Home / Forum / Mein Baby / Pro und Contra: 1 Kind oder 2?

Pro und Contra: 1 Kind oder 2?

19. April 2007 um 9:53

Pro und Contra: 1 Kind oder 2?

Eigentlich will ich gerne ein zweites, aber beim überlegen überwiegen bei uns die Pluspunkte fürs Einzelkind!?!?!

In unserer Zeit kann sich ein Einzelkind eventuell besser durchsetzten; Beispielsweise im Berufsleben - soziales Verhalten ist doch kaum mehr gefragt, oder doch?

Finanziell kann man ein Kind doch besser glücklich machen? Jetzt da die Regierung Frauen ja zwingen will zurück ins Berufsleben zu gehen und die Erziehung der Kinder Tagesstätten zu überlassen. Sie spielen Beispielsweise mit dem Gedanken das Kindergeld zu streichen. Bisher kommen wir mit dem Kindergeld prima klar. Natürlich reicht das irgendwann nicht mehr, aber dann ist es doch besser ein Kind finanziell abgesichert zu haben, als zwei so mehr schlecht als recht?

Auch haben wir nur ein Kinderzimmer. Ist es für Kinder nicht irgendwann lästig sich das Zimmer teilen zu müssen? (Wir haben eine Wohnung im Haus seiner Eltern; umziehen nicht möglich)

Dann auch nochmal Schwangerschaft und Geburt zu durchleben? 10 Wochen spucken oder die ständige Angst, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte?

Irgendwie habe ich auch das Gefühl ein zweites Kind vielleicht nicht zu packen. Ich bin jetzt schon oft fertig, wenn meine Kleine wieder einen Schreitag einlegt, Schmerzen hat wg. Blähungen und Zahnen usw. Wie wird das sein, wenn es zwei sind. Wenn ich die Aufmerksamkeit dem Kleinen schenken muss, obwohl die Große sie brauchen würde?

Ich könnte jetzt noch einige Punkte mehr aufschreiben ...

Was meint ihr? Alle bedenken über Bord werfen und es einfach machen? Ist das nicht unfair dem neuen Kind gegenüber? Ist es dann nicht ein "Versuchsobjekt" das man nicht rückgänig machen kann?

Ohje ... ich schreibe vielleicht einen Käse, aber ich mache mir halt so meine Gedanken.

Was denkt ihr?

Grüssle





Mehr lesen

19. April 2007 um 10:01

Definitiv 2
Hallo,
also ich sehe keine Vorteile beim Einzelkind. Außer natürlich finanziell und dass es für die Eltern einfacher ist.
Aber für das Kind gibt es langfristig gesehen keinen Vorteile, finde ich. Und warum sollten sich Einzelkinder besser durchsetzen können?!?! Im Gegenteil, wenn man Geschwister hat, lernt man auch sehr gut, sich durchzusetzen. Und soziales Verhalten ist mehr gefragt denn je, Stichwort "Teamwork".
Wir wollen unbedingt noch ein zweites Kind, ich finde es einfach schön, wenn Kinder Geschwister haben. Auch später, wenn sie groß sind. Ist doch toll, wenn noch jemand da ist, mit dem man ausgewachsen ist und den man in und auswendig kennt.
Sie können zusammen spielen, das macht es dann irgendwann auch für die Eltern einfacher. Klar gibt es auch viele Konflikte, aber daraus lernen die Kleinen!
Ich denke, man wächst mit seinen Aufgaben, und wenn es soweit ist, bekommt man 2 Kinder auch gewuppt .
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 10:37

Ich
denke auch dass 2 Kinder besser sind als eins...alleine schon wg der Entwicklung des Sozialverhaltens. Aber davon mal ganz abgesehen, sollte man sich wenn man es dann kann gut überlegen ob man Kinder möchte oder nicht. Natürlich kosten KInder auch Geld-will man das Geld für seinen Nachwuchs ausgeben oder nicht; natürlich gibt es nicht viel Kindergeld...aber ich denke das sollte man eh nur als ein kleines Plus sehen...
Klar, es gibt immer wieder Frauen, die ungewollt schwanger werden und sich nicht überlegen können wie sie damit zurecht kommen werden...aber die Frauen, die es sich überlegen können, sollten dies schon "meiner Meinung" nach sorry vor der Geburt des ersten Kindes tun.
Mein Mann und ich haben immer gesagt dass wir mindestens 2 Kinder wollen-ich habe aber auch gesagt, dass ich mir auch 4 vorstellen kann, bzw mehr.
Nun wir haben unser Haus mit 4 Kinderzimmern geplant und gebaut. Für mehr Kinderzimmer hat das Hausbauen finanziell nicht gereicht-deshalb werden es bei uns allerhöchstens 4.
ABer 2 werden es auf jeden Fall. Ich kenne viele Einzelkinder, die selbst als Erwachsene nicht davon begeistert waren alleine aufgewachsen zu sein....aber jeder so wie er gerne möchte verbieten und vorschreiben kann man ja eh niemandem etwas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 10:38
In Antwort auf sumi_12332953

Definitiv 2
Hallo,
also ich sehe keine Vorteile beim Einzelkind. Außer natürlich finanziell und dass es für die Eltern einfacher ist.
Aber für das Kind gibt es langfristig gesehen keinen Vorteile, finde ich. Und warum sollten sich Einzelkinder besser durchsetzen können?!?! Im Gegenteil, wenn man Geschwister hat, lernt man auch sehr gut, sich durchzusetzen. Und soziales Verhalten ist mehr gefragt denn je, Stichwort "Teamwork".
Wir wollen unbedingt noch ein zweites Kind, ich finde es einfach schön, wenn Kinder Geschwister haben. Auch später, wenn sie groß sind. Ist doch toll, wenn noch jemand da ist, mit dem man ausgewachsen ist und den man in und auswendig kennt.
Sie können zusammen spielen, das macht es dann irgendwann auch für die Eltern einfacher. Klar gibt es auch viele Konflikte, aber daraus lernen die Kleinen!
Ich denke, man wächst mit seinen Aufgaben, und wenn es soweit ist, bekommt man 2 Kinder auch gewuppt .
LG

Eigentlich alles gesagt!
Ich glaube nicht, dass Einzelkinder es irgendwie einfacher haben.

Die Entwicklung bei Einzelkinder dauert immer länger, es ist schwerer ihnen soziales Verhalten beizubringen und so böse es jetzt klingen mag, aber dann lernt deine Große, dass sie nicht immer vorrang hat, was durchaus auch positiv ist!
Die Welt dreht sich nunmal nicht um einen selbst und je früher Kinder das "lernen" um so besser!

Und sobald das "neue" aus dem gröbsten raus ist wird es für die Eltern auch einfacher, da sie nicht immer selbst mit den Kindern spielen müssen.

Ich habe erst eine (7Monate) aber will noch mindestens 2 dazu, alles weitere wird wohl vom finanziellen abhöngig sein

LG,
Miri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 11:59

Stimmt,
in den anderen Beiträgen sind denke ich alle Argumente FÜR mehr Kinder genannt. Ergänzend vielleicht noch eine praktische Erfahrung:

meine 5 1/2 Monate alte Tochter war gestern bei einer Freundin mit 9 Monate altem Kind, sie hat das ältere Kind beobachtet, nicht aus den Augen gelassen, fand es über eine Stunde brennend interessant, hat es mit den Händchen bepatscht, wenn es näher gekrabbelt kam, war absolut fasziniert. Da war ich direkt traurig, nicht schon ein älteres Geschwister für meine Kleine zu haben. Klar bemühe ich mich, möglichst oft zu anderen Kindern zu kommen, aber ein Geschwisterkind wäre besser, denke ich.

Gruß Löwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 13:20

Hallo
Erstmal schön, dass Du so ehrlich schreibst.

In ähnlichen Überlegungen sind wir selbst. Wenn man es objektiv betrachet, wäre eigentlich KEIN Kind die einfachste Lösung. Und wenn man schon EIN Kind hat, müsste das ja auch reichen, oder? Und dann fällt einem alles ein, was einen nervt oder genervt hat mit dem Kind. Bei mir ist es z.B. die größte Sehnsucht, einfach wieder "normal" Urlaub machen zu können....

Soweit das Objektive.
Und subjektiv? Man kommt nach Hause, die Kleine kommt einem lachend entgegen gerannt und schlingt einem die Arme um den Hals. Und man denkt: Ein zweites Kind wäre echt toll.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper