Home / Forum / Mein Baby / Pucken abgewöhnen - Erfahrungen

Pucken abgewöhnen - Erfahrungen

28. Dezember 2011 um 15:05 Letzte Antwort: 1. Januar 2012 um 19:02

Mein Kleiner ist jetzt 6 Monate und wir pucken ihn noch zum Schlafen. Er ist ein sehr aktives und zappeliges Kind und ich glaube ohne das Pucken hätte er die ersten Monate nicht in den Schlaf gefunden.
Jetzt ist es aber so, dass er sich, sobald er gepuckt ist immer mehr wehrt, er überstreckt sich und quengelt. Trotzdem habe ich noch das Gefühl, dass er dann ruhiger wird, sobald er sich wieder gefangen hat.
Würde aber gerne anfangen bzw. austesten, ihm das Pucken abzugewöhnen - habe aber ganz schön Angst davor.
Hat jemand Erfahrungen mit Pucken über 6 Monate hinweg oder wie gewöhn ich es am Besten ab?
Was mach ich, wenn er nicht in den Schlaf findet und nur am zappeln, Arme hin- und herwerfen ist und sich dauernd dreht?

Bin echt unsicher, wie das mit dem Schlafen bei uns weitergehen wird. Wäre deswegen um Erfahrungsbericht sehr dankbar!

Gruß
Repti

Mehr lesen

28. Dezember 2011 um 22:07

Versuch es
Unser Kleiner wurde mit 5 Monaten noch gepuckt, hat sich am Ende aber immer wieder "befreit" und war dann wach von dem Gezappel. Ich hab dann immer wieder versucht ihn zu pucken und wieder und wieder und wieder ...
Eine Nacht hatte ich es dann so satt, ich hab den Pucksack aufgemacht und gesagt "so, dann halt nicht". Seine Arme flogen zur Seite weg und er schlief friedlich ein. Die nächsten 2 Nächte waren noch etwas unruhig und seitdem schläft er ungepuckt.
Ich denke dein Kleiner ist auch so weit und zeigt mit dem Gejammer, dass er nicht mehr gepuckt werden will. Versuch es mal ohne. Wir hatten das mit 4 Monaten mal ausprobiert, aber da war er noch nicht so weit und konnte kaum schlafen und wie gesagt, mit 5 Monaten sah es dann ganz anders aus.

Ich hatte die gleiche Frage wie du mal im Forum gestellt und hab die Antwort bekommen "dein Kind zeigt dir, was es will". Damals dachte ich, was für ein Mist, aber es ist ehrlich so gewesen.

Ich wünsch dir und deinem Baby viel Erfolg und gute Nächte.

Gefällt mir
1. Januar 2012 um 13:52

Haben es
jetzt beim Mittagsschlaf versucht, er schläft seit 3 Tagen ungepuckt!!! Wacht zwar noch ein- bis zweimal auf, läss sich aber wieder beruhigen und schläft weiter.
Nachts wollte ich erst noch warten, bis es mittags stabiler ist.

@Schneelicht: Hat Dein Kleiner dann nachts nicht mehr gezappelt bzw. sich selber wieder beruhigt, wenn er durch das Zappeln wach geworden ist?

Gefällt mir
1. Januar 2012 um 19:02
In Antwort auf gretta_12856266

Haben es
jetzt beim Mittagsschlaf versucht, er schläft seit 3 Tagen ungepuckt!!! Wacht zwar noch ein- bis zweimal auf, läss sich aber wieder beruhigen und schläft weiter.
Nachts wollte ich erst noch warten, bis es mittags stabiler ist.

@Schneelicht: Hat Dein Kleiner dann nachts nicht mehr gezappelt bzw. sich selber wieder beruhigt, wenn er durch das Zappeln wach geworden ist?

Also
das zappeln hatte eigentlich fast aufgehört. klar schläft er nicht durch, aber es hat sich nicht mehr selbst mit seinen händen aufgeweckt oder so. die arme liegen mittlerweile immer ruhig zur seite weg oder halten seinen hasen im arm.
ich hatte das gefühl, dass er zu der zeit gemerkt hatte, dass das seine hände sind und was er alles damit machen kann. damit wollte er sie frei "zur verfügung" haben und hat sich nicht mehr vor ihnen erschreckt.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers