Home / Forum / Mein Baby / Radfahren - hat es hier jmd erst später gelernt??

Radfahren - hat es hier jmd erst später gelernt??

24. September 2016 um 21:37

Mein Kind ist bezüglich Geschwindigkeit sehr ängstlich..Hat nie Interesse am laufrad gehabt, kann es bis heute nicht, weil angst vor dem fallen, wenn es nur ein bisschen schneller fährt oder leicht bergab geht ich hab darum auch noch kein fahrrad geholt, aber irgendwann muss sie es ja lernen..aber ich glaub nicht, dass sie es probieren wird. Leider wohnen wir auch nicht ideal. Hier ist alles sehr steil u uneben, müssen dann extra wohin fahren, was die Sache noch komplizierter macht..skifahren lernen will sie sicher auch nicht...

Sie ist jetzt 4,5j. Gibt es hier Kinder, die es auch erst später konnten??? Irgendwie scheint 4 das Alter zu sein,wo mans können muss

Mehr lesen

24. September 2016 um 21:37

Mein Kind ist bezüglich Geschwindigkeit sehr ängstlich..Hat nie Interesse am laufrad gehabt, kann es bis heute nicht, weil angst vor dem fallen, wenn es nur ein bisschen schneller fährt oder leicht bergab geht ich hab darum auch noch kein fahrrad geholt, aber irgendwann muss sie es ja lernen..aber ich glaub nicht, dass sie es probieren wird. Leider wohnen wir auch nicht ideal. Hier ist alles sehr steil u uneben, müssen dann extra wohin fahren, was die Sache noch komplizierter macht..skifahren lernen will sie sicher auch nicht...

Sie ist jetzt 4,5j. Gibt es hier Kinder, die es auch erst später konnten??? Irgendwie scheint 4 das Alter zu sein,wo mans können muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2016 um 21:49


Mein Sohn wird im November 6 Jahre alt und mir gehts genau so! Fühle mich aber auch wirklich unter Druck gesetzt von aussen, weil alle irgendwie erwarten, dass er es schon längst können muss Aber er will einfach nicht. Egal was ich mache. Ich kann ihn ja nicht zwingen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2016 um 21:57
In Antwort auf stefstef92


Mein Sohn wird im November 6 Jahre alt und mir gehts genau so! Fühle mich aber auch wirklich unter Druck gesetzt von aussen, weil alle irgendwie erwarten, dass er es schon längst können muss Aber er will einfach nicht. Egal was ich mache. Ich kann ihn ja nicht zwingen

Zum glück
Ist das hier nicht so wichtig, da wir in der Stadt wohnen und man sowieso eher selten hier fährt..Aber trotzdem..Warum will deiner nicht, auch so ängstlich??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2016 um 22:20

Mit 5,5 jahre ist mein sohn
ohne stützräder gefahren. Er konnte vorher echt super laufrad fahren. Aber auf dem Fahrrad hatte er ohne stützräder angst. Nach ein Jahr fuhr er los. Als ob er nie etwas anderes gemacht hätte. schwimmen lernt er jetzt mit 8 auch erst. vorher hatte er Angst im Wasser. Jetzt nicht mehr. Hauptsache er lernt es jetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2016 um 22:35

Meine
ist 5 und kanns nicht. Sie kann Laufrad und Roller fahren, voltigiert... am Gleichgewicht kanns nicht liegen. Aber sie fällt mit dem Fahrrad ohne Stützräder einfach um ich nehme an, sie wird es irgendwann lernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2016 um 23:40

4 1/2 ist doch noch jung!
also, meine hat mit 3 3/4 ein Fahrrad zu weihnachten bekommen. da konnte sie dann erstmal nur mit stützrädern mit fahren. So mit 4-4 1/2 fings laaangsam an, dass es auch ohne ging. wirklich sicher gefahren ist sie m.M nach erst in Richtung 5 Jahre...und sie war damit beileibe nicht die letzte! gerade beim alleine aufsteigen und anfahren war sie sogar eine der ersten im Freundeskreis die das konnte. Und auch mit 5 1/2 gabs da noch welche die gar nicht rad fahren konnten. die eine fährt selbst jetzt mit 6 1/2 noch mehr schlecht als Recht. und ich selbst konnte (dank gleichgewichtsproblemen) erst mit 7-8 Jahren ohne stützräder fahren und doof bin ich trotzdem nicht . also, ich finde nicht, dass ein Kind das mit 4 können muss. übt einfach weiter, aber bloß ohne Druck und ohne das Gefühl entstehe zu lassen "alle anderen können das schon, nur du nicht". das verdirbt nur den Spaß bei der Sache und dann hat man auch keine Lust mehr auf versuchen. dafür können die anderen Kinder vielleicht irgendwas nicht, was dein Kind schon seit nen Jahr aus dem ff beherrscht...also, nur die ruhe das kommt schon noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2016 um 23:49

Mach dir keinen stress....
Was man heute nicht alles so hört..... Mein älterer Bruder hat damals erst mit neun Jahren Fahrrad fahren gelernt und das auch nur weil er wegen der Fahrradprüfung in der Schule musste.
Unsere Mutter hat ihn die Strasse raus und eunter gescheucht, davor hat KEIN Hahn danach gekräht!
Ich dagegen bin quasi mit Reifen auf die Welt gekommen.... So ist halt jeder unterschiedlich.....

Aber abgesehen davon..... Mein Sohn konnte mit bald vier sicher fahren, das Ganze war mehr Zufall....
Er hatte Stützräder und da ging es mal gar nicht, im Urlaub passte wegen der erworbenen Kleinigkeiten das Rad nur ohne Stützen wieder ins Auto.... Zuhause angekommen wollte er nicht das ich sie wieder dran mache....

Draufgesetzt, abgedüst..... Seitdem kann er es.

Vorher mit den Stützrädern hätte ich das niemals gedacht, weil er sich so "ungeschickt" anstellte.... Sie haben ihn tatsächlich beim Fahrradfahren- Lernen behindert..... Aber das hört man ja oft....

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2016 um 0:42

War bzw. ist auch mein Eindruck
und hatte da auch mal ein ähnlichen thread aufgemacht. mein sohn ist 5, wird bald 6 und hat nun diesen Sommer Fahrrad fahren gelernt.
Davor wars nicht möglich, weil er einfach kein Interesse dafür zeigte und sich für andere Dinge interessierte.
Ich finds nun vollkommen ok! Er hat jetzt Spaß am fahren.
Hatte aber auch lange Zeit Gedanken darüber gemacht, ab welchem Alter Kinder das können "sollten, weil ich viele 3 Jährige schon auf dem Fahrrad sitzen sehe.

Ich selber habe auch erst mit 5 oder 6 Jahren gelernt."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2016 um 6:04

Hallo
Mein Großer hat es mit knapp 5 1/2 Jahren gelernt, dann aber auch urplötzlich.
Vorher hatte er null Interesse daran. Er ist auch erst spät Laufrad gefahren.
Der Mittlere hingegen fuhr mit 1 3/4 Jahr Laufrad und mit 2 3/4 Jahr Fahrrad ohne Stützräder
Mal sehen wann es der dritte mal lernt

Später fragt eh keiner mehr danach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2016 um 8:14

Meine Tochter hat es gestern gelernt
sie ist anfang september 4 geworden und hat eins geschenkt bekommen. Hat beim 2. mal üben geklappt.
Musste meinem Mann leider überreden, dass er endlich mit ihr geht.
Mit mir hat leider niemand geübt und habe es dann auch erst mit knapp 7 auch Mithilfe von Oma gelernt. War eigentlich auch noch Ok aber habe es immer in schlechter Erinnerung, dass ich es so spät erst konnte.
kommt viel drauf an wie das Kind dazu steht
meine Tochter ist auch sehr vorsichtig und mit gut zureden kommt man oft nicht weit, wenn sie sich nicht traut ist das so.
Ich akzeptiere das jetzt auch und nehme es hin, was wir für toll und wichtig empfinden ist für die kleinen oft nichtig oder anstrengend bzw. sogar ängstigend oder belastend.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2016 um 10:03


@knallhamster: Ja, das ist definitiv so. Sie ist kognitiv und feinmotorisch sehr weit und kann in diesen Bereichen echt schon unfassbar viel und ist da vielen ihren Freunden voraus. Sie ist auch grundsätzlich grobmotorisch nicht schwach, aber sie traut sich eben vieles nicht zu. Sie kann da irgendwie nicht loslassen, weil sie zu verkopft ist, hat immer Angst zu fallen etc. und das hindert natürlich dann extrem, wenn man soetwas wie Fahrrad fahren lernen sollte....

@Puzze: Ich hatte gestern echt kurz die Eingebung: Omg, was ist, wenn sie sich nie traut es zu lernen?? Was ist, wenn sie ängstlich bleibt? So wie beim Laufrad...Darum kam das wahrscheinlich fast so wie ne Sorge rüber, aber eigentlich stresst es mich nicht so, weil wir hier in einer Gegend leben, wo Radfahren eigentlich überhaupt kein großes Thema ist...und ich selbst habs mit 4 auch noch nicht gekonnt, war aber charakterlich sicher ähnlich und muss es dann doch noch irgendwann gelernt haben (glaub ich war da sogar schon Schulkind).

Grundsätzlich mag ich es ja auch nicht, wenn man Kinder so reinpresst ins "das und das muss du dann und dann können"und ich glaube auch, dass es früher da nicht so "stressig" war dbzgl (ich weiß, den Stress macht man sich ja selber)...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2016 um 10:10
In Antwort auf fliefla


@knallhamster: Ja, das ist definitiv so. Sie ist kognitiv und feinmotorisch sehr weit und kann in diesen Bereichen echt schon unfassbar viel und ist da vielen ihren Freunden voraus. Sie ist auch grundsätzlich grobmotorisch nicht schwach, aber sie traut sich eben vieles nicht zu. Sie kann da irgendwie nicht loslassen, weil sie zu verkopft ist, hat immer Angst zu fallen etc. und das hindert natürlich dann extrem, wenn man soetwas wie Fahrrad fahren lernen sollte....

@Puzze: Ich hatte gestern echt kurz die Eingebung: Omg, was ist, wenn sie sich nie traut es zu lernen?? Was ist, wenn sie ängstlich bleibt? So wie beim Laufrad...Darum kam das wahrscheinlich fast so wie ne Sorge rüber, aber eigentlich stresst es mich nicht so, weil wir hier in einer Gegend leben, wo Radfahren eigentlich überhaupt kein großes Thema ist...und ich selbst habs mit 4 auch noch nicht gekonnt, war aber charakterlich sicher ähnlich und muss es dann doch noch irgendwann gelernt haben (glaub ich war da sogar schon Schulkind).

Grundsätzlich mag ich es ja auch nicht, wenn man Kinder so reinpresst ins "das und das muss du dann und dann können"und ich glaube auch, dass es früher da nicht so "stressig" war dbzgl (ich weiß, den Stress macht man sich ja selber)...

Ps
Erschwert wird es sicher, weil es in hausnähe keine fläche gibt, wo mans einfach kurz mal üben kann. Sonst hätte vielleicht das mit dem laufrad auch mal geklappt, wer weiß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2016 um 10:19

Hihi
Scheint meiner sehr ähnlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2016 um 8:44


Mein Sohn war auch so einer. Er wollte schlicht nicht. Laufrad hat er auch "erst" mit drei Jahren gelernt und ab da hat er es geliebt und wollte für immer und ewig nur noch mit dem Laufrad fahren. Aller Versuche, ihm das Fahrrad schmackhaft zu machen, scheiterten. Er hat es einmal versucht, es hat nicht geklappt und somit war die Sache für ihn erledigt.

Und dann war er im Vorschuljahr im Kindergarten und fuhr immer noch froh und munter mit seinem Laufrad durch die Gegend und ließ sich nicht beirren...
Bis der Abschlussausflug für die Vorschulkinder anstand: Fahrradausflug in den Nachbarort und zurück (einfach etwa 4-5 km) mit Picknick und allem drum und dran. Da wollte er natürlich dabei sein - aber ich habe ihm dann gesagt, dass er da unmöglich mit dem Laufrad mitkann. Da hatten wir aber nur noch 2-3 Wochen Zeit bis zu dem Ausflug.
Und was macht mein Sohn? Er hat da innerhalb von zwei Tagen Fahrrad fahren gelernt und konnte mit auf den Ausflug.

WENN die Kinder wollen, dann klappt es auch schnell. Aber es gibt viele Kinder, die schlecht motiviert werden können und von sich aus Fahrrad fahren WOLLEN müssen...

Deine Tochter wird es auch noch lernen!

Übrigens habe ich erst mit acht Fahrrad fahren gelernt, als der Nachbarjunge mich ausgelacht hat, dass ich nur ein doofes Mädchen bin und es nicht kann. Dann habe ich es innerhalb von ein paar Tagen gekonnt - zuvor waren alle Versuche meiner Eltern gescheitert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2016 um 8:46

Mein Sohn kann auch noch nicht schwimmen
und er ist schon 8 , aber jetzt will er und dann wird er es auch lernen. Was habe ich mir mit dem schwimmen schon anhören müssen, auch hier im Forum.

Mein Kind ist übrigens auch ein Kopfmensch, neue Sachen lernen, o gott o gott er kann ja hin fallen.

Sein Skate Bord da wackelt er inzwischen tapfer langsam drauf rum, hat eine Woche gedauert mit super viel Geduld, Inliner kann er immer noch nicht, er möchte eigentlich und dann wieder nicht....

Da steht Ihn manchmal sein Kopf im Weg, was denken die anderen wenn ich es nicht sofort kann. ... da kann ich mir den Mund fusselig reden das man nicht alles sofort kann und das nicht so schlimm ist.....

Gebe Ihr die Zeit, mit Zwang geht es eh nicht, glaube mir das.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2016 um 9:11

Mein sohn
Ist genau so. Er ist sehr vorsichtig und ängstlich. Zudem ist er motorisch etwas hinterher (evtl durch seine vorsicht bedingt, er probierte sich nie aus). Ausserdem hat er, warum auch immer, eine extrem hihen anspruch an sich selbst. Er versucht sachen nicht, weil er weiss, das er es nicht gleich kann (wer kann das schon???). Das zueht sich durch alle sachen, malen, hüpfen, laufrad ect. Seit 1 minat üben wir nun fahrrad fahren mit stange ginten dran. So langsam wird es, er wollte es jetzt aber auch von sich aus, vorher hat er immer ein riesen Theater gemacht, wenn wir es versuchen wollten. Er ist nun 5,5 jahre alt. Der Druck von aussen ist furchtbar, selbst der kinderarzt fragt schon seit 2 U-Untersuchungen, ob er denn Fahrrad fährt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2016 um 16:53


Wie lustig, gerade hat sie zu mir gesagt, dass sie auch ein Fahrrad mit Stützrädern haben will Sie hat anscheinend heute mitbekommen, dass ihre beste Freundin der Erzieherin erzählt hat, dass sie schon fahren kann...von mir hat sie jedenfalls nix dbzgl. gehört!! Heißt jetzt natürlich noch nicht, dass sie es dann wirklich gleich lernen mag, wenn sie dann eins hat, aber das sie von sich aus sagt, dass sie eins haben mag ist schonmal nicht sooo schlecht

Und grad ist sie raus um mit Roller und Laufrad zu "fahren", die schon monatelang nur in der Ecke stehen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen