Home / Forum / Mein Baby / "R" aussprechen

"R" aussprechen

27. Februar 2017 um 15:26

Meine Maus ist jetzt 4,5 und damit in dem Alter in dem unser KiA findet wir sollten etwas dagegen unternehmen, dass sie kein "R" spricht. Bei KiA haben wir dafür in zwei Wochen einen Termin, aber ich frage mich, wie ihr ein Logopäde das "R" lernt. Wie wohnen in Bayern, hier wird Dialek bedingt das "R" hinter den Schneidezähnen gerollt. Ein Logopäde würde ihr aber eher ein hochdeutsches, im Gaumen (?) gerolltes "R" beibringen, oder nicht? 

Mehr lesen

27. Februar 2017 um 16:07
In Antwort auf anischka

Meine Maus ist jetzt 4,5 und damit in dem Alter in dem unser KiA findet wir sollten etwas dagegen unternehmen, dass sie kein "R" spricht. Bei KiA haben wir dafür in zwei Wochen einen Termin, aber ich frage mich, wie ihr ein Logopäde das "R" lernt. Wie wohnen in Bayern, hier wird Dialek bedingt das "R" hinter den Schneidezähnen gerollt. Ein Logopäde würde ihr aber eher ein hochdeutsches, im Gaumen (?) gerolltes "R" beibringen, oder nicht? 

Wir wohnen zwar nicht in Bayern, aber in einer Region, wo das R im Dialekt auch gerollt wird...wie bei Amerikaner, die deutsch reden...so hört es sich bei "unserem" Dialekt an (ich spreche Hochdeutsch und bin nur zugezogen). Hier wird beim Logopäden das Hochdeutsche R trainiert.
Aus Erzählungen von meinem Mann (spricht Dialekt und Hochdeutsch) sprach seine Logopädin auch Dialekt, aber die Therapie fand generell Hochdeutsch statt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2017 um 16:27
In Antwort auf anischka

Meine Maus ist jetzt 4,5 und damit in dem Alter in dem unser KiA findet wir sollten etwas dagegen unternehmen, dass sie kein "R" spricht. Bei KiA haben wir dafür in zwei Wochen einen Termin, aber ich frage mich, wie ihr ein Logopäde das "R" lernt. Wie wohnen in Bayern, hier wird Dialek bedingt das "R" hinter den Schneidezähnen gerollt. Ein Logopäde würde ihr aber eher ein hochdeutsches, im Gaumen (?) gerolltes "R" beibringen, oder nicht? 

Einfach die logopädin fragen, die wirds am besten wissen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2017 um 18:38

Ja viele kinder könnens dann mit 5, spätestens mit 6.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2017 um 18:41

Wieso? Müssen kinder denn in der schule alles perfekt sprechen können? Ich hab auch erst dort logo bekommen u das war normal so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2017 um 19:36
In Antwort auf anischka

Meine Maus ist jetzt 4,5 und damit in dem Alter in dem unser KiA findet wir sollten etwas dagegen unternehmen, dass sie kein "R" spricht. Bei KiA haben wir dafür in zwei Wochen einen Termin, aber ich frage mich, wie ihr ein Logopäde das "R" lernt. Wie wohnen in Bayern, hier wird Dialek bedingt das "R" hinter den Schneidezähnen gerollt. Ein Logopäde würde ihr aber eher ein hochdeutsches, im Gaumen (?) gerolltes "R" beibringen, oder nicht? 

ich habe für meine tochter logopädie bekommen weil sie eben das gerollte R spricht. da sie das leider von mir und meinem mann übernommen hat. Ich wollte nicht dass sie ein akzent hat. wohne jedoch nicht in bayern sondern ruhrgebiet. ich denke aber man kann bestimmt mit den logopäden reden dass sie eben das gerollte r beibringen wenn man in bayern wohnt. selbst wenn nicht, kann das kind später es wahrscheinlich von den eltern lernen. 
ich habe selber das gerollte R , versuche es mir abzutrainieren . da man außerhalb von bayern damit auffällt. was ist also andem hochdeutschen R falsch. ich würde die Logo einfach machen. das kind profitiert auch so davon

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2017 um 19:46

Nein eh nicht schlimm, nur ist das ein sprachfehler, der recht häufig bis 5,6 auftritt..aber die logos müssen ja auch von was leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2017 um 19:53

Vielen Dank für eure Antworten. Wir werden zur Logopädie gehen, wenn es uns der KiA verschreibt. Und ich werde dem Logopäden sicher nicht wiedersprechen wenn er ihr dieses oder jenes "R" beibringt. Mich hätte es nur interessiert, was da üblich ist. Da werd ich mich wohl noch ein wenig gedulden müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2017 um 20:12

Hallo,

die Logopäden haben schon ihre "Tricks", also sie werden jetzt nicht stur zigmal versuchen, den problematischen Laut richtig auszusprechen. Sie wissen zu jedem Problem passende Spiele, die den Kindern auch Spaß machen.
Mein Sohn konnte sehr lange das SCH nicht aussprechen, sonst hat er damals schon gut gesprochen (mit fünf Jahren). Er hatte dann 10 Termine bei der Logopäden und nach 6-7 Terminen hat sich das Problem erledigt. Sie haben da zum Beispiel das genau Hinhören, also das Heraushören vom SCH geübt und die Lippenspannung trainiert. (Und er hatte echt Spaß dort und ist gern dorthin zum "Spielen" gegangen.)

Weil die Anmerkung vorhin kam: Es ist schon sinnvoll, dass die Kinder bei der Einschulung alle Laute richtig sprechen können. Es ist nämlich wirklich schwieriger beim Lesen und Schreibenlernen, wenn sie die Laute noch verwechseln. (Bedeutet natürlich nicht, dass alle Kinder, die einen oder mehrere Laute nicht korrekt aussprechen, zwangsläufig Probleme in der Schule bekommen, aber sie tun sich tendentiell schon schwerer, vor allem, wenn sie vielleicht die Laute akustisch auch nicht exakt auseinanderhalten können. Dann fällt ihnen das Identifizieren von Lauten beim Lesen- und Schreibenlernen schwer.)

LG
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen