Home / Forum / Mein Baby / PRE-Nahrung: Die Wahl zwischen Pest und Cholera?

PRE-Nahrung: Die Wahl zwischen Pest und Cholera?

5. November 2009 um 15:16

Hey Mädels,

im Februar muss ich abgestillt haben und momentan bin ich schon täglich ca. 6-8 Stunden unterwegs also vom Kind getrennt.

Ich finde das Abpumpen per Hand echt mühsam und mit elektrischer Pumpe bekomm ich irgendwie keinen Milchspendereflex.

Naja, von daher habe ich überlegt, in der Zeit in der ich weg bin, PRE von meinem Freund füttern zu lassen, da ich ja ohnehin im Februar abgestillt haben muss wäre das ja ein guter Anfang.

Jetzt hab ich mich mal umgehört welche PRE wohl geeignet sein könnte. Und da trifft einen ja der Schlag:

In der Öko-Test 6/2008 gabs einen Test und gerademal drei Produkte haben ein "befriedigend" erhalten aufgrund der Schadstoffbelastung (mit 3-MCPD-Fettsäureester).
Mit 1er sieht es im Übrigen nicht besser aus.

Ich finde das erschreckend, wollte aber mal fragen, ob es bereits aktuellere Studien gibt, bzw. ob die Hersteller bereits Maßnahmen ergriffen haben um den Schadstoffgehalt zu erniedrigen.

Hat jemand aktuellere Quellen?

Beste Grüße,

Janne mit Jari, 6.5 Monate

Mehr lesen

5. November 2009 um 23:17


huhu,

ich kann dir glaub ich näheres sagen...

Quelle: Öko-Test Jahrbuch Kleinkinder 2009
betrifft Pre

Mittlerweile sind es schon 4 Produkte die ein befriedigend erhalten haben

-Bio-Produkte, beide mangelhaft (Töpfer und Hipp)

- befriedigend: Alete, Hipp, Humana, Milasan
- der Rest war mangelhaft: Aptamil, Milumil, Nestle Beba

Ich würde (WENN ÜBERHAUPT) Hipp Anfangsmilch Pre oder Humana Anfangsmilch Pre empfehlen. Da sind die 3-Mcpd-Fettsäureestern ziemlich gering (weniger als das zehnfache der empfohlenen tagesmenge)
Alete anfangsmilch pre enthält zudem noch zu wenig eiweiß und milasan pre hat pvc/chlorierte kunststoffe in der verpackung...

mumi-ersatz 1 hat nicht viel besser abgeschnitten...

da würd ich fast sagen das du das mit dem abpumpen schon weiter probieren solltest.. ist ja nicht schön zu lesen was man seinem kind mit der pre-milch alles so einflößt...

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2009 um 13:25

Öko Test!
Öko Test kann man doch nicht ersntnehmen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2009 um 13:34


wenn es danach geht, wären nuckel schlecht und plasteflaschen, plastelöffel usw...

wir haben die aptamil pre genommen. meine hebi sagte, dass diese momentan das beste ist, was es zu kaufen gibt. wir hatten noch nie probleme mit stuhlgang und co.kann sie nur empfehlen. musst du halt mal ausprobieren, was dein spatz verträgt

oder laut ikke.. lern das abpumpen

lg moni+fläschen-jannik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 8:03

Pass mal auf meine Liebe...
...ich bin gerne offen für Kritik, aber bitte im richtigen Tonfall.

Zum Thema:
Ich pumpe nun schon seit einem Monat. Ich weiß nicht, wie lange die Übungsphase da noch dauern soll.

Ich finde es außerdem schade, dass ich in den drei Stunden, die ich noch zuhause bin bevor mein Kleiner schläft, noch eine gute Stunde abpumpe.

Desweiteren ist das Ding, dass ich wie beschrieben, im Februar abgestillt haben MUSS. Es geht nicht anders. Ich arbeite in einem chemischen Labor, da ist Stillen ausgeschlossen.

Dann ist mein Kleiner knapp 10 Monate, dann wird er wohl ohne Ersatzmilch noch nicht auskommen.

Beste Grüße,
Janne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 8:17
In Antwort auf chanti_11848071


huhu,

ich kann dir glaub ich näheres sagen...

Quelle: Öko-Test Jahrbuch Kleinkinder 2009
betrifft Pre

Mittlerweile sind es schon 4 Produkte die ein befriedigend erhalten haben

-Bio-Produkte, beide mangelhaft (Töpfer und Hipp)

- befriedigend: Alete, Hipp, Humana, Milasan
- der Rest war mangelhaft: Aptamil, Milumil, Nestle Beba

Ich würde (WENN ÜBERHAUPT) Hipp Anfangsmilch Pre oder Humana Anfangsmilch Pre empfehlen. Da sind die 3-Mcpd-Fettsäureestern ziemlich gering (weniger als das zehnfache der empfohlenen tagesmenge)
Alete anfangsmilch pre enthält zudem noch zu wenig eiweiß und milasan pre hat pvc/chlorierte kunststoffe in der verpackung...

mumi-ersatz 1 hat nicht viel besser abgeschnitten...

da würd ich fast sagen das du das mit dem abpumpen schon weiter probieren solltest.. ist ja nicht schön zu lesen was man seinem kind mit der pre-milch alles so einflößt...

liebe grüße

Oh danke!
Genau nach sowas habe ich gesucht, bin jetzt aber natürlich auch nicht begeisterter, dass es immernoch so schlecht aussieht.

Da gilt es echt so lang es geht zu stillen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 8:32

An alle:
Danke für eure Antworten.

Es ist ja nun nicht so, dass ich unbedingt PRE geben lassen muss.

Es wäre nur eine Erleichterung gewesen, weniger lange abpumpen zu müssen am Tag, wenn man sein Kind eh schon lang nicht sehen kann. Da ist ne Stunde Abpumpen halt zusätzlich nervig und verlorene Zeit mit dem Kind.

Da ich im Februar eh abgestillt haben muss wegen Vollzeitjob im Labor, dachte ich, kann man ja jetzt schon teils mit PRE anfangen.
Ich kann ja auch schlecht im Februar von heut auf morgen auf PRE umstellen.

Die Testergebnisse sind offensichtlich blöd und bestärken darin weiterhin nur Mumi zu geben, klar.

Aber meine Frage zielte eben darauf, ob jemand Infos hat (von Herstellern zB) ob schon was in der Hinsicht getan wurde, die Folgenahrungen also verbessert wurden.

Denn die können ja auch nicht zufrieden damit sein. Und wenn nur einer der Hersteller die 3-MCPD-Ester herausbekommen könnte, wäre sein Produkt mit Sicherheit bei den meisten Muttis das Produkt der Wahl.
Von daher wunderts mich, dass da noch nichts passiert ist.

Die Testergebnisse, die ich habe, sind ja nun schon älter als ein Jahr... .

Ich werde wohl mal die Hersteller direkt anschreiben und nachfragen.

Also,
beste Grüße,

Janne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 8:34
In Antwort auf selen_12087523

Öko Test!
Öko Test kann man doch nicht ersntnehmen!!!

Ja?
Deine Argumente dazu würde mich interessieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 8:38

HA?!
Ja, soll man, wenn man kombiniert nur HA geben?

Meine Hebamme meinte, HA nur, wenn Allergien oder Unverträglichkeiten in der Familie vorkommen.... muss ja nicht heißen, dass sie Recht hat.
Aber hast du eine Erklärung dafür?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 12:16

Ach interessant!
Danke für deinen Beitrag, finde ich sehr interessant.

Ich finde, sie reden dort um den heißen Brei herum. Es wird beispielsweise nicht erwähnt, was es genau mit den MCPD-Fettsäureester auf sich hat. Sie sagen nur, dass der eben in raffinerierten Ölen vorkommt. Und eben, dass davon direkt keine Gefährdung ausgeht.

Das stimmt vielleicht. Aber vom MCPD (nicht als Fettsäureester) geht erwiesenermaßen gesundheitliche Gefahr aus.
Und man weiß halt einfach nicht, ob und wieviel MCPD bei der Verdauung der Ersatznahrung frei wird...

Finde ich schade, dass das in der Form nicht erwähnt wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper