Home / Forum / Mein Baby / Prüfungsangst

Prüfungsangst

14. September 2016 um 17:28

Am Freitag hab ich eine für mich sehr wichtige Prüfung. Der Führerschein!! Ich bin desöfteren durch die Theorie gerasselt, was auch an meiner Prüfungsangst lag. Durch die Praktische möchte ich nicht durchfallen, dafür ist die einfach zu teuer
Ich kann gut fahren, fahre sicher und aufmerksam, aber vielleicht kennt hier jemand die Problematik : Wenn man in einer unangenehmen Situation ist und dann fahrig oder hektisch wird. Dann passieren die meisten Fehler.
Ich kann jetzt schon nicht mehr einschlafen, habe Bachblütentropfen und Rescue-Lutschbonbons, Pascoflair und Baldrian. Ich müsste eigentlich die entspannteste Mutter unter dieser Sonne sein
Habt ihr noch einen guten Tipp? Ich möchte unbedingt bestehen, mein erstes eigenes Auto steht vor der Tür und möchte endlich gefahren werden

Mehr lesen

14. September 2016 um 20:45

Ohje
Ganz genau so gings mir auch vor meiner praktischen Prüfung.
Ich hab auch so panische Ängste vor Prüfungen.
Mein Fahrlehrer war aber total super. Wir standen dann vorm TÜV und warteten auf den Prüfer. Vorher haben wir nochmal eine halbe Stunde Übungsfahrt gehabt. Eigentlich bin ich auch immer gut gewesen beim Fahren. Aber bei der Übungsfahrt hab ich ALLES verkackt
Nicht mal mehr das Anfahren bekam ich hin, weil mir ständig der Motor abgesoffen ist. Ich hab mich schon definitiv durchfallen sehen.
Aber beim Warten auf den Prüfer redete mir mein Fahrlehrer nochmal gut zu und versuchte mich zu beruhigen. Dann kam der Prüfer.
Zu meiner Überraschung war der voll lässig, lustig und nur am quatschen mit dem Fahrlehrer.
Ich atmete nochmal 3x tief durch und dann gings los. Schon nach kurzer Zeit vergaß ich regelrecht, dass da hinten noch ein Prüfer sitzt. Ich hörte zwar die Stimme, aber nahm dir nicht mehr so wahr.
Alles in allem war die Fahrt richtig toll. Hat mir selber gefallen. Einen einzigen Fehler hab ich gemacht. Bin beim Links abbiegen irgendwie rechts auf dem Bordstein gekommen
Der Prüfer nahm das locker und mein Fahrlehrer quatschte dem auch gleich irgendwas voll um mich zu verteidigen.
Die Prüfung hab ich dann bestanden und ich hab geheult. So sehr wünschte ich mir den Führerschein und so sehr hab ich mich auf den Hintern gesetzt und gelernt wie eine Verrückte.
Heute, 1 Jahr und 3 Monate später, bin ich manchmal ganz glücklich das mein Fahrlehrer nicht mehr neben mir sitzt.
Ich gehöre zu der Sorte mit, die manchmal ein bisschen zügig unterwegs ist oder, wenn ich keine Lust hab, alle 5m stehen zu bleiben, auch mal rote Ampeln mitnimmt (wohne in einer Großstadt). ABER gab noch kein Brief oder sonst was ^^

Groß an Tipps kann ich nicht so geben. Versuche ruhig zu bleiben, auch wenns schwer fällt, ich weiss und konzentriere dich einfach auf deine Fahrt. Versuche dir vorzustellen, als wäre das wieder eine ganz normale Übungsfahrt.

Ansonsten toi toi toi!
Das wird schon! Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 20:54

Neurodoron
von Weleda! Habe ich genommen während meiner Abschlussprüfungen von der Ausbildung. Sind pflanzliche Beruhigenstabletten. Mir hat es geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 21:16

Daumen sind gedrückt!
Ich habe vor knapp 2 Jahren den Führerschein gemacht. Mein Fahrlehrer neben mir ist glaube in den 40 Fahrstunden um Jahre gealtert Er war aber auch nicht der tollste Fahrlehrer. Was habe ich ihn an manchen Tagen gehasst. Nichts klappte. Zu Hause Hab ich geheult, wie ein Schlosshund und wollte alles hin schmeißen. Ich war mir zu 100% sicher, dass ich bei der praktischen Prüfung durchfalle. Was soll ich sagen? Der Tag der Prüfung kam, ich bin einfach gefahren und habe bestanden obwohl ich eine Übung komplett verhauen habe ( rückwärts um die Kurve fahren ). Ich habe laut Prüfer nur mittelmäßig bestanden. Das war mir aber sowas von egal. Ich hatte meinen Führerschein in der Tasche und war überglücklich. Heute bin ich mehr als froh, dass mein Fahrlehrer manchmal nicht mehr neben mir sitzt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 21:42


Einfach machen. Ich hab meinen Führerschein vor einem Jahr gleich beim ersten mal bestanden. Laut Prüfer bin ich sehr gut gefahren. Meine größte Angst war das Parken.... Bin vor der Prüfung noch eine Stunde mit meinem Fahrlehrer gefahren und hab wirklich in jeder Parklücke hin und her gegurkt. Und in der Prüfung... Zack... Drin. Während der Prüfer den Abstand zum Bordstein checkte, machte mein Fahrlehrer Daumen hoch. Hätte nie im leben gedacht, das ich das packe. Ich hab die beiden im Auto einfach ausgeblendet, hab mich nur auf die Anweisung wo ich hinfahren soll und den Verkehr konzentriert und es lief! Alles Gute und viel Glück! Du schaffst das!
P. S. Nimm keine Medikamente zur Beruhigung oder aufputschmittel, das mindert nur die Konzentration! Ich hab nur Dextrose gegessen, das hat gereicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 21:44
In Antwort auf wirbelwind2009

Daumen sind gedrückt!
Ich habe vor knapp 2 Jahren den Führerschein gemacht. Mein Fahrlehrer neben mir ist glaube in den 40 Fahrstunden um Jahre gealtert Er war aber auch nicht der tollste Fahrlehrer. Was habe ich ihn an manchen Tagen gehasst. Nichts klappte. Zu Hause Hab ich geheult, wie ein Schlosshund und wollte alles hin schmeißen. Ich war mir zu 100% sicher, dass ich bei der praktischen Prüfung durchfalle. Was soll ich sagen? Der Tag der Prüfung kam, ich bin einfach gefahren und habe bestanden obwohl ich eine Übung komplett verhauen habe ( rückwärts um die Kurve fahren ). Ich habe laut Prüfer nur mittelmäßig bestanden. Das war mir aber sowas von egal. Ich hatte meinen Führerschein in der Tasche und war überglücklich. Heute bin ich mehr als froh, dass mein Fahrlehrer manchmal nicht mehr neben mir sitzt....

XD
Rückwärts um dir Kurve fahren... hatte ich zum Glück nicht in der Prüfung aber mein Fahrlehrer hat das mit mir einmal geübt und das hab ich auch verkackt XD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 21:47
In Antwort auf joycechan

XD
Rückwärts um dir Kurve fahren... hatte ich zum Glück nicht in der Prüfung aber mein Fahrlehrer hat das mit mir einmal geübt und das hab ich auch verkackt XD

Na mal ehrlich,
sowas braucht kein Mensch. Zumindest nicht genau im 30 cm - Abstand zum Bordstein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frage an die österreicherinnen bzgl. mutterschaftsaustritt
Von: sweet15112014
neu
14. September 2016 um 15:48
Diskussionen dieses Nutzers
Schreibaby = Schreikind?
Von: jumamile
neu
14. Dezember 2017 um 20:43

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen