Home / Forum / Mein Baby / Punkt 12--Beitrag Inklusion

Punkt 12--Beitrag Inklusion

18. Juni 2014 um 12:29

Und da frage ich mich mal wieder,warum tut nan das diesen kindern an?
Offensichtlich ist es doch so,dass die Kinder mit intensivem Förderbedarf nicht mithalten können.
Verstehe ich absolut nicht.
Das ist doch ein himmel weiter unterschied ob ein rolli fahrer oder einer der Körperich beeinträchtigt ist,wie ein kind dass den Anforderungen geistig einfach nicgt gerecht werden kann.
da stelle ich mir die Frage warum nan dies als Ekternt seinen Kindern antut....

Mehr lesen

18. Juni 2014 um 12:39

Hab den Beitrag gesehen
und bin ganz deiner Meinung. Das kann so nicht funktionieren meiner Meinung nach und ich frage mich, warum man es allen Kindern (also sowohl mit als auch ohne Förderbedarf) so schwer machen muss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 12:49

Wie schon oft gesagt
es muss gespart werden und daher wird uns die Inklusion als das Non plus Ultra verkauft. Warum Eltern ihren Kindern sowas antun? Keine Ahnung - ich tippe auf Geltungsbedürfnis. Evtl. kann mir auch jemand die Vorzüge erläutern, warum ein Kind dem Unterricht beiwohnen muss, obwohl es seinen geistigen Horizont um Welten übertrifft, bzw. ob es dem Kind wirklich so gut tut, aus sämtlichen Schulstunden eliminiert zu werden - in einen "Abstellraum" Unterricht bzw. Bespaßung von tlw. nicht fachkundigen Personal zu bekommen. Wem tut das gut? Keine Ahnung.
Ich wäre für eine enge Zusammenarbeit von Sonderschulen mit den anderen Schulformen, gerne auch baulich vereint.
Aber so, wie es jetzt ist - klares NEIN!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 17:02

Ich
Kann das auch gar nicht verstehen. Wir wären froh wenn unser Sohn nicht auf eine normale schule gehen müßte, denn ich weiß das er total überfordert sein wird, ich fürchte es wird eine sehr harte Schulzeit und mein Kind Opfer der Inklusion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 17:06

Carina
Habts ihr keine förderschule im ort?
Oder eine waldorfschule?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 17:07

Ich habe den Beitrag nicht gesehen, hänge mich aber
mal an den Thread weil ich mich das Thema auch beruflich betrifft.
Meine (Kurz-)Meinung zu diesem Thema: Inklusion ist eine schöne Idee, die prinzipiell unterstüzt gehört, aber SO wie es politisch angedacht und vor allem umgesetzt wird ist es ein riesengroßer Haufen Sch.eiße.
Und ich entschuldige mich nichtmal für meine Wortwahl, denn anders kann man es wirklich nicht ausdrücken.
Boah, echt, da werde ich emotional....fällt mir schwer sachlich zu bleiben, denn da werden Prestigesüchte auf dem Rücken behinderter Kinder ausgetragen...zum Kotzen ist das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 17:09

Ich denke
inklusion eignet sich nicht für jedes kind, ganz klar.

auf der einen seite verstehe ich "das recht auf gleiche chance" aber auf der anderen seite ist eine förderschule oftmals besser.

und punkt 12 guck ich eh nicht, weil die beiträge einfach nicht seriös sind. da kann ich auch gleich BILD lesen meistens sind die sachen einseitig, geben schon die meinung vor und am ende ist man auch nicht schlauer als vorher. grade bei so kontoversen themen wie inklusion sollte man doch eher seriöse sachen ansehen, da zeigen sie auch beide seiten: also wer dafür ist, wer dagegen und geben auch gute argumente

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 17:25

Pupsigel
Ich gebe dir völlig recht.
allerdings eben in der Hinsicht,dass ein geistig normales kind super in der inklusion aufgenommen wird und Schulisch da auch wirklich viel unterstütztung etc geboten wird.
meine tochter ist ja im rahmen der inklusion.
allerdings ist es ein Trugschluss dass kinder die dem regelunterricht geistlich einfach nicht folgen können dort unteerichtet werden.
das ist nicht gewinnbringend für diese kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2014 um 10:51

Natürlich sind Sonderschulen staaltich.
wie regelschulen auch.
ich habe das baby auf dem arm, deswegen heute alles klein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2014 um 11:09

Ich
Kann nichts von dem was du schreibst unterschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2014 um 11:21

Also
ich bin quasi auch ein inklusionskind, bin immer auf normale schulen gegangen. mir fehlt allerdings auch "nur" der unterarm.

die idee ist ansich toll, aber es geht nunmal nicht, das jedes eingeschränkte kind auf eine normale schule gehen kann.

habe vor paar wochen schon eine diskussionsrunde zu dem thema gesehen. da war auch diese mutter die ihr down-syndrom kind uuuunbedingt auf ein gymnasium haben wollte. sorry...nein...ich kanns nicht nachvollziehen.

genauso wie es unter "normalen" unterschiede gibt, deswegen haben wir ja haupt,gesamt,real und oberschulen, genauso gibt es bei gehandicapten menschen unterschiede.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2014 um 11:30

Sehe ich in keinster Weise so
Woher hast Du z.b. dier Erkenntnis, das Sonderschulen privat sind??? Bei uns gibt es NUR staatliche Sonderschulen, zu denen sogar ein behindertengerechter Tür zu Tür Shuttle fährt. Und das ist genau auch gut so.
Weiterhin sehe ichauch oft in Anzeigen "Behinderte mit gleichen Qualifikationen werden bevorzugt behandelt" auch das sehr häufig und finde ich auch gut. Aber ehrlich, ALLE Arbeiten gehen ja nun mal schlecht. Einem Dachdecker, dem bspw. die Beine fehlen.... ich weiss nicht.
Gut, es stimmt. Die "Normalos" haben manchmal "Berührungsängste", weil sie es nicht so direkt kennen. Aber ehrlich, SOOOOO viele Behinderte haben wir hier nicht, dass es alltäglich wäre (offensichtlich) auf einen zu stoßen. Was will man dagegen tun, keine Ahnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2014 um 22:07

Oh ja, pupsigel.
Ich bekomme auch das kalte Grausen beim Thema Inklusion. Allerdings muss man sagen, dass die politisch astreine Idee nicht nur auf dem Rücken " beeinträchtigter" Kinder ausgetragen wird, sondern v.a. auch auf dem Rücken aller anderen Kinder und der Lehrer. Inklusion wie sie momentan abläuft ist eine riesige Mogelpackung und kann so zu keinembefriedigenden Ziel führen. Für niemanden. Gruß Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2014 um 19:27
In Antwort auf sammy143

Oh ja, pupsigel.
Ich bekomme auch das kalte Grausen beim Thema Inklusion. Allerdings muss man sagen, dass die politisch astreine Idee nicht nur auf dem Rücken " beeinträchtigter" Kinder ausgetragen wird, sondern v.a. auch auf dem Rücken aller anderen Kinder und der Lehrer. Inklusion wie sie momentan abläuft ist eine riesige Mogelpackung und kann so zu keinembefriedigenden Ziel führen. Für niemanden. Gruß Sammy

Ja, das hast du natürlich recht.
Auch die "normalen" Kinder und sicherlich auch die Lehrer leiden.
Jedoch können jene sich in der Regel besser wehren und sei es nur durch besseres Abgrenzen.
Unbefriedigend ist es für alle in jedem Fall.

Lg
Pupsigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Roomba 886 wer hat ihn?
Von: elswedy
neu
28. Februar 2016 um 16:29
Scharlach die 20. ...
Von: elswedy
neu
6. Januar 2016 um 18:15
Scharlach die 20. ...
Von: elswedy
neu
6. Januar 2016 um 18:15
Ein statement
Von: elswedy
neu
2. Januar 2016 um 21:30
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper