Home / Forum / Mein Baby / Pseudo-Krupp Anfall, eure Erfahrungen sind gefragt

Pseudo-Krupp Anfall, eure Erfahrungen sind gefragt

2. Juni 2008 um 10:29

Morgen Mamis....

Mein Sohn hatte heute Nacht um 2 Uhr seinen ersten Pseudo-Krupp Anfall und ich bin völlig fix und fertig...

Wir waren im KH, sein Zustand war bis dahin wieder einigermaßen gut, so das er mit nach Hause konnte...

Kennt ihr sowas?
Hat jemand damit schonmal Erfahrung gemacht?
Wie geht ihr damit um?
Was tut ihr dagegen?
Kam es schon öfters vor?
Seit ihr auch so in Todesangst wie ich?


Würde mich über Berichte sehr, sehr freuen...


P.S.: Bin leider gleich nicht mehr online, da wir beim KA noch nen Termin zur Nachkontrolle haben...


Lg Susi <--- die im moment in Todesangst ist

Mehr lesen

2. Juni 2008 um 10:41

Hallo Susi,
da kriegt man wirklich Panik. Meist treten die Anfälle ja nachts auf. Wenn es bei uns so war, haben wir sie mit auf den Balkon genommen (die kühle u. frische Luft tut gut) und haben versucht, sie zu beruhigen.
Für den Notfall haben wir auch immer ein Rectodelt-Zäpfchen im Kühlschrank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 10:45

...
Hi Susi,
boah ist ja heftig. Kann dich verstehen das man da Todesängste aussteht. Da schnürt es einem ja die Luft zu. Wie geht es deinem Sohn jetzt?
Wie habt ihr das gemerkt? Wie wirkt sich das aus? War vorher schon was (Erkältung oder so).
Hab mit sowas keinerlei Erfahrung.
Lg sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 13:10

Huhu...
...sind zurück vom KIA und wir haben Rectal-Zäpfchen verschrieben bekommen...
Meine KIÄ hat damit Erfahrungen, weil selbst 2 ihrer Kinder an Pseudo-Krupp litten...
(beruhigt mich schon etwas)

Habe auch noch ne art Anleitung bekommen, was ich tun soll...
Bin jetzt ein bisschen beruhigter, aber Angst habe ich immernoch...


Ich danke euch, für eure Tipps...
Lg Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 13:14
In Antwort auf sandy27111

...
Hi Susi,
boah ist ja heftig. Kann dich verstehen das man da Todesängste aussteht. Da schnürt es einem ja die Luft zu. Wie geht es deinem Sohn jetzt?
Wie habt ihr das gemerkt? Wie wirkt sich das aus? War vorher schon was (Erkältung oder so).
Hab mit sowas keinerlei Erfahrung.
Lg sandra

Hey sandy...
Mein Sohn ist 5 Jahre alt...
Es machte sich so bemerkbar:

Er ging ganz normal ins Bett, ohne Husten oder sonstigem...
Und um so später es wurde um so doller fing er an zuhusten, gegen halb 2 Uhr (nachts) kam er in unser Bett und hatte Panik, weil er kaum noch Luft bekam, ich habe ihn beruhigt und dann sind wir ins KH gefahren...

Der Husten hörst sich wie bellen an, ganz trocken und ständiges bellen... Und man hört, das sie keine Luft mehr bekommen und es pfeift beim ein- und ausatmen...


Lg Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook