Forum / Mein Baby

Pünktlich zum Arbeitsbeginn verweigert mein Kind die Flasche- Hilfe!!!!

Letzte Nachricht: 6. Juli 2014 um 15:07
A
aino_12067349
24.06.14 um 13:33

Hallo Mädels,

ich muss in einer Woche wieder arbeiten gehen- zwar erst mal nur für drei Tage und dann geht's in die Sommerferien (6 Wochen) . ABER ich muss diese drei Tage definitiv auf die Arbeit! Mein Mann geht dann in Elternzeit und passt auf unsere kleine Emsig (5 Monate)auf.

Da wir es wussten, habe ich immer mal wieder abgepumpt und mein Mann, ich oder die Schwiegermama mit Fläschchen gefüttert. Stillen lief trotzdem super!!!

Tja, bis vorgestern!!! Sie schreit und schreit und schreit, sobald sie das Fläschchen auch nur sieht. Sie isst zwar brav ihre Beikost, auch gerne und manscht damit schön rum. Aber ersetzt ist da noch keine Mahlzeit- eher nett dabei.

Was soll ich denn jetzt machen?

Die beiden ersten Tage bin ich "nur" um die fünf Stunden weg. Wenn es ganz böse kommt, kann mein Mann ihr Apfelbrei geben und Milch per Löffelchen und den dritten Tag nehme ich sie dann mit zur Abschlussfeier.

Aber in spätestens sieben Wochen heißt es für mich 30 Stunden arbeiten und sie bleibt bei Papa.

Tipps, Tricks und Hilfen????

Ich hab nämlich richtig Muffensausen. Kann das schon so schlecht übers Herz bringen zu gehen- und jetzt noch fünfmal schlechter, wenn ich weiß, dass sie nicht richtig futtert.

Mehr lesen

J
jeane_12660717
24.06.14 um 13:38

Haben
genau das gleiche Problem, hab noch keine Lösung gefunden. Bei mir dauert es zwar noch ein bisschen länger aber dann muss die Mini (dann 11 Monate) auchmit papa mit der Krippeneingewöhnung anfangen. Flasche verweigert sie leider schon immer. Sie ist jetzt knapp 9 monate alt

Gefällt mir

N
noah_12558413
24.06.14 um 13:44

Keine Sorge
Das wird schon. Wenn Mama nicht da ist geht vieles was sonst unmöglich erscheint.

Gefällt mir

V
vera_12569117
24.06.14 um 13:55

Habt
Ihr es mal mit nem Becher probiert?
Kann dich gut verstehen. Vesuch ruhig zu bleiben. Sie wird nur so lange verweigern bis sie richtg Hunger hat. Klar, ist ne doofe Situation, aber in 5 Std passiert da ja erstmal nix lebensbedrohliches.
Wie es nach den Ferien geht, kann niemand sagen, aber positiv ist, dass sie ja dann auch wieder etwas älter ist.
Könnte der Papa sonst zur Not mit ihr in der Pause zum Stillen vorbeikommen?

Lg

Gefällt mir

A
aino_12067349
24.06.14 um 16:26

Ich arbeite cica 50 km entfernt
und wir haben noch einen Schatz, der um spätestens drei aus der Kita geholt werden will. Wenn alles droht zu kippen, müssten Kleinemsig und Mr. Emsig dann erst mal mitkommen. Aber doll ist es nicht, da ich als Lehrerin kein Büro und auch keine ordentlichen Pausen habe.

Gefällt mir

A
aino_12067349
25.06.14 um 19:33


noch jemand ne Idee?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
aniela_12962147
25.06.14 um 19:41
In Antwort auf aino_12067349


noch jemand ne Idee?

Hm
Warst du bei den Fläschchenfütterungen anwesend? Das läuft echt immer besser ab, wenn Mama gar nicht verfügbar ist, auch wenn man sich das nur schwer vorstellen kann - kenn das selber. Vielleicht ist Miss Emsig gerade auch im 19-Wochen-Schub und hat sich deswegen anders als sonst. Ich würds auch mal noch mit Becher versuchen und als letzte Möglichkeit Papa und Baby mitnehmen

Gefällt mir

J
jeane_12660717
26.06.14 um 6:53

Kannst
Du als Lehrerin da nicht drei Tage Sonderurlaub beantragen? Dann hättest du noch sechs Wochen länger?
Wie gesagt, mir graut es auch schon, bin ja aich Lehrerin, arbeite zwar nir fünf minuten entfernt, aber die Kleine soll ja dann in die Krippe gehen. Virlleicht gibt es ja noch Tipps.

Morgaine, hab schon oft gehört, dass das alles klappt, wenn Mama nicht da ist. Aber bei uns scheint das nicht zuzutreffen. Ich war neulich abends weg und die Kleine hat so lange geschrien bis sie eingeschlafen ist, weil sie zu mama wollte. Früher hat das mit dem zubett-bringen vom papa immer gut geklappt, aver seit ca drei wochen gar nicht mehr . Jetzt schreit sie schon, wenn Papa sie abends nur wickeln will. Und dann noch das Essensproblem... Hab echt Angst

Gefällt mir

A
aino_12067349
26.06.14 um 20:48

Sonderurlaub
bekomm ich nicht, da ich ja schon Schonung habe (nur Gespräche zwecks neuen Lehrplan und Abschlussfeier) und eigentlich hätte ich entweder einen Monat kürzer oder länger in Elternzeit gehen müsse. Die haben da schon beide Augen zugedrückt.

Da unsere Miniemsig gut Beikost angenommen hat, bekommen wir die zwei, drei Tage gut überbrückt und wenn alles gut geht, isst sie bis nach den Ferien schon genug um notfalls auf Milch bis nachmittags zu verzichten oder nimmt die vom Löffel.

Gefällt mir

A
aino_12067349
01.07.14 um 19:39


Wollte mal Bescheid geben, wie der erste Tag war!

Die Beiden haben sich super verstanden. Miniemsig hat brav Brei gegessen und ein wenig Wasser aus dem Glas getrunken. Flasche mit Muttermilch wurde verachtet, was meinen Mann wahnsinnig gemacht hat.

Nach fünf Stunden war ich wieder da und habe gestillt.

Morgen versucht mein Mann es wieder mit der Flasche- aber wenn es nicht klappt, bin ich ja wieder nach fünf Stunden da.

Und dann üben wir wirklich massiv Brei und aus dem Becher trinken.

Gefällt mir

J
jeane_12660717
06.07.14 um 15:07

Oh super
Das hört sich doch gut an . Das macht mir Mut

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers