Home / Forum / Mein Baby / Probleme mit bald 2-Jähriger

Probleme mit bald 2-Jähriger

14. Juli 2007 um 20:41 Letzte Antwort: 14. Juli 2007 um 21:15

Hallo,

unsere Kleine ist nun bald 2 Jahre alt und grundsätzlich ziemlich gut zu handhaben. Leider haben wir zwei Probleme, die wir einfach nicht wegkriegen.

1. Auf die Toilette gehen
Wir versuchen seit geraumer Zeit unsere Kleine von den Vorteilen einer Toilette zu überzeugen. Sie will das aber überhaupt nicht. Das Problem ist jetzt, dass sie sich auch nur noch sehr ungern wickeln lässt. Was früher ohne jede Probleme geht, wird jetzt mit viel Geschrei erledigt. Ganz offenbar ist es ihr ungenehm, von uns gewickelt zu werden. Wie kriegen wir sie denn endlich auf die Toilette?

2. Essen
Unsere Kleine isst zwar viel, aber nur recht wenige Sachen. Es ist zwar einigermaßen ausgewogen - Brot, Brötchen, Äpfel, Birnen, Bananen, Milchprodukte, Nudeln, Reis - aber es fehlt z.B. Gemüse. Das lehnt sie komplett ab. Außerdem lehnt sie jegliche neue Sachen ab. Wirklich alles, sie probiert nichts Neues. Wir bieten ihr immer von unserem Essen an, aber sie lehnt alles ab. Es nervt einfach, für sie immer extra kochen zu müssen, damit sie überhaupt was isst.

Mehr lesen

14. Juli 2007 um 21:15

Huhu
Deine Tochter ist noch ziemlich jung. Es gibt zwar viele Kinder, die sehr früh sauber sind, aber ich hab mittlerweile die Erfahrung gemacht, dass dies eher die Ausnahme ist, als die Regel, also nicht verzweifeln.
Wir Kruemel schon schrieb, müsst ihr eurer Tochter Zeit geben. Es bringt nichts unendliche Diskussionen zu führen und das Thema aufzubauschen. Fragt zwischendurch, ob sie Pipi muss, ob sie auf die Toilette möchte, und wenn sie nicht möchte, ist das ok und dann solltet ihr nicht weiter nachfragen. Sie merkt ja wie ihr Aufmerksamkeit diesbezüglich geschenkt wird.
Es gibt tolle Kinderbücher zu dem Thema, lest ihr darüber vor.
Kauft ihr ein Töpfchen!
Ich denke jetzt ist es schon zu spät, aber wenn man weiß, wann sein Kind immer "muss", es gibt ja so Termin-Häufchen-Leger einfach direkt aufs Klo setzen, das geht aber meist nur, wennsie noch ganz jung sind ... und sie nicht direkt in Panik verfallen
So eine Phase kann lange dauern, und oft ist es hilfreich eine Pause einzulegen, und dann noch mal zu beginnen, es gibt die kuriosesten Varianten, aber die kommen, wenn die normalen nichts genützt haben!
Also Zeit und Ruhe lassen, das Thema nicht in den Mittelpunkt stellen, nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken...und keine "Erpressungsversuche", a`la .... du kriegst das und das, wenn du aufs Klo gehst

Zum Essen kann ich ebenfalls nur vorschlagen, alles schön zu pürieren, aber was auch immer gut ankommt ist, die Kinder ins einkaufen und kochen miteinzubeziehen!! Das macht die Produkte nur um so interessanter, und was man selbst zubereitet ist man auch bereiter zu probieren ... natürlich nur unter Aufsicht, versteht sich von selbst, aber probiert es aus, lasst sie was im Supermarkt aussuchen und kocht das dann, ich denke, dass man damit nicht früh genug anfangen kann!

LG nutella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper