Home / Forum / Mein Baby / Problem wenn seine Schwester das Kind hält

Problem wenn seine Schwester das Kind hält

28. April 2018 um 11:53

Hallo zusammen,

ich habe leider ein riesen Problem das unsere Beziehung extrem belastet. Mein Freund und ich haben eine 13 Wochen alte Tochter. Schon vor der Geburt der kleinen hatten seine Schwester und Ich kein gutes Verhältnis, es hielt sich aber im Rahmen weil wir uns beide wie erwachsene Menschen benommen ud es tot geschwiegen haben. Mit der Geburt der kleinen fing ich aber an zunehmend mehr seine Schwester nicht zu mögen. Plötzlich stand sie jeden Tag bei uns auf der Matte wegen dem Kind was sie die ganze Beziehung lang nie gemacht hat. Eines Abends hab ich mich ins Schlafzimmer mit offener Tür gelegt als Sie da war und mit meinem Mann und der kleinen auf der Couch saß. Plötzlich hörte ich wie sie sagt "Oh da ist ja ein riesen Loch auf dem Kopf", da hat sie der kleinen auf der Fontanelle rumgedrückt. Seitdem ist es bei mir ganz vorbei und ich hätte am liebsten dass sie das Baby garnicht mehr hält. Mein Freund findet das natürlich verständlicher Weise nicht gut und unterstützt mich null. Es knallt immer wieder deswegen. Auf der anderen Seite wollte er nicht dass mein Vater der mit Krebs im Krankenhaus lag das Kind hält und ich habe mich schweren Herzens daran gehalten mit dem Ergebnis dass mein Vater nun tot ist und die kleine nur 2 mal kurz gesehen und nie richzig im Arm hatte obwohl er körperlich dazu in der Lage gewesen wäre. Es bricht mir das Herz und belastet mich sehr dass mein Papa der sich so sehr auf die kleine gefreut hat gestorben ist ohne sie richtig kennen zu lernen. Ich verstehe nicht warum mein Freund das nicht einfach akzeptieren kann dass seine Schwester die kleine nur halten soll wenn ich dabei bin wenn ich mich doch auch daran gehalten habe dass mein Vater sie nicht nehmen durfte. Ich denke dass jede Mutter mit bestimmten Menschen probleme hat bezüglich Baby abgeben, kann man das dann nicht einfach akzeptieren? Oder bin ich die bekloppte die die ganzen streitereien schuld ist?

Mehr lesen

28. April 2018 um 12:54
In Antwort auf klara2016

Hallo zusammen,

ich habe leider ein riesen Problem das unsere Beziehung extrem belastet. Mein Freund und ich haben eine 13 Wochen alte Tochter. Schon vor der Geburt der kleinen hatten seine Schwester und Ich kein gutes Verhältnis, es hielt sich aber im Rahmen weil wir uns beide wie erwachsene Menschen benommen ud es tot geschwiegen haben. Mit der Geburt der kleinen fing ich aber an zunehmend mehr seine Schwester nicht zu mögen. Plötzlich stand sie jeden Tag bei uns auf der Matte wegen dem Kind was sie die ganze Beziehung lang nie gemacht hat. Eines Abends hab ich mich ins Schlafzimmer mit offener Tür gelegt als Sie da war und mit meinem Mann und der kleinen auf der Couch saß. Plötzlich hörte ich wie sie  sagt "Oh da ist ja ein riesen Loch auf dem Kopf", da hat sie der kleinen auf der Fontanelle rumgedrückt. Seitdem ist es bei mir ganz vorbei und ich hätte am liebsten dass sie das Baby garnicht mehr hält. Mein Freund findet das natürlich verständlicher Weise nicht gut und unterstützt mich null. Es knallt immer wieder deswegen. Auf der anderen Seite wollte er nicht dass mein Vater der mit Krebs im Krankenhaus lag das Kind hält und ich habe mich schweren Herzens daran gehalten mit dem Ergebnis dass mein Vater nun tot ist und die kleine nur 2 mal kurz gesehen und nie richzig im Arm hatte obwohl er körperlich dazu in der Lage gewesen wäre. Es bricht mir das Herz und belastet mich sehr dass mein Papa der sich so sehr auf die kleine gefreut hat gestorben ist ohne sie richtig kennen zu lernen. Ich verstehe nicht warum mein Freund das nicht einfach akzeptieren kann dass seine Schwester die kleine nur halten soll wenn ich dabei bin wenn ich mich doch auch daran gehalten habe dass mein Vater sie nicht nehmen durfte. Ich denke dass jede Mutter mit bestimmten Menschen probleme hat bezüglich Baby abgeben, kann man das dann nicht einfach akzeptieren? Oder bin ich die bekloppte die die ganzen streitereien schuld ist?

Also erstmal tut mir das leid wegen deinem Papa. Bitte versuch es so zu sehen, dass er sie kennengelernt hat und du ihn damit sicherlich sehr glücklich gemacht hast.

Zur restlichen Situation: Nikita fragt, was einige hier für Luschen Zuhause haben. Ich gebe ihr hier zwar recht, frage mich aber auch, warum sich die Frauen nicht durchsetzen können.

Ich sag dir ganz ehrlich, du tust dir mit dem Totschweiger keinen Gefallen und machst alles nur noch schlimmer. Du musst das selber klären, schliesslich hast auch DU das Problem mit ihr.

Setz dich mit ihr hin, Gelegenheit hast du ja, wenn sie ständig bei euch hockt. Überleg dir, was du ihr sagen willst. Bitte sie, dich ausreden zu lassen.

Und überleg dir auch folgendes: manchmal ist man wütend auf einen Menschen, obwohl der Ursprung woanders ist. In deinem Fall ist der Ursprung dein Mann. Er ist dir keine Hilfe, lässt dich mit dem Problem im Regen stehen und diese Wut überträgst du auf die Schwester. Das kannst du ihr auch genauso sagen, dass dein Papa die Kleine wegen dem Bruder nicht halten durfte, aber sie nun an deinem Kind rumdrückt wie an einer Puppe, obwohl DU das nicht möchtest.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2018 um 14:13

Hast du gesehen, wie sie auf der Fontanelle rumgedrückt hat oder ist das deine Vermutung? Auch beim normalem Streicheln und selbst beim hingucken fällt die auf und kann Menschen mit wenig Erfahrung erschrecken. Das ist bei meinem Kleinen auch öfter vorgekommen, ohne das da jemand rumgedrückt hat. Ich verstehe zwar auch nicht, warum dein Vater die Kleine nicht halten durfte aber warum reagierst du genau so? Außerdem sollte auch der Vater in der Lage sein, so auf die Kleine aufzupassen, dass ihr nichts passiert. 
Tägliche Besuche der Tante müssen natürlich nicht sein, da müsst ihr zusammen eine Lösung finden. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2018 um 7:55

Sprechenden Menschen kann geholfen werden...such das Gespräch mit allen Beteiligten! Mach Deinen Standpunkt klar. Du bist die Mutter!! Du entscheidest wer wann das Baby nimmt.

Zum Thema Männer...in den letzten Tagen/Wochen kommen häufiger solche Threads, wo der Mann ein absoluter Vollidiot ist...sei es bei der Erziehung, in der Beziehung oder sonst was...

Mensch Mädels!! Wir leben in 2018! Warum lasst ihr das zu??? Macht den Mund auf. Gegen gute Argumente kommt keiner an....und wenn nichts fruchtet, muss es auch mal härter werden.

Klär Deine Schwägerin auf! Mach Deinem Mann Deine Gefühlswelt klar! Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist, und auf in den Kampf!!

Du schaffst das!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen