Home / Forum / Mein Baby / Probleme nach Kaiserschnitt....Eure Meinung dazu?!

Probleme nach Kaiserschnitt....Eure Meinung dazu?!

3. August 2013 um 15:25

Hallo zusammen,

ich hatte bisher 2 Kaiserschnitte, die ich eigentlich beide nicht wollte. Einer war sekundär wegen Geburtsstillstand ( ich hatte einen Hebammen-Drachen, der laut meiner Ärztin nicht ganz unschuldig daran war) und einen geplanten KS wegen Narbenschmerzen, die sich als Verwachsungen herausgestellt haben.

Jetzt bin ich wieder schwanger und es wird wohl auf einen dritten KS hinauslaufen. Bisher hatte ich wenig Probleme mit meinen beiden KS, aber ich fühle mich in letzter Zeit als hätte ich versagt und meine KS sind mir peinlich. Ich fühle mich nicht als vollwertige Frau und habe Sorgen, dass andere mich genauso sehen.

Wie denken denn andere jetzt wirklich? Habe ich "versagt", bin ich keine richtige Frau oder habe ich trotzdem etwas geleistet?

Sorry für diese doofe Frage, aber das wurmt mich gerade echt....sind vielleicht die Hormone.

Lieben Dank für Eure Meinungen!
Murmel

Mehr lesen

3. August 2013 um 15:36

Ich kenn deine Gedanken
und ich kann dir sagen, dass andere Mamas ganz verblüfft sind wenn man Probleme damit hat.
Von daher mach die keine Sorgen.
Dir hält niemand vor, dass du keine richtige Mutter bist oder keine richtige Frau.
Was meinst du wie es Müttern geht deren kinder bei der geburt zu wenig Sauerstoff hatten oder die mit Mega Geburtsverletzungen rauskommen.
Ein KS ist nicht ideal, aber es ist eine Geburt und dir wird ein kleiner Engel geschenkt der 9lange Monate in dir gewachsen ist. da insteressieren die letzten paar Minuten doch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2013 um 16:13

Glaubst du wirklich
Eine wahre Frau oder eine gute Mutter zu sein begrenzt sich auf die Art und Weise, WIE deine Kinder zur Welt kommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 18:21

Meiner Meinung nach...
...kommen solche Sprüche "mit KS hat man versagt, war faul oder sonst was" von Frauen die selbst total unzufrieden mit sich sind. Die einfach keine Vorteile in ihrer Geburt sehen und dann sowas sinnloses frei erfinden.

Ich frag mich immer was sich außerdem alle so an die Geburt aufhängen, ich fand das schwanger sein, viiiiiiiiiel anstrengender, nervraubender, schmerzhafter, schlimmer als die Kaiserschnitte.

Aber ich weiß warum, schwanger waren wir ja alle, daran kann sich also auch keiner messen. Traurig eigentlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 18:24


Ist es nicht viel mehr das, was wir in dem Jahren nach der Geburt leisten was uns zu guten, "vollwertigen" Müttern macht als die Geburt selbst?
Ich mein, ein Kind rauspressen kann doch wirklich fast jeder wenns sein muss, aber es liebevoll zu einem guten Menschen aufzuziehen, das kann nun wirklich nicht jede

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 19:43

Hallo!
Du hast nicht versagt!
Ich finde, es ist gut, die medizinischen Möglichkeiten zu haben. Noch vor nicht allzu langer Zeit haben Frauen nicht die Versorgung gehabt und sind auch nicht ohne Grund gestorben.
Ich habe noch die Worte meiner Oma im Ohr, die ganz gleich wurde als ich von meiner BEL berichtete. Sie fragte ob dass wie eine Steisslage sei und als ich ja sagte, murmelte sie nur:
Oh du Arme.
Sie hat mir dann später von der Geburt meines Papas erzählt und das war schon krass.
Sicher, ein KS ist auch kein Spaziergang, nur wenn es sein soll, soll es so sein.
Außerdem ist es, wie unten schon geschrieben wurde, egal wie ein Kind zur Welt kommt. Wichtig ist, was danach passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 19:44
In Antwort auf tina19755

Hallo!
Du hast nicht versagt!
Ich finde, es ist gut, die medizinischen Möglichkeiten zu haben. Noch vor nicht allzu langer Zeit haben Frauen nicht die Versorgung gehabt und sind auch nicht ohne Grund gestorben.
Ich habe noch die Worte meiner Oma im Ohr, die ganz gleich wurde als ich von meiner BEL berichtete. Sie fragte ob dass wie eine Steisslage sei und als ich ja sagte, murmelte sie nur:
Oh du Arme.
Sie hat mir dann später von der Geburt meines Papas erzählt und das war schon krass.
Sicher, ein KS ist auch kein Spaziergang, nur wenn es sein soll, soll es so sein.
Außerdem ist es, wie unten schon geschrieben wurde, egal wie ein Kind zur Welt kommt. Wichtig ist, was danach passiert.

Ups...
Meine Oma wurde bleich nicht gleich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen