Home / Forum / Mein Baby / Probleme mit dem Vater

Probleme mit dem Vater

15. März 2009 um 6:23

also es hört sich vieleicht blöd an aber ich weiß nicht wie ich das handhaben soll!
der vater meines sohnes zieht mit seiner neuen zusmmen, die einen hund hat.
jedoch hat unser sohn eine sehr starke tierhaaralergie.
sobal er in die nähe von hunden oder katzen kommt ,
juckende augen, und das Atmen wird schwer!
Allergisches Asthma bronchiale wurde das vom Arzt genannt.
es ist so schlimm, das wenn er mit tieren zusammen war, ich mindestens 3 tage zu tun habe damit er wieder gesund ist! deswegen meide ich den kontakt komplett!
ich war jetzt nochmal beim arzt um behandlungsmöglichkeiten zu erfahren und erkundigt sich und hat den alergietest auf meinen wunsch wiederholt.

ich habe seinem vater schon gesagt das, wenn der hund mit einzieht, mein sohn nicht mehr bei ihm schlafen kann, doch er unterstellt mir, das ich nur streß mache wegen seiner neuen!
und das es ja wohl ne tablette dagegen geben wird, die mein 4 jähriger nehmen kann.

selbst wenn es medikamente gibt, find ich nicht das ein 4 jähriger sie nehmen muß, nur wegen nem tier und wenn man den kontakt vermeiden kann, oder sehe ich das zu eng?
andererseits will ich auch nicht den kontakt zwischen den beiden verbieten, da mein kleiner jedes 2 wochenende bei ihm ist und ich das auch sehr wichtig finde!

zu dem vorwurf ich mache das aus eifersucht, kann ich klar nein sagen, es tat zwar weh zu erfahren das er mit hr zusammen zieht aber ich habe mit unsere beziehung abgeschlossen! nur falls mir das hier unterstellt wird

bitte sagt mir euere ehrlich meinung und was ihr machen würdet !

Mehr lesen

15. März 2009 um 8:26

Hole
dir ein Attest und geh zum Anwalt.

Der wird ihm schon den passenden Brief schreiben.

Kannst es aber auch mit Attest übers Jungendamt laufen lassen.

Du bist nicht verplichtet dein Kind irgendwo hin zu geben, wenn es dann Schaden nimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2009 um 8:31

Hallo
Mein Ex hat sein Umgangsrecht eingeklagt.
Mein Kind wollte erst nicht bei seinem Vater jedes zweite Wochenende übernachten.
Das Gericht wollte, daß das Jugendamt ein Gespräch mit meinem Kind führt.

Bei diesen Gespräch erzählte mein Kind dem Jugendamt, was ihm bei seinen Vater alles stöhrt.
Folgende Punkte:
Es wird in jeden Raum geraucht. Auch im Auto.
Es gibt dort einen HUND. Mein Kind sagte wörtlich zum Mitarbeiter des Jugendamt: Der Hund stinkt, das ganze Haus stinkt nach Hund und der Hund liegt dauernd auf dem Bett in den ich dann dort schlafen soll.

Es kam zum Gerichtstermin. Dort wurde festgelegt, daß das KInd bei dem Vater jedes zweite Wochenende übernachten muß. ABER NUR, wenn im Auto nicht mehr geraucht wird, im der Wohnung des Vaters darf bei Beisein des Kindes gar nicht mehr geraucht werden. ER muß dann nach draussen gehen.
UND
Der Hund darf das Zimmer, vor allem das Bett in dem das Kind schlafen soll, nicht mehr betreten.

Mein Kind hat keine Allergie gegen einen Hund, es findet einfach nur, daß der Hund stinkt und er mag den Hund nicht. (Sorry, an alle Hundeliebhaber)
Wir hatten schon Erfolg vor Gericht , daß der Hund, wenn das Kind dort zu Besuch ist, nicht mehr machen kann, was er will. Genau so mit dem Rauchen.

Dein Exmann soll sich entscheiden. Entweder das Kind, oder der Hund.
Falls es so nicht klappt und er weiter auf Stuhr stellt, wende dich ans Jugendamt. Erkläre die Situation, bringe ärztliche Atteste mit. Sage auch, daß dein Ex gesagt hat, das Kind soll Medikamente gegen die Hundeallergie nehmen, wenn es dort ist.

Die Gesundheit des Kindes geht auf jeden Fall vor!
Und auf die Tabletten würde ich verzichten. Hat der Vater des Kindes gar keinen Verstand?




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2009 um 11:59
In Antwort auf naomh_12744558

Hole
dir ein Attest und geh zum Anwalt.

Der wird ihm schon den passenden Brief schreiben.

Kannst es aber auch mit Attest übers Jungendamt laufen lassen.

Du bist nicht verplichtet dein Kind irgendwo hin zu geben, wenn es dann Schaden nimmt.

Richtig oder falsch?
hallo,ich habe ein paar fragen an leute die sich mit dem UMgangsrecht auskennen
ich habe eine 3 jährige tochter und eine 8 jährige aus einer anderen beziehung bin selber erst 25 aber naja darum geht esja jetzt nicht ich bin mit dem vater meiner kleineren tochter 4 jahre zusammen er ist drogenabhängig er konsummiert heroin bekommt zusätzlich ein ersatzmittel vom arzt aus diesem grund habe ich mich von ihm getrennt konnte das einfach alles nicht mehr aushalten jetzt lebe ich seid einem halben jahr allein mit den kindern und er meint die besuchszeiten selbst einzurichten ohne irgendwelche absprachen wohne terasse da klopft es abends hin und wieder mal wenn die kinder im bett sind er kommt dann mit der begründung wollte mal hallo sagen oder haste mal ne zigarette er findet es auch ganz nrmal bei mir zu essen er ist sich überhaubt nicht bewusst was erdenn eigentlich uns getan hat und das war so einiges würde am liebsten den kontakt zu ihm ganz abbrechen aber meine tochter hängt ganz schön an ihm habe angst das sie darunter leidet bitte helft mir weiss nicht was richtig ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2009 um 1:22
In Antwort auf delwyn_12856778

Richtig oder falsch?
hallo,ich habe ein paar fragen an leute die sich mit dem UMgangsrecht auskennen
ich habe eine 3 jährige tochter und eine 8 jährige aus einer anderen beziehung bin selber erst 25 aber naja darum geht esja jetzt nicht ich bin mit dem vater meiner kleineren tochter 4 jahre zusammen er ist drogenabhängig er konsummiert heroin bekommt zusätzlich ein ersatzmittel vom arzt aus diesem grund habe ich mich von ihm getrennt konnte das einfach alles nicht mehr aushalten jetzt lebe ich seid einem halben jahr allein mit den kindern und er meint die besuchszeiten selbst einzurichten ohne irgendwelche absprachen wohne terasse da klopft es abends hin und wieder mal wenn die kinder im bett sind er kommt dann mit der begründung wollte mal hallo sagen oder haste mal ne zigarette er findet es auch ganz nrmal bei mir zu essen er ist sich überhaubt nicht bewusst was erdenn eigentlich uns getan hat und das war so einiges würde am liebsten den kontakt zu ihm ganz abbrechen aber meine tochter hängt ganz schön an ihm habe angst das sie darunter leidet bitte helft mir weiss nicht was richtig ist

Schütze deine Kinder!!!
schütze deine Kinder!
Das ist Priorität... geh zum Jugendamt und lasse einen begleiteten Umgang anordnen... so kann deine Kleine ihn weiter sehen, aber du hast die Gewissheit, dass ihr nichts passiert!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram