Home / Forum / Mein Baby / Problem mit dem kindergartenplatz

Problem mit dem kindergartenplatz

20. Januar 2015 um 12:28

Hallo,
Bräuchte mal Meinungen und/Erfahrungswerte:
Meine Kleine wird im Juni 3, geht momentan in die Krippe in der Tageseinrichtung der großen.
Aber sobald sie drei wird vergibt die Stadt (vergibt die Plätze aller Einrichtungen)ihren Platz, aber im Kiga der Einrichtung ist nichts frei ( erst zum 01.08. wenn das neue Kindergartenjahr anfängt)

Der Platz, den ich angeboten bekommen habe wäre zum 01.06. in einem anderen kiga in derselben Straße 7:30- 16:00, aber das geht eh nicht, da ich um 7:40 an der arbeit sein muss (dreimal die woche)

Jetzt habe ich die möglichkeiten,
A) im juni könnte sie noch bleiben und bis zum start des kindergartenjahres bleibt sie daheim/ verwandte betreuen sie. Und wir hoffen auf einen platz zum 01.08, wobei dann erst mal zwei wochen schließzeit ist.
Urlaub bekomme ich keinen,mein mann kann auch nicht so viel nehmen.

B) ich sage, dass ich woanders einen platz ab 7 uhr brauche und bekomme einen iwo in der stadt zugeteilt.

C) ich nehme den platz und muss für die tage wen organisieren, der sie hinbringt und stelle einen antrag auf rückversetzung (haben einige mütter gemacht deren Kinder schon etwas früher 3 werden) und lasse sie im idealfall nach zwei monaten wechseln.

D) ich versuche es bei der Tagesmüttervermittlung, zumindest für die drei Tage eine Betreuung zu bekommen.
Problem: weiß nicht ob wir es uns leisten können.
Und ob es sinn macht so unregelmäßig.

Momentan bekommen wir aufgrund von zu wenig einkommen den Kiga bezahlt, ka ob das auch für die Tagesmutter gilt.
Will auch das beste für sie, vllt mache ich mir auch zuviel Sorgen, und sie würde das gut wegstecken, sie gehr so gern in den kindergarten.
Als wir im Sommer in Mukikur waren hat sie sich ohne probleme betreuuen lassen.
Muss noch dazu sagen, dass meine große 1-2 mal die woche zur theraphie muss, und auch immer wieder arztbesuche anstehen. Und da die kleine nicht immer im schlepptau zu haben, ist schon erleichternd. Zumal die große auch nicht immer leicht zu händeln ist und zu ihrer eigenen Sicherheit einiges an anleitung braucht.

Sry ist lang geworden

Habt ihr erfahrung mit mehreren wechseln in kurzer zeit?
Gehen eure kinder in verschiedene einrichtungen? Wie lässt das sich vereinbaren?

Oder was würder ihr tun?

Mag einfach ein paar meinungen hören

Liebe Grüße

Mehr lesen

20. Januar 2015 um 16:42

Danke für deine antwort
Als die leiterin mich im august auf das problem hingewiesen hat (sie bekommen von der stadt die gelder und eben auch die kinder die Ihnen zugewiesen werden), habe ich das gespräch mit der Sachbearbeiterin gesucht.
Die meinte ist bekannt, ich soll auf die zuteilung warten.
Gleichzeitig ist der elternbeirat an der Sache dran, weitere Gespräche sind für märz/April geplant.
Aber das wird wahrscheinlich an der situation dieses jahr nichts mehr änder

Habe heute morgen nochmal angerufen;
Die nannten mir eben oben die optionen mit dem überbrücken oder eine Kita außerhalb evtl.

Wüsste nicht, wie ich die noch davon überzeugen kann.

Gefällt mir

20. Januar 2015 um 18:32

Wenn ich mit dem rechtsanspruch komme
Kann sie ka darauf verweisen, dass ich ja einen platz angeboten bekommen habe,
Oder ich bekomme einen platz zugeteilt der zwei Vororte weiter ist und, man 15min ohne beurfsverkehr hin braucht, sonst eher 25 min

Sprich nichts gewonnen.
Es geht denen ja drum ihren betreuungszahlen u3 vorzeigen zu können und eben auch plätze anzubieten.

Vorhin war die leitung nicht da, morgen wahrscheinlich, die erzieherin der großen sagt schon mal bescheid, dass ich ein Anliegen habe.

Bin nur iwie nicht so gut darin, die anderen haben auch immer so gute Argumente, dass ich das gefühl habe nichts mehr verlangen zu können

Nachdem aus dem zugesagten Ganztagsplatz für die Große durch deren versäumniss (weil sie eine "belastung für die Gruppe" wäre und weil viele erzieherinnen nicht mit ihr zurecht kommen) nach vielen verhandlungen nur modulplatz wurde (3x lang und 2x halbtags), habe ich angst, dass sie wieder auf der schiene kommen
auch wenn es wahrscheinlich schwachsinn ist, weil keine erzieherin sich bisher über die kleine beschwert hat und sie ja auch eine andere persönlichkeit ist.

Gefällt mir

20. Januar 2015 um 19:59

Also
zum 1.8 hättet ihr den Platz aber auch nicht sicher, versteh ich das richtig?

Bei uns werden die Kigaplätze jetzt im Feb. verteilt wieso wird das bei euch so knapp gemacht?
Könnt ihr nicht dem Platz ab 1.6 Zusagen und wenn ihr dann doch in dem Kiga nen Platz bekommt den wieder absagen? Die müssen euch doch mehr als 4 Wochen vorher bescheid geben ob ihr jetzt nen Platz bekommt oder nicht.

Ist dort aber auch ziemlich blöd geregelt, wenn ein Kind in der eigenen Krippe 3 wird, dass das so hängen gelassen wird. In der Krippe wo mein Kleiner rein soll, bleibt er bis er eben in den Kiga wechseln kann. Der wird im April schon 3, da hätte ich ja mega die Arschkarte, wenn die Krippe sagen wird ab 3 is er raus, der Kiga sagt aber erst ab September.

Wenn beides nicht geht, würde ich die 2 Monate versuchen zu überbrücken. Obwohl das ja nur 1 Monat ist, wenn sie bis ende Juni drin bleiben darf. Auch eben mal mit ner Woche krank sein, wenn sich keine Betreuung findet

Gefällt mir

21. Januar 2015 um 18:10

Also...
Einen platz zusagen und auf den anderen hoffen ist eben das Problem dass ich nicht pünktlich zur arbeit komme.
Und eben die sache, dass sie dann ja nach zwei monaten wieder wechseln würde.


Habe heute mit der Stellvertrenden leiterin sprechen können (die eigentlich ist fast nie da)
Sie versteht das Problem und möchte auch dass Luisa bleiben kann.
Gibt wohl auch einen antrag auf eine Kündigung, sie telefoniert morgen, kann aber nichts versprechen.
Es gibt über 20 schulkinder daher gibt es ab august auf jeden fall einen platz.
Im märz gehen da die offiziellen Briefe raus.

Morgen telefoniere ich nochmal mit der Tagesmuttervermittlung, einfach um zu wissen, ob es eine option zur überbrückung sein könnte.

Danke für eure Antworten, sry für die Rechtschreibung, bin mit dem Handy on

Gefällt mir

6. August 2015 um 7:35

Die auflösung
Auch wenn es etwas her, wollte ich berichten, wie es denn nun gelaufen ist:

Sie hat für Juli einen Halbtagsplatz bekommen, dank überstunden hat es geklappt auch wenn es sehr stressig war.

Danke an alle, die mir Ratschläge gegeben haben

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
OT aber ein bisschen traurig-letzter kita Tag
Von: suesservogel
neu
6. August 2015 um 6:26
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen