Home / Forum / Mein Baby / Probleme beim stillen

Probleme beim stillen

27. September 2011 um 15:26

Hallo ihr lieben, meine schwester hat am 29.09.2011 zwillinge bekommen (geburtstermin:15.10.2011)
Leider hat es eins der kleinen nicht überlebt. Nun hat meine schwester probleme mit der milchproduktion. Es kommt beim abpumpen nur wenig oder kein tropfen milch raus.
Habt ihr tipps, welche lebensmittel z.B bei der milchproduktion helfen?
Da sie natürlich durch den verlust auch mental angeschlagen ist, versuche ich einfach tipps zu bekommen, wie man es durch nahrung in gang bringen kann, da die andere kleine noch im brutkasten ist und ihre mama braucht.

Ich bedanke mich schonmal im voraus für jeden tipp

Lg CEO

Mehr lesen

28. September 2011 um 16:26

Das tut mir seeehr seeerh leid!!!!
Das hört sich ja furchtbar an!!! Mit dem zweiten Kind! Hoffe Deine Schwester erholt sich schnell davon.

Also was die Milchproduktion angeht, da bin ich auch fleißig dabei am abpumpen, weil meine Kleine es an der Brust nicht richtig kann. Nimmt zu wenig auf!! Muss mit der Flasche ernährt werden mit meiner Milch. Sie bekommt aber auch noch Zusatzmilch da meine Milch nicht richtig angeregt wird, weil die kleine nicht an der Brust saugt. Babys regen die Milch am besten an. Sone Pumpmaschine

Also um meine Milch auch in Gang zu bekommen rinke ich Malzbier und Stilltee oder was sogut das gleiche ist, ist Fencheltee. Studentenfutter soll auch helfen. Volkornprodukte. Hat mir alles meine Stillberaterin und Hebamme empfohlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 18:33

Milchproduktion
das problem wird sich mit der nahrungsumstellung nicht ändern der spenderefles lösst sich nur beim kind aus. sie muss das kind anlegen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 0:09
In Antwort auf lujayn_12075617

Milchproduktion
das problem wird sich mit der nahrungsumstellung nicht ändern der spenderefles lösst sich nur beim kind aus. sie muss das kind anlegen..

das stimmt!
Die kleine regt das am besten an! aber um das zu unterstützen hilft natürlich auch sich richtig zu ernähren.. besonders viel trinken sollte deine Schwester!!!!

viel Erfolg!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 11:35

Ich hatte ein ähnliches Problem
Erstmal tut es mir sehr leit mit dem 2ten Baby!
Zu ihrem Problem bei mir war es ähnlich. Mein Kleiner ist vor 8 Wochen zur Welt gekommen Entbindungstermin wär morgen gewesen. Er kam auch in den Brutkasten und ich sollte erstmal abpumpen damit er dort drin versorgt werden kann. Die ersten Tage kam wiklich so gut wie nix aber das wurde pöh a pöh besser ... nach einer Woche ungefähr konnt ich ihn komplett versorgen. Aber deine Schwester sollte das Kleine so schnell wie es geht anlegen, weil es sich ihrendwann an der Pumpe nicht mehr steigert nach 3 Wochen musste ich schon zufüttern was ich leider bis heut machen muss weil mein Kleiner nur die hälfe an der Brust trinkt die er braucht.

Ernährungsmässig trink ich Malzbier weil Stilltee bei mir nix gebracht hatt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 12:58
In Antwort auf perlie_12480865

Ich hatte ein ähnliches Problem
Erstmal tut es mir sehr leit mit dem 2ten Baby!
Zu ihrem Problem bei mir war es ähnlich. Mein Kleiner ist vor 8 Wochen zur Welt gekommen Entbindungstermin wär morgen gewesen. Er kam auch in den Brutkasten und ich sollte erstmal abpumpen damit er dort drin versorgt werden kann. Die ersten Tage kam wiklich so gut wie nix aber das wurde pöh a pöh besser ... nach einer Woche ungefähr konnt ich ihn komplett versorgen. Aber deine Schwester sollte das Kleine so schnell wie es geht anlegen, weil es sich ihrendwann an der Pumpe nicht mehr steigert nach 3 Wochen musste ich schon zufüttern was ich leider bis heut machen muss weil mein Kleiner nur die hälfe an der Brust trinkt die er braucht.

Ernährungsmässig trink ich Malzbier weil Stilltee bei mir nix gebracht hatt.

Das ist echt scheiße!
Meine Kleine soll ich jetzt auch 2 Wochen lang mit der Flasche füttern und ich pumpe sozusagen auch nur noch ab ich benutze jetzt weleda Milchbildungsöl, ich glaube es hat etwas gebracht?! Meine Kleine hat auch nur die hälfte an der Brust getrunken, sie hatte deshab abgenommen. Durchs füttern mit der Flasche hat sie zum Glück wieder viel drauf. Aber das mit dem abpumpen ist ja ne doofe sache wenns sich nicht steigert ich muss nämlich auch zufüttern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 13:25
In Antwort auf frutilla82

Das tut mir seeehr seeerh leid!!!!
Das hört sich ja furchtbar an!!! Mit dem zweiten Kind! Hoffe Deine Schwester erholt sich schnell davon.

Also was die Milchproduktion angeht, da bin ich auch fleißig dabei am abpumpen, weil meine Kleine es an der Brust nicht richtig kann. Nimmt zu wenig auf!! Muss mit der Flasche ernährt werden mit meiner Milch. Sie bekommt aber auch noch Zusatzmilch da meine Milch nicht richtig angeregt wird, weil die kleine nicht an der Brust saugt. Babys regen die Milch am besten an. Sone Pumpmaschine

Also um meine Milch auch in Gang zu bekommen rinke ich Malzbier und Stilltee oder was sogut das gleiche ist, ist Fencheltee. Studentenfutter soll auch helfen. Volkornprodukte. Hat mir alles meine Stillberaterin und Hebamme empfohlen.

Danke
Danke ihr lieben,
Ich werde es ausrichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper