Home / Forum / Mein Baby / Raus aus dem Elternbett

Raus aus dem Elternbett

5. Juni 2017 um 18:40

Hallo ihr lieben!

Meine Tochter ist nun 9 Monate alt und hat bereits ab der 4. Woche bei uns im Bett geschlafen. Im eigenem Bettchen neben unserem Bett hat sie immer gebrüllt. Ich bin dann zum Einschlaf Stillen über gegangen, in meinem Bett. Und so ist es noch heute.
Ich fühle mich im allgemeinen sehr wohl damit und meine Tochter auch.

Nun werden mein Freund und ich im September Heiraten und sehen jetzt schon das Drama kommen.
Mona lässt sich nur durch mich ins Bett bringen und das kann manchmal ganz schön lange dauern. Bis zu 45 Minuten, da ich oft warte bis sie das erste Mal nach 15 Minuten wach wird und dann aber für 4-5 Stunden schläft. Aber ich möchte nicht fast eine Stunde meiner eigenen Hochzeit verpassen 😅

Im Hotel kann ich zwar mein Babyphon mitnehmen, aber ich kann sie ja nicht ins Zimmer bringen. So weit reicht das Gerät nicht. Außerdem möchte ich sie, wenn sie dann fest schläft, nicht alleine im Hotelbett lassen. Also muss so oder so ein Babybett her, das ich im Nebenraum stehen haben kann.

Nur wie bringe ich sie dazu im Reisebett, bzw. überhaupt in ihrem Bett zu schlafen?

Ich möchte sie auf keinen Fall schreien lassen.
Aber wenn ich sie wach ins Bett lege, steht sie am Gitter und weint los.
Streicheln, Singen oder Reden bringt gar nichts.
Kuscheln mag sie auch nicht, nur beim stillen.

Wenn sie auf dem Arm einschläft, wacht sie sofort auf, wenn ich sie ablege und weint bis ich sie wieder hoch nehme.

Vom Prinzip her könnten wir sie im Kinderwagen herum schieben, bis sie schläft, aber das wäre nur für diesen Tag eine Möglichkeit.
Für zuhause nicht.

Ich hoffe jemand hat einen Tipp für mich 

Hoffnungsvoll

Hikaru Hoshi
 

Mehr lesen

12. Juni 2017 um 12:05

Hallo, als unser Junge so klein war, hatten wir eine Wiege neben dem Bett stehen - und sobald er wach wurde, brauchten wir häufig gar nicht aufstehen, sondern nur im Halbschlaf mit einer Hand aus dem Bett greifen und damit leicht die Wiege zum Schaukeln bringen - dann war schon alles wieder gut... Die Wiege ist ja für das Baby vom Effekt her so ähnlich wie ein Kinderwagen - es findet halt eine beruhigende Bewegung statt.
Vielleicht sollte sich bis September auch mal Dein Freund mit dem In's-Bett-Bringen beschäftigen - dann wäret Ihr beide nur jeweils eine halbe Stunde weg?
Gruß von Eugen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Mamis aus BW - Schwäbisch Hall - Crailsheim hier?
Von: hikaruhoshi
neu
26. Dezember 2015 um 15:49
Noch mehr Inspiration?
pinterest