Home / Forum / Mein Baby / Rechte bei geteiltem Sorgerecht. Wer hat ein Ahnung ?

Rechte bei geteiltem Sorgerecht. Wer hat ein Ahnung ?

19. Juni 2016 um 13:13

Hallo,

ich würde gerne meinem Bruder helfen.
Er hat seid kurzem das geteilte Sorgerecht für seine 5jährige Tochter. Bis zum 3ten Lebensjahr haben alle zusammen gewohnt und seid einem Jahr ist die Kleine alle 2 Wochen übers Wochenende und auch einige Wochen in den Ferien bei ihm
Jetzt zum "Problem"
Die Mutter hatte einen neuen Lebenspartner, von dem sie sich knapp 10 Tage getrennt hatte, weil er ihr gegenüber gewalttätig geworden ist. Nun ist er seid ein paar Tagen wieder an ihrer Seite.
Mein Bruder hatte nun dieses Wochenende Umgang und seine Ex kam gestern ins Krankenhaus. Mein Bruder hat morgen zwar einen Termin beim Jugendamt, weil bei seiner Ex einige Sachen schief laufen laut ihrer Familie und ihm. Aber MUSS er die Kleine heute Abend bei dem Freund von seiner Ex abgeben oder darf er die Kleine bis morgen bei sich behalten, wenn er sie darüber in Kenntnis setzt? ! Die Notfallnummer vom Jugendamt konnte ihm übrigens nicht helfen.
Im Internet finde ich auch nichts passendes.

Vielen Dank schon einmal für eventuelle Antworten.
LG

Mehr lesen

19. Juni 2016 um 13:25

Wenn er der mutter bescheid gibt
Kann ihm keiner was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:28

Auch wenn...
die Mutter darauf besteht das die Kleine zu ihrem Freund soll,weil sein Umgang ja heute Abend endet. Also er hatte es ihr gesagt, aber sie will es halt nicht. Die Kleine soll nach Hause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:33

Mhh
wenn das Aufenthaltsbestimmungsrecht bei der Mutter liegt, dann kann sie bestimmen wo sich das Kind aufhält.
Und wenn sie sagt das Kind soll sich dort aufhalten, dann ist das so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:35
In Antwort auf castalie2008

Auch wenn...
die Mutter darauf besteht das die Kleine zu ihrem Freund soll,weil sein Umgang ja heute Abend endet. Also er hatte es ihr gesagt, aber sie will es halt nicht. Die Kleine soll nach Hause.

Und ausser dem gewalttaetigen freund
Ist keiner da? Ne wuerd ich nicht machen und es drauf ankommen lassen. Sie ist schliesslich im kh,er der vater,gemeinsames sorgerecht! Waers umgekehrt,wuerde sie das kind ja auch nicht bei seinem kumpel,nachbar oder seiner neuen lassen. Ich denke mal,das er da nichts befuerchten muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:35

Wenn die mutter das aufenthaltsbestimmungsrecht
hat und nicht möchte das dein Bruder das Kind länger hat als vereinbart muss er es heute zurückbringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:45

Das
habe ich ihn gerade noch gefragt. Die Verhandlung war erst vor 8 Wochen vom Sorgetecht.

Macht für mich auch Sinn was du sagst.

Aber was ist wenn er auch handgreiflich den beiden Mädels gegenüber wird? Also es gibt noch ne 9 jährige Schwester.

Und was kann ihm "passieren" wenn er die Kleine einfach bis morgen zum Termin beim Jugendamt behält?

Selbst die Mutter von seiner Ex und die Schwester raten ihm sie da nicht hinzubringen, die hatten das alles quasi live mitbekommen,weil die Wohnungen untereinander sind.

Danke aber schon mal für die Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:49
In Antwort auf ano100

Und ausser dem gewalttaetigen freund
Ist keiner da? Ne wuerd ich nicht machen und es drauf ankommen lassen. Sie ist schliesslich im kh,er der vater,gemeinsames sorgerecht! Waers umgekehrt,wuerde sie das kind ja auch nicht bei seinem kumpel,nachbar oder seiner neuen lassen. Ich denke mal,das er da nichts befuerchten muss.

Nein
nur der Freund ist da. Die Kinder dürfen nicht mal mehr zu der Tante und Oma, weil die sich negativ über ihren Freund geäußert haben und auch eine Gefahr für die Kinder sehen. Die Tante und Oma kennen den Freund ja auch. Mein Bruder nicht wirklich. Er macht sich einfach nur Sorgen, das der Freund den 2 Kindern alleine nicht gewachsen ist und es eskaliert. Die Sorgen machen sich auch Oma und Tante.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:53
In Antwort auf castalie2008

Das
habe ich ihn gerade noch gefragt. Die Verhandlung war erst vor 8 Wochen vom Sorgetecht.

Macht für mich auch Sinn was du sagst.

Aber was ist wenn er auch handgreiflich den beiden Mädels gegenüber wird? Also es gibt noch ne 9 jährige Schwester.

Und was kann ihm "passieren" wenn er die Kleine einfach bis morgen zum Termin beim Jugendamt behält?

Selbst die Mutter von seiner Ex und die Schwester raten ihm sie da nicht hinzubringen, die hatten das alles quasi live mitbekommen,weil die Wohnungen untereinander sind.

Danke aber schon mal für die Antworten

..
Und warum bringt er sie nicht zur Mutter der Ex?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:54

Er sagt ja....
....da es nicht extra besprochen wurde bei der Verhandlung. So hat ihm seine Anwältin das gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:55
In Antwort auf castalie2008

Er sagt ja....
....da es nicht extra besprochen wurde bei der Verhandlung. So hat ihm seine Anwältin das gesagt.

Wenn das kind bei der mutter den
Hauptwohnsitz hat denke ich hat sie auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:55

Weil ja
Sonntag ist, erreicht er ja keinen. Er hat nur Angst, das sie das gegen ihn auslegen kann, wenn er sich nicht an die Umgangszeiten hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 13:57
In Antwort auf xistmirrelativegalx

..
Und warum bringt er sie nicht zur Mutter der Ex?

Da dürfen
die Kinder nicht mehr hin laut seiner Ex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 14:14

Ja doofe Situation
.... die Kinder dürfen nicht mehr zu der Oma und Tante, weil die sich negativ gegen den Freund geäußert haben, weil die Tante den Gewaltakt in ihrer Wohnung hören konnte. Die Oma und Tante haben zu meinem Bruder gesagt, er soll die Kleine nicht zu dem neuen Freund bringen. Er war auch noch nie mit beiden Kindern alleine über Nacht. Alle nahestehenden Personen haben Angst das den Kindern was passiert.
Mein Bruder hatte ihr angeboten die Kleine bei sich zu behalten, das will die Mutter nicht.

Ich bin mir auch nicht sicher ob mein Bruder das richtig verstanden hat, das die beiden sich das Aufenthaltsbestimmungsrecht teilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 14:16
In Antwort auf castalie2008

Ja doofe Situation
.... die Kinder dürfen nicht mehr zu der Oma und Tante, weil die sich negativ gegen den Freund geäußert haben, weil die Tante den Gewaltakt in ihrer Wohnung hören konnte. Die Oma und Tante haben zu meinem Bruder gesagt, er soll die Kleine nicht zu dem neuen Freund bringen. Er war auch noch nie mit beiden Kindern alleine über Nacht. Alle nahestehenden Personen haben Angst das den Kindern was passiert.
Mein Bruder hatte ihr angeboten die Kleine bei sich zu behalten, das will die Mutter nicht.

Ich bin mir auch nicht sicher ob mein Bruder das richtig verstanden hat, das die beiden sich das Aufenthaltsbestimmungsrecht teilen.

Das aufenthaltsbestimmungsrecht hat
in der Regel nur einer immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 14:20
In Antwort auf fareed_11961031

Das aufenthaltsbestimmungsrecht hat
in der Regel nur einer immer

Ok...
....ich denke auch das er da was falsch verstanden hat.

Weißt du denn was ihm passieren kann, wenn er sie heute einfach behält bis morgen um 10 der Termin beim Jugendamt ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 14:21

Wenn das kind
Den Hauptwohnsitz bei der Mutter hat, dann hat sie idR das ABR.

Da sich die sorgeberechtigte Mutter wg KKH-Aufenthalt nicht um das Kind sorgen kann, so sollte das Kind vom nächsten Angehörigen umsorgt werden. Das ist der leibliche Vater und nicht der Freund der Mutter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 14:25

Da steht...
sowas wie in der Art das sämtliche Rechte bei den Elternteilen liegen. Er kam gerade nach Hause und konnte endlich gucken.

Ja genau,er hat den Termin morgen beim Amt deswegen und noch wegen zig anderen Sachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 14:26

Im bgb steht...
1626Elterliche Sorge Das sorgerecht umfasst die Personen- und die vermögenssorge. ist es nicht gesondert vermerkt, obligt beiden Elternteilen, die sich das Sorgerecht teilen, die gleichen Rechte und Pflichten. Also auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. (teil der Personensorge) Sind sich die Parteien uneinig und finden keine gemeinsame Lösung, muss ein Antrag auf Klärung bei Gericht gestellt werden. 1673 ff BGB Verhinderung der elterlichen Sorge Ist die Mutter im Krankenhaus kann sie ihre elterlichen Pflichten nicht ausüben. Der neue Freund hat kein Sorgerecht! Das Kind kann bei dem Vater verbleiben bis die Mutter wieder in der Lage ist sich um das Kind zu kümmern. Danach gelten wieder die vereinbarten Absprachen. Mal ganz vom Gesetz abgesehen, sein Kind bei jemandem zu lassen der gewalttätig ist...das würde in meinen Augen eher gegen seine Vaterqualitäten sprechen und nicht für ihn. Ich denke er kann unbesorgt sein, um sich abzusichern aber gleich morgen früh mit dem Jugendamt in Verbindung treten und vor allem die Mutter darüber informieren, dass das Kind bei ihm bleibt. Die genauen Gesetztestexte kann man googeln. Alles Gute für ihn und seine Tochter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 14:27

Danke wachsperle...
...er hatte sich halt Sorgen gemacht, weil er sich ja nicht an den geregelten Umgang hält ...

Danke auch den anderen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 14:39
In Antwort auf jean_12847434

Im bgb steht...
1626Elterliche Sorge Das sorgerecht umfasst die Personen- und die vermögenssorge. ist es nicht gesondert vermerkt, obligt beiden Elternteilen, die sich das Sorgerecht teilen, die gleichen Rechte und Pflichten. Also auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. (teil der Personensorge) Sind sich die Parteien uneinig und finden keine gemeinsame Lösung, muss ein Antrag auf Klärung bei Gericht gestellt werden. 1673 ff BGB Verhinderung der elterlichen Sorge Ist die Mutter im Krankenhaus kann sie ihre elterlichen Pflichten nicht ausüben. Der neue Freund hat kein Sorgerecht! Das Kind kann bei dem Vater verbleiben bis die Mutter wieder in der Lage ist sich um das Kind zu kümmern. Danach gelten wieder die vereinbarten Absprachen. Mal ganz vom Gesetz abgesehen, sein Kind bei jemandem zu lassen der gewalttätig ist...das würde in meinen Augen eher gegen seine Vaterqualitäten sprechen und nicht für ihn. Ich denke er kann unbesorgt sein, um sich abzusichern aber gleich morgen früh mit dem Jugendamt in Verbindung treten und vor allem die Mutter darüber informieren, dass das Kind bei ihm bleibt. Die genauen Gesetztestexte kann man googeln. Alles Gute für ihn und seine Tochter!

Anscheinend gebe ich das
zu umständlich bei Google ein oder ich bin zu doof.

Ich habe nur gefunden, wenn die Mutter in ihrer Umgangszeit verhindert ist,kann sie bestimmen wer sich kümmert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 18:27

Danke euch ...
....noch einmal für die Antworten.

Das Thema hat sich nun eh erledigt. Mein Bruder das kleine Schaf ist mit der Kleinen auf Wunsch der Mutter ins Kh gefahren,weil die Mutter die Kleine gerne sehen wollte.
Naja, ende vom Lied, sie hat die Kleine nicht mehr gehen lassen und hatte schon dafür gesorgt das er sie nicht mehr mitnehmen kann. Die Kleine schläft jetzt bei der Oma von der Großen väterlicherseits,die sie nicht so wirklich kennt. Im Krankenhaus wollte mein Bruder aber keinen Streit provozieren, unter anderem weil der Kerl von ihr wohl auch da war. Gewalttätig und angeblich auch Alkoholiker.

Mein Bruder ist am Boden zetstört und versteht das alles nicht,warum die Kleine nicht mit zu ihm durfte.
Er hofft jetzt auf das Jugendamt morgen früh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 18:42

Mein Bruder...
....sieht aus wie ne deutsche Eiche, aber bei sowas ist er so ein Schaf. Hat immer Angst das was gegen ihn ausgelegt werden könnte. Er wollte da keinen Ärger machen,kein Ärger mit dem Kerl und auch nicht das es ihr schlechter geht. Keine Ahnung.

Er bringt sie sonst zwischen 16-18 uhr nach Hause. Feste Zeiten gibt es nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2016 um 14:35

Wachsperle....
Vielleicht kannst du mir noch einmal helfen bitte.

Mein Bruder hatte heute morgen ja den Termin. Er konnte soweit alles vortragen und auch die Oma und Tante der Kleinen konnten mit der Dame reden. Entschieden wurde nix,weil die Mutter erst heute entlassen werden soll und dabei sein muss/sollte/kann. So ist der Termin morgen um 11.

Die Dame vom Jugendamt hatte nun nur gesagt, das die Kinder in Inobhutnahme(?) kommen könnten oder die Kleine direkt zu ihm. Weil bei der Mutter das SO nicht weitergeht. Seine Anwältin ist nicht erreichbar. Kann mein Bruder nun noch was tun, damit die Kleine direkt zu ihm kommt?

LG und danke schon mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2016 um 15:40
In Antwort auf castalie2008

Wachsperle....
Vielleicht kannst du mir noch einmal helfen bitte.

Mein Bruder hatte heute morgen ja den Termin. Er konnte soweit alles vortragen und auch die Oma und Tante der Kleinen konnten mit der Dame reden. Entschieden wurde nix,weil die Mutter erst heute entlassen werden soll und dabei sein muss/sollte/kann. So ist der Termin morgen um 11.

Die Dame vom Jugendamt hatte nun nur gesagt, das die Kinder in Inobhutnahme(?) kommen könnten oder die Kleine direkt zu ihm. Weil bei der Mutter das SO nicht weitergeht. Seine Anwältin ist nicht erreichbar. Kann mein Bruder nun noch was tun, damit die Kleine direkt zu ihm kommt?

LG und danke schon mal

Finde es traurig
so werden die Geschwister getrennt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2016 um 19:35
In Antwort auf castalie2008

Wachsperle....
Vielleicht kannst du mir noch einmal helfen bitte.

Mein Bruder hatte heute morgen ja den Termin. Er konnte soweit alles vortragen und auch die Oma und Tante der Kleinen konnten mit der Dame reden. Entschieden wurde nix,weil die Mutter erst heute entlassen werden soll und dabei sein muss/sollte/kann. So ist der Termin morgen um 11.

Die Dame vom Jugendamt hatte nun nur gesagt, das die Kinder in Inobhutnahme(?) kommen könnten oder die Kleine direkt zu ihm. Weil bei der Mutter das SO nicht weitergeht. Seine Anwältin ist nicht erreichbar. Kann mein Bruder nun noch was tun, damit die Kleine direkt zu ihm kommt?

LG und danke schon mal

Vielen vielen Dank wachsperle
Das hilft uns bzw im schon etwas weiter. Seine Anwältin hat sich nicht mehr gemeldet und er sie auch nicht erreicht.
Ja ein Zimmer, Spielzeug, Kleidung usw hat sie alles bei ihm. Er war heute morgen noch beim Gericht, alle Rechte liegen zur Hälfte bei ihm.

Ja traurig ist das auf jeden Fall. Aber was soll mein Bruder machen?! Seine Kleine bei der er Rechte hat auch in eine Pflegefamilie lassen. Die Mutter wird nie zustimmen das die Große auch zu ihm darf. Da wäre Kleidung,kein Zimmer usw das kleinste Problem.

Im Moment weiß er nicht mal wo sich seine Tochter aufhält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2016 um 20:31

Er
hat ja heute schon mit der vom Jugendamt gesprochen. Sie hatte ihn schon gefragt ob er die Kleine nehmen KÖNNTE.
Die Mutter ist wohl ausm Kh raus,aber antwortet ihm nicht mehr. Wenn er Antworten bekommt, dann nur Beschimpfungen von ihrem Kerl.

Er hat sich desweiteren heute schon um einen Kiga Platz gekümmert. Nach den Ferien könnte die Kleine in ihren alten Kiga gehen. Die Mutter ist vor 1,5 Jahren in einen anderen Ortsteil gezogen. Also vorsorglich. Mit seinem Chef hatte er schon besprochen befristet bis Ende des Jahres teilzeit zu arbeiten,das wäre auch möglich.

Vielen vielen lieben Dank dir Wachsperle. Das hat ihm hier wirklich geholfen und auch viel Zuversicht gegeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2016 um 11:58

Hi
gibts schon was neues?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2016 um 15:04

Hi,
Hmm joa.
Der Termin heute ist eskaliert. Das Jugendamt hat bestimmt das der Neue sofort aus der Wohnung ausziehen soll.

Meinem Bruder wurde vom Jugendamt nahe gelegt das alleinige Sorgerecht und Abr zu beantragen.
Er hat die Kleine nun ab morgen erstmal 3 Wochen am Stück,dann soll sich erneut zusammen gesetzt werden.

Er hat morgen einen Termin bei einem neuen Anwalt, habe ich mit der Anwaltskammer geklärt.
Einen Kitaplatz könnte er nach den Ferien haben,sowie eine befristete Teilzeitstelle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2016 um 15:24
In Antwort auf castalie2008

Hi,
Hmm joa.
Der Termin heute ist eskaliert. Das Jugendamt hat bestimmt das der Neue sofort aus der Wohnung ausziehen soll.

Meinem Bruder wurde vom Jugendamt nahe gelegt das alleinige Sorgerecht und Abr zu beantragen.
Er hat die Kleine nun ab morgen erstmal 3 Wochen am Stück,dann soll sich erneut zusammen gesetzt werden.

Er hat morgen einen Termin bei einem neuen Anwalt, habe ich mit der Anwaltskammer geklärt.
Einen Kitaplatz könnte er nach den Ferien haben,sowie eine befristete Teilzeitstelle.

Seine Ex soll eine Familienhilfe bekommen.
Die hatte sie schon einmal,da hatte sich auch nix geändert.

Fakt ist, das die Kinder kein regelmäßiges Frühstück,Mittag oder Abendbrot bekommen. Mit quasi schwarzen Füßen ins Bett abends gesteckt werden. Nur sporadisch wird die Kleine in die Kita gebracht, dort wurde erzählt, das mein Bruder sich seid der Geburt nicht gekümmert hat. Die Kleine hat einen "Sprachfehler", also sie kann das R nicht sprechen. Logopädie wird von der Mutter abgelehnt, da es ihr zu stressig ist nachmittags. Die Kinder werden größtenteils angeschrien, also kein normaler Umgangston.
Das alles hatte unsere Mutter mitbekommen, als sie unter denen gewohnt hat. Und nun hat es ihre Schwester mitbekommen,die jetzt seid 1,5 Jahren unter der Ex wohnt.

Jetzt heißt es erstmal warten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2016 um 15:25
In Antwort auf castalie2008

Hi,
Hmm joa.
Der Termin heute ist eskaliert. Das Jugendamt hat bestimmt das der Neue sofort aus der Wohnung ausziehen soll.

Meinem Bruder wurde vom Jugendamt nahe gelegt das alleinige Sorgerecht und Abr zu beantragen.
Er hat die Kleine nun ab morgen erstmal 3 Wochen am Stück,dann soll sich erneut zusammen gesetzt werden.

Er hat morgen einen Termin bei einem neuen Anwalt, habe ich mit der Anwaltskammer geklärt.
Einen Kitaplatz könnte er nach den Ferien haben,sowie eine befristete Teilzeitstelle.

Versucht aber die geschwister
sich auch öfters mal sehen zu lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2016 um 15:43

Das hängt. ...
ja nun leider von der Mutter ab. Mehr als fragen und anbieten kann mein Bruder nicht.
Das ist echt das einzig traurige an der Geschichte :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper