Home / Forum / Mein Baby / Problem vom gläschen zum familientisch

Problem vom gläschen zum familientisch

15. Januar 2012 um 13:18

Hi,

mein Sohn wird 1 Jahr. Ich versuche ihn schon lange an den Familientisch zu gewöhnen.
Ich wollte von Anfang an selber kochen. Er hat es IMMER verschmäht. Irgendwann gab ichs auf und kaufte nur noch Gläschen. Zwischendrin probierte ichs wieder no chance!

So ich probiere es nun wieder seit 1er Woche. Er bockt anfangs total rum, schreit wie verrückt, hält sich die Hände vor den Mund oder schlägt mir den Löffel aus der Hand. Dann lass ich ihn ausbocken und esse schon Mal. Dann wird er neugierig und isst paar Löffel. Nach einer viertel Portion beginnt der Spass wieder mit dem bockeb. Dann isst er wieder aber spätestens nach der Hälfte ist Schluss. Er ist quengelig ohne Ende und ich merke das er noch Hunger hat. Also mache ich ihm noch ein halbes Glas.

Ich kann mir nicht vorstellen das er irgendwann so richtig mitisst. Bitte sagt mir das er das doch tut!
Hat jemand noch nen Tipp? Ist das normal?
Ich hab sogar das Essen in ein Glas gefüllt und wollte ihn täuschen aber das klappt auch nicht

Menno, dabei schmeckt es doch was ich koche!

Lg Bimbam

Mehr lesen

15. Januar 2012 um 13:26

Giraffe
Er isst morgens Semmel/Brötchen/Breze mit Obst und abends Brot und Gemüse.

Nur mein Mittagessen mag er nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2012 um 13:37


Jaja wie ich das priblem kenne!!!!
Hab ihr dann mit 7monaten alles hingelegt was ich gegessen habe!!
So hab ich sie von gläschengeachmack wegbekommen!!
Wenn ich zb fisch mit gemüse/kartoffeln usw gegessen habe, hab ichs kleingemacht u vor ihr auf den tisch gelegt!!
Sauerei hat sich on grenzen gehalten, sie hat gegessen, hatte spaß u ich musste mich auch nicht aufregen!
Jetzt (bis auf die momentane -ich will nicht essen- isst sie ALLES)!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook