Home / Forum / Mein Baby / Rabenmutter weil ich wieder arbeiten gehen will??

Rabenmutter weil ich wieder arbeiten gehen will??

25. November 2011 um 10:54

Guten Morgen, erstmal tolles Forum ich lese seit einiger Zeit still mit und hoffe auf viele Meinungen zu meinem Problem.
Ich bin 26 und habe zwei Kinder 2 jahre alt und 3 Wochen alt.Mein Freund(Vater der Kinder)und ich sind vor 8 Wochen umgezogen und noch im Umzugsstress also Chaos pur hier momentan.
Ich bin seit dem Muschu meines 2 jährigen Sohnes zuhause.Jetzt mein Problem, ich hab gestern ein wirklich super tolles Jobangebot bekommen mit 1.Verantwortung und 2. einem Gehalt was bombig ist.Finanziel wäre es jetzt nicht unbedingt nötig zu arbeiten aber natürlich auch nicht schlecht.
Der Haken an der Sache ich müsste am 2.1.12 anfangen also gleich nach dem muschu.
Mein sohn geht seit diesem Sommer in die kita bisher von 8-12 und das könnte meiner Arbeitszeit angepasst werden von 8-16:30!
So bleibt meine kleine pupsbacke die ja dann erst 8 Wochen alt ist und auch von 8-16:30 betreut werden muss.
Ich bin hin und her gerissen, was würdet ihr tun bzw wie habt ihr euch entschieden?

Mehr lesen

25. November 2011 um 11:10

Nein!
Niemals würde ich ein so kleines Baby schon in fremde Hände geben. So ein kleiner Wurm ist einfach zu jung und braucht die Mama. Ich hätte auch gar nicht das Bedürfnis arbeiten zu gehen, mit 2 kleinen Kindern ist man ja ausgelastet.

Wenn es finaziell nicht drängt, lass es!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 11:10


Ich fibds definitiv zu früh!!! Noch dazu weil es gantags wäre u finanziell es auch nicht nötig ist!

Ein klares nein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 11:13

Puh
Mit 2 Monaten ganztags in die Krippe ist schon viel. Dich würde es aber nicht stören?
Ich vermute, Alternativen hast Du nicht? Großeltern, oder daß der Mann vorübergehend Teilzeit arbeitet, sowas?

Mit dem AG reden, ob es auch etwas später geht?

Wenn es gar keine Alternativen gibt und nur diese eine Konstellation möglich ist, mußt Du am Ende in Dich gehen, ob Du das wirklich willst. So ein Jobangebot ist natürlich super und es wäre schade, wenn es weg wäre. Mit 2 Monaten ganztags in Fremdbetreuung ist aber auch heftig. Nimmt die Krippe denn in dem Alter schon auf? Machen ja viele gar nicht.

Kann Dir keiner sagen, was Du machen sollst. Du mußt am Ende damit leben können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 11:23

Mit der betreuung ist es kein problem
in diesem Unternehmen gibt es eine kinderbetreuung.
Ich muss mich bis 1.12 entscheiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 11:24


es gibt krippen die nehmen babys schon ab der 6. Woche!mir würde es wahrscheinlich das herz brechen wenn ich meine maus so früh abgeben müsst,aber mann muß auch an die zukunft denken ind wer weiß ob du nochmal so ein tolles angebot bekommst!alles gute und hör auf dein bauchgefühl und nicht was andere sagen!lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 11:36

Also was heißt geld nicht brauchen?
Wer braucht es nicht?Ich würde netto 2500 bekommen und das wäre halt ein tolles Polster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 11:47
In Antwort auf luksilke

Also was heißt geld nicht brauchen?
Wer braucht es nicht?Ich würde netto 2500 bekommen und das wäre halt ein tolles Polster

Auf alle Fälle
tolles Geld, trotzdem wäre es mit das nicht Wert. Arbeiten kannst du noch so viel in deinem Leben, was sind da 1-3 Jahre, die du intensiv für dein Kind da bist. So ein verschwindend kleiner Teil.

So viel Geld wie du verdienen würdest, haben wir nichtmal zu viert, trotzdem würde es mich nicht so sehr locken, dass ich mein Kind schon so früh in die Betreuung gebe.
Mit 2 Jahren sähe das sicherlich andes aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 12:03

Über vitamin c
Besser gesagt den vater meines Freundes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 12:03

Ich habs genau so gemacht
ich bin als meine Tochter 9 Wochen alt war wieder arbeiten, wir hätten zwar auch ohne das Geld gut leben können aber mir macht mein Job einen riesen Spaß.
Klar, ich war echt oft traurig die Kleine so oft abgeben zu müssen, aber inzwischen ist sie fast 3 und ich bereue es keine Sekunde mehr.
glg aus Tirol, Kate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 12:47

Xarna
das frag ich mich auch immer
Bin bin MFA und bekkam für 30h 660 netto!!!!! ich kann also froh sein, wenn ich für 40h 800-900 raus kriege und das, auch wenn man nach 8h nicht den Stift hinschmeißt, sondern vor bzw. nach dxer Arbeit noch zusätzliche Aufagben wie Hausbesuche hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 14:41

Ich hab mittags ne stunde pause wo ich dann mit der kleinen
raus an die frische Luft geh.
Mein vielleicht Chef hat auch nix dagegen wenn die kleine nsch der mittagspause ab und an oben bei mir bleibt
es ist so schwierig, mein Freund mischt sich da nicht ein er unterstützt mich egal welche entscheidung ich treffe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 16:13

Oh nein
sonst hätte ich schon zugesagt.Einerseits freu ich mich so dieses Angebot bekommen zu haben was nunmal vieles erleichtert( haben gerade ein 2 Auto gekauft, sind umgezogen , Urlaub wäre wieder drin usw) aber auch erschwert.Klar mein Sohn ist es gewöhnt bis Mittags betreut zu werden und ich denke die paar Stunden mehr würden ihm nichts ausmachen, er hat schon Freunde gefunden die jetzt schon ganztags betreut werden.
Dann stille ich ja noch, wenn ich zusage heißt es entweder abpumpen oder komplett aufs stillen zu verzichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 16:32

Ich
kann mri gut vorstellen, wenn du jetzt so einen job angeboten bekommst, wieso nicht später, scheinst dann ja gute qualifikationen zu haben. vlt wäre ja auch teilzeit für dich eine alternative.

kann mir gut vorsteleln das du irgendwann dann dastehst und an einem sonntag morgen deine kids anschaust und sagst, boa seid ihr groß geworden das hab ich ja gar nit gemerkt lol...

ich finde alles ab nem jahr ist i.o davor find ich es "unnatürlich"...

aber wichtig ist das du glücklich wirst. und wenns das ist, dann mach es.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2011 um 12:29

Mach das nicht...
...er ist viel zu klein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2011 um 12:01

Ja das ist mein ernst.
Wie gesagt wir kommen mit 1 Gehalt über die runden mit viel sparen usw.
Der Umzug und das 2 Auto haben die Ersparnisse aufgefressen und mit diesem job hätten wir in 6 Monaten wieder ein ordentliches Poster.ich hab mich noch nicht entschieden und falls ich zusage könnte ich wenn ich merke das es nichts ist für die kinder dann höre ich in der Probezeit auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2011 um 12:09

Hm finde das schon ne recht gute bezahlung
Man muss bedenken das meine Tochter umsonst betreut wird, ich kaum Berufserfahrung hab, es ein 13.Gehalt gibt, wenn überstunden anfallen sollten diese ausbezahlt oder genommen werden können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2011 um 12:20

Die Arbeitszeit
ist ja schon doof, ich MUSS auch wieder arbeiten gehen, mein Freund hat gesundheitliche Probleme und ist deshalb in Elternzeit - mein Kleiner ist 8 Monate - und würde wenn ich könnte zu Hause bleiben, die Kleinen brauchen doch ihre Mama, naja so ists halt, ich hab einfach kein Bock mehr, mein Geld zum Leben vom Amt zu bekommen, ich find das zum Ich mach meist die Frühschicht von 7-14:45 damit ich wenigstens noch etwas von ihm hab. Hmm ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 16:05

Ich hab mich entschieden und den job angenommen.
Allerdings konnte ich an den Zeiten noch was rausschlagen.Mein mann wird unseren sohn wegbringen so kann ich bereits um 7 auf der arbeit sein, geb die kleine ab und kann so um 15-15:30 Feierabend macheb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2011 um 10:17

Ich will diese chance jetzt einfach nutzen
Mit meinem Sohn läuft es gut in der Kita, er geht ja seit Sommer dorthin und seit 1 Woche bleibt er länger dort, damit es im Januar nicht so eine starke Veränderung ist.Ich würde es nicht machen, wenn es diese Betreuung bei uns nicht gäbe, aber so bin ich wenn was ist in der Nähe, kann in der Mittagspause entweder durch machen und früher dadurch Feierabend oder eben mit der kleinen raus gehen .
Wenn ich merke es geht garnicht, dann kündige ich eben in der Probezeit, aber versuchen muss ich es einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2011 um 10:31

Ich finde gerade in der heutigen zeit muss man froh sein
einen Job zu haben und meine Tochter ist ja im selben Gebäude

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2011 um 10:48


also etwas früh finde ich es schon, mein sohn ist jetzt neun monate alt und ich arbeite wieder, sind ja selbstständig, da bin ich halt flexibel.
aber rabenmutter weil du wieder arbeiten gehst trotz kleinen kindes? nö, wenn du das als für dich richtig betrachtest nicht niemand muss für dich gewissen spielen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2011 um 12:24

Hm
Und die Option, daß Dein Freund Elternzeit nimmt, gibt es nicht? Wenn es finanziell bei Euch nicht brennt, und Dein neuer Job eh so gut verdient, dann wäre das doch eine Möglichkeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2011 um 9:14


kinder "verkraften" das besser als wir denken. Ich würde es machen. bräuchte gar nicht drüber nachdenken (liegt vieleicht auch daran, das ich meinen job liebe)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2011 um 10:31
In Antwort auf malati_12555903


kinder "verkraften" das besser als wir denken. Ich würde es machen. bräuchte gar nicht drüber nachdenken (liegt vieleicht auch daran, das ich meinen job liebe)

Das denk ich mir auch
und wenn es garnicht geht kündige ich halt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2011 um 10:45


In meinen Augen bist du absolut egoisitisch. Ich kann dir nur zahlreiche schlaflose Nächte wünschen, ein unzufriedenes Baby, und ein Gewissen was irgendwann ganz laut STOP schreit.
Wer gibt denn deinem Kind die Flasche? Die Erzieherin? Alleine die Vorstellung, das Baby liegt bei einer fremden Frau im Arm, nee, für mich ist das ein absolutes NOGO. Ich finds absolut unter aller Sau, dazu kommt noch das ihr es gar nicht nötig hättet, also ist es allein die Geldgeilheit, dein purer Egoismus, der dich das tun lässt.
Du weißt schon, das in der Krippe noch zahlreiche andere Kinder sind, und so schön man es sich reden kann, ein Baby geht da nunmal unter, die können einfach nicht ständig auf die Kleine eingehen, da bleibt sie sicher auch mal eine Weile schreiend im Gitter oder wird irgendwo "geparkt".
Aber wahrscheinlich spiegelst du nur das armselige Bild der heutigen Gesellschaft wieder, Emanzipation und Co lassen grüßen. Hoffentlich bist du dann nicht mal eine von denen, die in 20 Jahren sagen: was habe ich falsch gemacht.

Liebste Grüße und allseits gutes Gelingen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2011 um 10:51
In Antwort auf jeni_11945695


In meinen Augen bist du absolut egoisitisch. Ich kann dir nur zahlreiche schlaflose Nächte wünschen, ein unzufriedenes Baby, und ein Gewissen was irgendwann ganz laut STOP schreit.
Wer gibt denn deinem Kind die Flasche? Die Erzieherin? Alleine die Vorstellung, das Baby liegt bei einer fremden Frau im Arm, nee, für mich ist das ein absolutes NOGO. Ich finds absolut unter aller Sau, dazu kommt noch das ihr es gar nicht nötig hättet, also ist es allein die Geldgeilheit, dein purer Egoismus, der dich das tun lässt.
Du weißt schon, das in der Krippe noch zahlreiche andere Kinder sind, und so schön man es sich reden kann, ein Baby geht da nunmal unter, die können einfach nicht ständig auf die Kleine eingehen, da bleibt sie sicher auch mal eine Weile schreiend im Gitter oder wird irgendwo "geparkt".
Aber wahrscheinlich spiegelst du nur das armselige Bild der heutigen Gesellschaft wieder, Emanzipation und Co lassen grüßen. Hoffentlich bist du dann nicht mal eine von denen, die in 20 Jahren sagen: was habe ich falsch gemacht.

Liebste Grüße und allseits gutes Gelingen

In der krippe sind nicht viele kinder
da es nur eine Krippe für die Angestellten in der Firma ist.
Es ist auch nicht egoistisch , ich bin auch nicht Geldgeil, ich hab die Chance wieder zu arbeiten nach 2 Jahren zuhause und fas Geld würde uns gut tun, nach dem Umzug, den Autos ist unsere Reserve azfgebraucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2011 um 13:18
In Antwort auf jeni_11945695


In meinen Augen bist du absolut egoisitisch. Ich kann dir nur zahlreiche schlaflose Nächte wünschen, ein unzufriedenes Baby, und ein Gewissen was irgendwann ganz laut STOP schreit.
Wer gibt denn deinem Kind die Flasche? Die Erzieherin? Alleine die Vorstellung, das Baby liegt bei einer fremden Frau im Arm, nee, für mich ist das ein absolutes NOGO. Ich finds absolut unter aller Sau, dazu kommt noch das ihr es gar nicht nötig hättet, also ist es allein die Geldgeilheit, dein purer Egoismus, der dich das tun lässt.
Du weißt schon, das in der Krippe noch zahlreiche andere Kinder sind, und so schön man es sich reden kann, ein Baby geht da nunmal unter, die können einfach nicht ständig auf die Kleine eingehen, da bleibt sie sicher auch mal eine Weile schreiend im Gitter oder wird irgendwo "geparkt".
Aber wahrscheinlich spiegelst du nur das armselige Bild der heutigen Gesellschaft wieder, Emanzipation und Co lassen grüßen. Hoffentlich bist du dann nicht mal eine von denen, die in 20 Jahren sagen: was habe ich falsch gemacht.

Liebste Grüße und allseits gutes Gelingen


wenn ich mich daran zurück erinnere, wie es bei uns lief wäre meine ma wohl auch das letzte in deinen augen gewesen. meine eltern sind beide vollzeit arbeiten gegangen. meine mum direkt nach dem muschu. meine mum hat mir vorgelebt, wie toll man job und kinder miteinander vereinbaren kann und mir das wichtigste überhaupt mitgegeben: fleiß und strebsamkeit!
i

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2011 um 13:53

Genau, hauptsache man hat was gefunden
hab mich vieleicht nicht recht ausgedrückt.. gibt natürlich noch viele andere wichtige dinge neben fleiß und strebsamkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2011 um 16:16
In Antwort auf jeni_11945695


In meinen Augen bist du absolut egoisitisch. Ich kann dir nur zahlreiche schlaflose Nächte wünschen, ein unzufriedenes Baby, und ein Gewissen was irgendwann ganz laut STOP schreit.
Wer gibt denn deinem Kind die Flasche? Die Erzieherin? Alleine die Vorstellung, das Baby liegt bei einer fremden Frau im Arm, nee, für mich ist das ein absolutes NOGO. Ich finds absolut unter aller Sau, dazu kommt noch das ihr es gar nicht nötig hättet, also ist es allein die Geldgeilheit, dein purer Egoismus, der dich das tun lässt.
Du weißt schon, das in der Krippe noch zahlreiche andere Kinder sind, und so schön man es sich reden kann, ein Baby geht da nunmal unter, die können einfach nicht ständig auf die Kleine eingehen, da bleibt sie sicher auch mal eine Weile schreiend im Gitter oder wird irgendwo "geparkt".
Aber wahrscheinlich spiegelst du nur das armselige Bild der heutigen Gesellschaft wieder, Emanzipation und Co lassen grüßen. Hoffentlich bist du dann nicht mal eine von denen, die in 20 Jahren sagen: was habe ich falsch gemacht.

Liebste Grüße und allseits gutes Gelingen

@iloveostsee
geht's noch? was bringt's denn wenn sie zu hause bleibt aber unzufrieden ist, wo bleibt da die qualitätszeit?
wenn mama zu hause bleiben kann und will und damit glücklich ist finde ich das toll, aber es gibt auch frauen die gern ihr eigenes geld verdienen oder sich selbst verwirklichen môchten, mit kind in der krippe, und was bringt's denn wenn diese zu hause bleiben MÜSSEN und unzufrieden sind? DAVON trägt das kind eher 'nen schaden davon!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2011 um 20:25


na ok, du MUSSTEST, die te möchte- da ist doch die sichtweise 'ne ganz andere, zumal ihr kind im gleichen gebäude ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook