallo!
gestern war ja der thread hier in dem gefragt wurde, ob ihr euren jungs rosa anziehen würdet! viele meinten "nein". ist ja auch ok.
was mich aber bissi nervt, sind zb hersteller, die mit ihren waren die geschlechterollen wie ich finde auch zum negativen prägen können.
beispiel: auf der suche nach einer sigg-flasche waren die vornehmlichen motive für mädchen irgendwelche prinzessinnen, pferde, mittlerweile aber auch action-heldinnen. für jungs gab es spiderman, wilde kerle, böse dreinschauende tiger, captain-sharky-logos und ähnliches.

1. find ich das übertreiben gesagt gewaltverherrlichend
2. werde schon kleine jungs in ne "wilde" rolle gedrängt

es ist tatsächlich nicht von der hand zu weisen, dass jungs andere vorlieben haben als mädchen. mein großer ist z.b. total bagger- und treckerverliebt. mir hätte z.b so ein motiv auf der flasche besser gefallen, als so kram was im weitesten sinne mit kämpfen zu tun hat.

was meint ihr dazu? seh ich das zu eng?

jedenfalls hab ich noch ne pulle mit marienkäfern drauf bestellt, da er ja jetzt erst zwei wird und meiner meinung nach mit den süßen "käkern", wie er sie nennt, gut bedient ist.

lg

Mehr lesen

12. April 2010 um 15:11

Ich finde auch
dass viele das zu eng sehen.

Hellblauer Kiwa und mal nen rosa Schlafanzug für Jungs, meine Güte, was ist so schlimm daran
Kann das wirklich nicht verstehen.
Meine Große spielt mit Autos und liebt Lightning McQueen
Wenn sie jetzt nen T-Shirt damit will, dann kriegt sie es auch.

Frag mich immer, was die Leute befürchten, wenn ein Junge z.b. mit ner Puppe spielt oder so

Das sind Kinder!

Das was du angesprochen hast, ist mir auch schon oft aufgefallen. Ich hab ja nun 2 Mädels aber ich dachte dann auch oft. Wenn ich jetzt nen Jungen hätte, wüßte ich jetzt nicht, was ich kaufen sollte.

Mit Käfern kannst du nichts falsch machen, völlig unisex

Gefällt mir

12. April 2010 um 22:25

Hey
danke für eure interssanten antworten!
da kann man nur sagen: traurig, traurig! mädesl werden zum angepassten verhalten erzogen, jungs werden ebenfalls in rollen gedrängt. dabei ist es mittlerweile doch so deutlich, was das für schäden auch anrichten kann.
frauen müssen sich dem allgemeinen bild von weiblichkeit neigen, viele verfallen zb dadurch in essstörungen, die aggression rihctet sich egegn sich selbst.
jungs handeln oft ebensso destruktiv, die dürfen gefühle nicht zeigen, hart-sein wird erwartet. ein mögliches ende vom lied ist, dass männliche gewalttäter in der ubahn leute zu tode prügeln.

bevor ich kinder gehabt habe, dachte ich mir immer: es ist doch wohl möglich, nicht typisch männlich/weiblich zu erziehen!" DAS ist aber garnicht so einfach, da wir sowohl durch die gesellschaft als auch durch die eigenen erziehung bestimmte haltungen an unsere kinder herantragen. ich kann nur hoffen, dass wir dabei einen gsunden mittelweg finden und unser kinder nicht von irgendwelchen butterbirnen beeinflusst werden!

würd mich weiterhin über eure meinungen freuen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen