Home / Forum / Mein Baby / Rauchen und Stillen ; (

Rauchen und Stillen ; (

19. April 2005 um 19:30

Ich würde gerne mal hören, was hierzu geraten wird. Ich schaff es einfach nicht komplett mit dem Rauchen aufzuhören. Ich weiss auch dass sich hier wieder die tollen Kommentare wie "nicht anzünden und so" kommen werden, aber ich brauche Hilfe beim Aufhören... was Funktioniert ? ? ?
Darf man während der Stillzeit die leichtesten NikotinPflaster kleben oder sowas ???
Ich bin leider sowieso schon mit den Nerven am Ende (Scheidung und so) und ich versuche es immer wieder aber ich schaffe es einfach nicht !!!
; (
Ich fühle mich schrecklich, vor allem wenn ich nach einem elenden Tag dann auch noch mehr rauche als ich mir vorher "erlaubt" habe...

Mehr lesen

20. April 2005 um 8:43

Schau im Net unter...
...
www.still-lexikon.de/65_genussmittel.html

LG Phyllis

Gefällt mir

21. April 2005 um 10:32
In Antwort auf phyllis3

Schau im Net unter...
...
www.still-lexikon.de/65_genussmittel.html

LG Phyllis

Www.still-lexikon.de/65_genussmitte...
Danke

Gefällt mir

21. April 2005 um 12:02

Ich kann's auch nicht ganz lassen
Mittlerweile bin ich aber auf ein paar Züge am Abend runter, aber ganz schaff ich es einfach nicht (bin in der 30. Woche).
Vor ein paar Wochen habe das Buch von Allan Carr "Endlich Nichtraucher" zu Ende gelesen, aber auch das hat mir nicht wirklich geholfen. Allerdings macht es manche Situationen einfacher.

Ein Tipp noch: Ich weiß nicht, wieviel du rauchst, aber ich habe zu Beginn der SS den Konsum auf 3-5 Zigaretten runtergefahren und nach einer gewissen Zeit zur Arbeit keine mehr mitgenommen. Wenn man keine Zigaretten vor Ort hat ist es wirklich einfacher. Probier es mal.

Gruß
kratzamkopp

Gefällt mir

13. Juni 2005 um 20:24

Der Nutzen überwiegt dem Schaden...
... bei nicht mehr als ca. 5 Zigaretten täglich...

Wenn du nicht schaffst, ganz aufzuhören, ist das primär ersteinmal nicht dramatisch.
Wenn du nicht unbedingt mehr als 5 Zigis rauchst und das nicht direkt VOR dem Stillen tust, is das ok!
Der Nutzen (Bonding, Allergieprophylaxe, Infektionsschutz etc.) überwiegt!
Also, mach dir keinen Stress! Dann wird es noch schwieriger!

Gefällt mir

22. Juni 2005 um 14:13

Alsoooooooo
habe auch in der schwnagerschaft geraucht..ich konnte nicht aufhören..aber meine kinder sind alle gesund und alle zu spät und alle gutes gewicht und so weiter..also ich halte nix von gelabbere es ist jaaa so schädlich.

naja egal aber ich muss dazu sagen sowie die kinder auf der welt waren habe ich aufgehört beim stillen.da ging es auf einmal..keine ahnung warum??
habe 5 monate gestillt mein letzes kind und nicht geraucht.
ich denke rauchen beim stillen..hmm ich finde es nicht gut.
auch wenn es sich vieleicht wiederspricht.

das must du selber wissen wie weit du gehst.

liebe grüße munisaalta

1 LikesGefällt mir

25. Juni 2005 um 8:45

Reine Kopfsache
Ich habe vor knapp drei Jahren mit dem Rauchen aufgehört. Gott sei Dank vor meiner SChwangerschaft letztes Jahr.
Bei mir war es reine Kopfsache, die sich allerdings über bestimmt zwei, drei Jahre hingezogen hatte. Ich selbst war immer mit einer mehrfach im Jahr auftretenden Bronchitis mit starkem Reizhusten geplagt. Nicht wirklich toll, wenn man mit Kunden zu tun hat oder Seminare gibt...
Ich hatte mich dann zu einem Nichtrauchertraining (Nichtrauchen in 10 Schritten) bei meiner Krankenkasse angemeldet und schon eine Woche aufgehört. Es hatte bei mir auf einmal "KLICK" gemacht und ich habe von heute auf Morgen aufgehört.

Ich kann Dich gut verstehen, dass Du so ein schlechtes Gewissen hast, aber dadurch setzt Du Dich noch mehr unter Druck und Stress, was Dich wieder zum Rauchen verführt (ich war auch ein Stressraucher!). Meiner SChwester geht es ähnlich wie Dir. Sie versucht seit Jahren aufzuhören, schafft es dann auf zwei Zigaretten am Tag und dann ist sie wieder bei 10-12. Ihre 6jährige Tochter (eine ganz liebe *g*), war auch ein Raucherkind, kam zu früh zur Welt, wurde nicht gestillt, hatte seit dem Säuglingsalter mit Atemwegserkrankungen zu tun und heute hat sie Asthma. Sicher ist das Rauchen nicht alleine "schuld", aber es hat diese Entwicklung sicherlich unterstützt.

Ich wünsche Dir und Deinem Kleinen alles Liebe und Gute
NicoleJule (das Forum ist zum Austauchen da, nicht zum Richten!)

1 LikesGefällt mir

5. Juli 2005 um 18:22

Ales pape la pap, jeder kann aufhören
hallo lamirage,
schade das die allgemeinheit von dem rauchern hinters licht geführt sind, von der tabakindustrie werbung und alle anerderen die damit drine stecken,
ich hab über 10 jahre geraucht, viele versuche hab ich gemacht,hallo eine quall, tage später wieder geraucht, war ja auch klar, ich hab mit dem rauchen aufgehört und fühl, dank Allen car, endlich nicht raucher , garantiet das jeder es schaft, auch viele bekannte von mir haben damit aufgehört, es war leicht bis zum geht nicht mehr, hollt euch das buch. und ihr alle werdet sehen, denn alle raucher wollen aufhören.mit vielen ehrlichen gruss mamilin

Gefällt mir

24. Juli 2005 um 13:10
In Antwort auf lamirage

Www.still-lexikon.de/65_genussmitte...
Danke

Stress fördert den Zigarettenkonsum
Ich habe während der Schwangerschaft gott sei Dank aufgehört zu rauchen, jedoch hatte ich das Glück dass mir nach jeder Zigarette schlecht wurde.
Trotzdem habe ich hin und wieder, wenn mir alles zu viel wurde eine geraucht.
Jetzt, wo ich stille, rauche ich nur wenn ich ausgehe (ca. einmal in 2 wochen) und gebe ihr dann am nächsten Tag zuvor abgepumpte Milch, wenn ich mehr als 5 geraucht habe (ich trinke beim ausgehen auch ein bischen).
Aber wenn ich Stress habe, mit meinem Freund streite oder sonst irgendwas nich in Ordnung ist habe ich schon immer mit mir zu kämpfen, dass ich nicht auf den Balkon renne und mir eine anzünde.

Ein Tipp:
Ich weiß nicht wie schwer deine Situation (scheidung) momentan ist, aber wenn du zur Stressbewältigung deine Zigaretten brauchst, würde ich abstillen....
Das vermindert den Druck und du brauchst dann auch kein schlechtes Gewissen zu haben wenn du rauchst. Ich bin der Meinung dass es schädlicher ist als gestresste Mutter zu stillen als Pre- nahrung zu geben.
Also, wenn es dir zu viel wird dann belaste dich nicht unnötiger Weise, für ein Kind ist es wichtig dass die Mutter gut drauf ist und gute Stimmung verbreitet, und nicht dauernd aufopfernd schlecht drauf ist und gestresst ist.....

Und die Industrielle Nahrung ist mittlerweile ganz gut erforscht,....
Wenn mir alles über den Kopf wächst gebe ich ihr auch mal einen Tag was von der Pre- Nahrung, dann kann ich Kaffee trinken, rauchen und auch mal ein Bier trinken, und dass ganz ohne schlechtes Gewissen.....

lg, alles gute, alex

Gefällt mir

3. September 2005 um 18:25

Versuce es mal mit..
..einer kleinen Pause von einem oder wenn du kannst zwei Tagen. Und rauche dann morgens eine richtig starke. Dann wird dir schlecht und schwindelig. Dann die Pausen immer laenger machen...Also bei mir hat das geholfen, ich rauche schon ein Jahr nicht mehr! Viel Glueck!! Ich drueck dir die Daumen

Gefällt mir

11. März 2006 um 22:07

Rauchen und Stillen
Hallo,
ich kann Dich nur zu gut verstehen. Mir geht es nicht anders. Allerdings habe ich ein paar sachen festgestellt und zwar: Nach dem Rauchen geht es mir NICHT besser, im Gegenteil; es kommen nur noch Gewissensbisse hinzu und ich meine Probleme sind keineswegs weniger geworden. Ausserdem habe ich gemerkt wie schlecht mir das Rauchen tut. Da ich immer wieder ein paar Tage schaffe nicht zu rauchen, fühle ich mich echt nicht gut, wenn ich dann wieder rauche. Ich bekomme dann oft Bauchschmerzen und mir wird unwohl. Ich habe mir echt vorgenommen ab morgen das Rauchen ganz und gar zu lassen.
Du musst Dir immer wieder klar machen, wie sehr es DIR schadet, ganz abgesehen von dem Schaden, den Du Deiner Tochter zufügst. Deine Tochter hat mehr von einer gesunden Mutter als von einer kränklichen. Ausserdem ist nicht ausser acht zu lassen, dass unser selisches Wohlbefinden sehr viel von unserer körperlichen abhängt. Das wird viel zu oft unter dem Tisch gekehrt!!! Gesund kann man VIEL besser mit Stress und Problemen umgehen. Naja, und wie schon erwähnt, durchs Rauchen wirds ja auch nicht weniger! Ich wünsche Dir alles Gute und eine gesunde Portion Willensstärke.
Gruss Elisabeth

Gefällt mir

28. September 2007 um 13:50

Rauchen und stillen
da ich selbst in einer ähnlichen situation stecke (stress in der beziehung, hausbau usw.) ist meine meinung dazu folgende. ein zigarettenpensum von 1-4 am tag ist für mich o.k. ich habe vor der schwangerschaft gelegentlich geraucht, während der schwangerschaft nur im absoluten stressfall und jetzt gönne ich mir dieses "laster" weil ich es auch nicht schaffe zur gänze darauf zu verzichten. ich habe gelesen, dass bis zu 5 zigaretten am tag + stillen besser ist, als gänzlich auf das stillen zu verzichten. es ist wissenschaftlich bewiesen, dass erst ab einer zahl von 10-15 zigaretten/tag beim kind unruhe, erbrechen usw. auftreten können. man sollte ca. 1,5 stunden vor dem stillen auf eine zigarette verzichten, da sonst der nikotingehalt in der muttermilch sehr hoch ist. man sollte sich nicht so kasteien, wir haben alle unsere laster und wollen trotzdem nur das beste für unsere babys. ein kompormiss ist für mich o.k. lg melosine

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen