Home / Forum / Mein Baby / Psychische Störungen bei Säuglingen- hat wer Erfahrungen ?

Psychische Störungen bei Säuglingen- hat wer Erfahrungen ?

15. Juni 2009 um 12:55

Hallo zusammen,
habe da mal eine Frage. Aufgrund ganz derber Schlafstörungen meiner Tochter (fast 4 Monate alt) habe ich mich im Internet auf die Suche nach möglichen Ursachen dafür gemacht, denn körperliche Ursachen können ausgeschlossen werden. Dort habe ich gelesen, dass auch Säuglinge psychische Störungen aus ganz unterschiedlichen Gründen haben können. Da meine psychische Anamnese leider auch nicht ganz ohne ist, befürchte ich nun, dass davon etwas auf meine Tochter abgefärbt ist.
Können wirklich auch schon Babys einen (sorry für den Ausdruck ) Knall haben? Wenn ja hat jemand Erfahrung damit? Wie stehen die Chancen auf Besserung und wie werden diese therapiert?

Viele Grüsse, Penny

Mehr lesen

15. Juni 2009 um 14:19

Keiner?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 14:43

Hallo moragh
Die Geburt war eine flotte Spontangeburt ohne Schmerzmittel und Komplikationen. Ich habe in der Schwangerschaft weder Medikamente genommen noch geraucht.
Ihr Schlafmuster sieht folgendermaßen aus: nach einer durchgeschlafenen Nacht wird sie wach und 90 Min. später wieder müde was sie durch gähnen, Augen reiben und Finger lutschen signalisiert. Seit einigen Wochen schläft sie nur noch auf meinen Armen, was ja an sich ganz schön ist wegen der Nähe. Allerdings kämpft sie in letzter Zeit körperlich und durch heftiges weinen so dagegen an, als hätte sie Angst vor dem schlafen! Wenn ich sie mal ablege wegen meiner Bedürfnisse wird sie unmittelbar wach, aber auch auf dem Arm schläft sie höchstens eine halbe Stunde, wonach sie meist am weinen ist. Ausgeschlafen ist sie sanach auch nicht, denn gegen Abend wird sie sunehmend unausgeglichener. Kurzum: sie schläft maximal eine halbe Stunde und das auch nur, wenn ich in der Nähe bin beziehungsweise sie auf dem Arm habe. Würde ihr so gerne helfen, denn sie scheint immer unglücklicher und unzufriedener zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 14:56

Das ist völlig normal
Meine Tochter hat immer nur 30 min tagsüber am Stück geschlafen und das nur unter Protest-aufn Arm oder beim Schieben des Stubenwagens.

Mit 8 Monaten begann sie dann einen Mittagsschlaf zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 14:58

Ja
Mich würde es ja nicht so stören, wenn ich nicht sehen würde, dass sie müde ist. Ich trage sie auch gerne umher! Manchen mag das 30minütige Schlafen auch vollkommen reichen aber die Tatsache dass sie weinend aufwacht und gen Abend immer quengeliger wird und fast nur noch weint verunsichert mich so! Und dass sie nachts durchschläft schiebe ich dadrauf, dass sie einfach übermüdet ist von ihren Tagschläfchen. So sind meine Ansichten, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Moragh, das Tragetuch mag sie anscheinend nicht, sie hat darin nur geweint. Sie mag lieber ihre Kuscheldecke und meinen Arm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 15:05

Entschuldigung
Wenn ich sehe, dass mein Kind Probleme mit dem Schlafen hat, dann nenne ich es Schlafstörung. Wenn du es anders nennen willst- tu das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 15:07

Ganz normal!
Viele Babys haben ein solches Schlafverhalten.
Steiger dich da nicht rein,
sonst entsteht bei deiner Tochter vielleicht tatsächlich ein Problem, wo jetzt noch gar keins ist.

(self-fulfilling prophecies)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 15:14
In Antwort auf acacia_12342498

Ganz normal!
Viele Babys haben ein solches Schlafverhalten.
Steiger dich da nicht rein,
sonst entsteht bei deiner Tochter vielleicht tatsächlich ein Problem, wo jetzt noch gar keins ist.

(self-fulfilling prophecies)

LG

Selbsterfüllende prophezeiung
auf deutsch.

Vielleicht magst du ja mal googlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 15:28

Vielen Dank
für die Exkursion zu deiner Definition von Schlafstörung, oder, wie du es nennst, Baby.
Bin selber so clever, dass ich weiß, dass ein Baby kein Roboter ist, der so funktioniert wie ich es will. Allerdings sehe ich dass es meinem Kind nicht gut zu gehen scheint. Deswegen habe ich diesen Thread eröffnet, da es lediglich eine Vermutung hatte, woher das Schlafverhalten kommen könnte. Und da ich nunmal psychisch belastet bin/war, mache ich mir eben noch mehr Sorgen. Normal für eine Mutter, oder?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 15:36

Pucken
Habe ich versucht, aber da sie vor dem schlafen so viel weint und dabei sehr schnell schwitzt, mache ich es nicht mehr. Wollte einem Teufelskreis vorbeugen, nicht dass sie dann weint weil ihr zu warm ist.
Der Kinderarzt hat mich nocht ernst genommen. Er ist zwar gut im Umgang mit den Kindern, aber mit Erwachsenen kann er nicht. Gesundheitlich, also physisch, fehlt ihr nichts, sie ist topfit.
Bauchweh schließe ich auch aus, da weint sie anders. Zudem benutze ich auch meistens ein Babykirschkernkissen, um Bauchweh zuvorzukommen.
Stillen ging leider nicht, daher bekommt sie die Flasche und trinkt ihrem Alter entsprechend auch gut.
Also: ne psychische Störung ist unwahrscheinlich, sondern eher, dass es ihr "Schlafensritual" ist oder ein Schub?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 15:43


Die habe ich doch schon seit Jahren!!! Und mein Baby kommt nicht zu kurz, keine Bange. Ist natürlich klar, dass jemand, der mit sowas keine/wenig Erfahrung hat, sich oberflächlicher mit dem Thema beschäftigt. Ich habe nunmal Bange, dass aus der Schwangerschaft was auf sie abgefärbt hat, was angeblich gar nicht so abwägig ist. Und grade deswegen mag ich mir auch nicht unterstellen lassen, dass ich mein Kind "krank" mache, bloß, weil ich mir so meine Gedanken mache!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 15:47

So, damit das hier nicht ausartet:
Euren Erfahrungen nach ist eine psychische Störung also eher unwahrscheinlich, und es liegt am Schub, dass sie so "verdreht" ist?! (Beziehungsweise ist normal für eure Kinder?!)
Dann bin ich auf jeden Fall schon etwas beruhigter, Danke euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 15:52

Rumgiften?
Habe dir lediglich meine Meinung oder Ansucht versucht zu vermitteln, was leider auf schriftlichem Wege manchmal falsch ankommt oder eher so, wie man es auffassen WILL.
Außerdem interpretiere ich nicht in ALLES, was nicht normal ist, ne psychische Störung. Wenn dem so wäre, wär mein Kind von Geburt an n Psycho.
Dass von meiner Psyche was abgefärbt haben könnte, kommt von meinem Frauenarzt, nicht von mir. Er erwähnte das im gleichen Atemzug als er mir riet entspannter durch die Schwangerschaft zu gehen.
Vielleicht komme ich ja jetzt weniger paranoid rüber?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 21:04

Ich erzähl dir mal was Schlafstörungen bei einem Baby sind...
und zwar hat mein Sohn die seit er 2 Wochen alt ist! Wir sind in psychologischer Therapie deswegen.
Mein Sohn ist 7,5 Monate alt. Das längste was er jemals am Stück geschlafen hat sind 3 Stunden und das ist sehr sehr selten! Nachts wird er zum Teil stündlich wach, tagsüber schläft er 30 Minuten bis eine Stunde an sehr guten Tagen.
Er schläft nie von selber ein, schreit sich in den Schlaf, benötigt dabei meine Unterstützung mit Festhalten.
Wenn er aufwacht, ist er sofort hellwach, dreht sich usw. und benötigt wieder die Hilfe von "aussen" zum einschlafen.
Ich habe seit 7 Monaten nicht einmal länger als 4 Stunden am Stück geschlafen!!!!
Mein Sohn hat eine Frühkindliche Regulationsstörung, anfangs noch kombiniert durch extessives Schreien (bis zu 12 h). Unser Tag ist klar stukturiert, bei der minimalsten Abweichung kehrt das Schreien zurück.
Es ist schon viel besser als es war, aber es wird noch sehr lange dauern bis es sich bessern wird!
Über diese Probleme wie du sie beschreibst wäre ich dankbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2009 um 21:08
In Antwort auf bilhah_12239362

Keiner?

Also
ich selbst bin mami von einem 7 monate alten buben. bin psychologin und es gibt tatsächlich auch psychische störungen bei säuglingen. und ja, es besteht auch eine gewisse wahrscheinlichkeit, pschische störungen zu vererben-hatte das mit deiner anamnese gelesen. allerdings: so wie du es beschreibst, denke ich, dass es eher nicht zutreffend ist. das mit dem schlafen auf dem arm hatten wir auch eine zeit lang...das problem ist, dass die kinder ihre umgebung noch einmal genau "abchecken", eh sie einschlafen. ich weiß nicht, ob sich jetzt hier irgendwas doppelt, hab die beiträge teilweise nur überflogen. so, jedenfalls besteht der schlaf aus unterschiedlichen schlafphasen. sind die kinder in einem eher leichten schlafzustand, dann checkt der körper unterbewusst, ob alles noch so ist, wie vorher- sprich: zum zeitpunkt des einschlafens. wenn du dein kind aber in der zwischenzeit ablegst um deine bedürfnisse zu erfüllen (was auch auf jeden fall sein muss), dann erschreckt es sich zu tode. die alarmglocken läuten, da die umgebung verändert wurde. ist auch heute noch so bei unserem zwerg, wenn man ihm seine mullwindel im schlaf klaut. ich kann dir das buch "jedes kind kann schlafen lernen" wärmstens empfehlen. da stehen gute tipps drin. wichtig ist durchzuhalten und nicht jeden abend ein anderes ritual zu probieren, wenn das eine nicht fruchtet. babies die viel weinen und schlecht schlafen hilft ein immer gleich gestrickter tagesablauf.
allerdings kann auch eine schnelle und spontane geburt beim baby eine art trauma auslösen. hört sich doof an ich brachte unseren schatz in 1,5 stunden in der wanne ohne schmerzmittel zur welt, die hebamme hat stark am kopf gezogen und unser schatz war einfach noch nicht so weit. für die mama ist ne schnelle geburt super, aber für die zwerge leider nicht. ich war dann in behandlung bei einer pysiotherapeutin die mich auf die craniosacrale therapie nach upledger- genauer: die sozio-emotionale entspannung hingewiesen hat. ist eine super sache (auch wenn ich am anfang dachte"was'n das für ein hokuspokus ") die babies verarbeiten dort ihr geburtserlebnis und somit ein mögliches trauma. unserem zwerg hat es super geholfen. kannst dich ja mal schlau-googeln, vielleicht ist es was für euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club