Forum / Mein Baby

Probleme bei Vollmond

Letzte Nachricht: 14. April 2009 um 13:59
P
perlie_11952452
10.04.09 um 20:21

Hallo, ich hab festgestellt, dass mein Sohn ziemliche Schlafprobleme bei Vollmond hat.

Eigentlich schläft er immer sehr viel und gut. Er schläft auch sehr schnell ein, aber 1-2 Nächte vor Vollmond, die Nacht und 1-2 Nächte danach hat er mal mehr mal weniger Probleme. Egal was ich tu, meist weint er sich in den schlaf.

Ich geh immer nach ner Zeit wieder rein, geb ihm nochmal Nuckel und mach die Spieluhr an, aber es hilft nicht viel. Aufm Arm beruhigt er sich, aber sobald er im Bett liegt, gehts weiter. Egal ob ich nur kurz auf Arm hatte, 10 Minuten oder gar nicht. Er ist auch müde, trotzdem schläft er schlecht ein.

Bei manchen Vollmondphasen ist es nur, dass er nachts wach wird, was er normal auch nicht tut.

Ich achte gar nicht auf den Mond, meine Nachbarin erzählt mir immer, wenn ich gesagt hab, dass er zur Zeit wieder so schlecht schläft, dass Vollmond ist, also kann auch nicht eingebildet sein.


Wie kann ich ihm helfen, dass er besser ein und durchschläft?
Wiegesagt, sonst schläft er sehr gut. 12 Stunden durch plus morgens oft und Mittagsschlaf.
Hoffe, ihr habt Tips.

Mehr lesen

D
dora_12701251
10.04.09 um 20:30

Hallo Shiny...
Wir haben auch das "Problem".Aber nicht ganz so arg wie du beschreibst. Also ich habe geraten bekommen CamomillaKügelchen auszuprobieren. Die sollen bei Unruhezuständen helfen.Kann dir leider nichts zu der Wirkung sagen, weil ich es noch nicht ausprobiert hab, weil es ja wie gesagt bei uns nicht soooo schlimm ist.
Aber meine Arbeitskollegin schwört darauf

Wünsche dir viel Kraft

LG Pira

Gefällt mir

T
terry_12551755
10.04.09 um 20:55

Habe das Problem zur Zeit auch
Dass es am Mond liegen könnte ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen, da meine Tochter (13,5 Monate) praktisch schon von Geburt an eine kleine Einschlafzicke ist.
Seit sie 11 Monate alt ist klappt es besser, aber dennoch gibt es immer wieder Phasen wie im Moment. Sie wacht nach einer gewissen Zeit schrill brüllend auf und lässt sich nicht beruhigen bzw. nur so lange, wie ich bei ihr am Bettchen sitze. Doch sobald ich aus dem Zimmer will ist sie wieder voll da. Und dabei ist es total egal ob ich da 5 Minuten oder ne halbe Stunde ausharre.
Aber ist sie totmüde!

Tipps habe ich leider keine, denn nichts was sonst bei uns hilft (Lavendelöl, Chamomilla, Viburcol) schlägt an.


LG und gute Nerven!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

linda1986
linda1986
10.04.09 um 22:36

...
warscheinlich stört ihn nur das vermehrte licht und nicht der mond an sich machs einfach komplett dunkel

Gefällt mir

P
perlie_11952452
14.04.09 um 13:59
In Antwort auf linda1986

...
warscheinlich stört ihn nur das vermehrte licht und nicht der mond an sich machs einfach komplett dunkel

Es ist dunkel
Er schläft immer in einem total dunklen Zimmer.
Wir haben richtige Rolläden, seit er 6 Monate ist, hat er ganz dunkel mit schlafen verbunden, deshalb sind bei uns zum schlafen die Rolläden unten.

Also an der "Helligkeit" des Monds kann es nicht liegen. Eigentlich sollte er ihn nicht merken, aber aus irgendeinem Grund spührt er die Mondphasen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers