Home / Forum / Mein Baby / Problem mit Hund. An wen wenden?

Problem mit Hund. An wen wenden?

12. Juli 2017 um 14:29

In unserem Fall war ich beim Ordnungsamt und auch das Ordnungsamt war beim Vororttermin. 
Vielleicht wird das in anderen BL oder Städten anders geregelt. Hier gibt es die Vorschriften für Zaunhöhen je nach Rasse und die wurde vom Ordnungsamt durchgesetzt. Wahrscheinlich war es für besagten Nachbar billiger, sein Grundstück einmal in Sichtschutz zu hüllen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

12. Juli 2017 um 19:04

Ich gebe dir recht, immer davon ausgehend dass ein zum Beispiel akustisch wahrgenommener Eindringling erst mal identifiziert werden muss. Bis das geschehen ist, wird in der Regel gebellt, sprich das Rudel vor der Annäherung gewarnt/informiert. Was du da beschreibst würde ich je nach ausprägung nicht mehr als Erziehung sondern als Kadavergehorsam bezeichnen.
Wenn man weiss wie kann man den charakter eines Hundes durchaus brechen, mit dem ergebnis dass ich einen Willenlosen "Sklaven" habe, der wohl alle Kommandos aufs peinlichste ausführt, aber ein Leben hat dass ich nicht mehr als solches bezeichne.
Ein perfektes Beispiel ist diese Fichte im Amisfernsehen. Mit einem Teletak kann das selbst der grösste Depp. Für jene die nicht wissen, was ein bei uns zum glück strengstens verbotener "teletak" ist: Ein Elektroschockhalsband mit Fernsteuerung.
Aber auch da, ich urteile nicht da ich weder dich, deine Hunde noch deine Erziehungsmethoden zu bewerten habe, da alle unbekannt.
Der Kangal ist ein Herdenschutzhund, aber auch mit einer gänzlich anderen Ausgangslage und gewichtung.
Ein Kangal muss durchaus im alleingang auch gegen Bären bestehen können, darum nimmt man ja auch seine eher hohen unterhaltskosten in Kauf. Ähnlich einem Polizisten. Ein Hütehund hat in erster Linie die Aufgabe, eine Herde zusammenzuhalten aber auch akustisch vor einer wahrgenommenen Bedrohung warnen zu können. Er ist also sozusagen ein Hunde-securitas sprich, beobachten, melden, türmen. Für einen Wolf völlig ausreichend, denn Wölfe suchen den Konflikt in keinerlei Weise.
Daher ist n kangal in einem Einfamilienhausquartier ungefähr so deplaziert wie ein Kampfpanzer vor dem Aldi. Man kanns machen, braucht sich aber dann nicht wundern.....
Klima....

Sibirisches Klima:, Quelle Wikipedia, durch andere überprüft.


In den meisten Regionen Sibiriens herrscht ein ausgeprägtes Kontinentalklima: Verhältnismäßig heiße Sommer (bis +40 °C) werden von extrem kalten Wintern (bis −72 °C) abgelöst. Oft wird das Land bis zu neun Monate von einer Schneedecke bedeckt. Die Landschaft wird großteils von borealen Wäldern (Taiga) dominiert, in den arktischen Regionen herrscht baumlose Tundra vor. Dazwischen existiert mit den Waldtundra-Zonen eine Übergangsform. Im Süden geht die Taiga in Steppe über.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2017 um 19:08

ups...jetzt wo dus sagst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen