Home / Forum / Mein Baby / Rechtsanwälte hier oder jemand der mir einen Rat geben kann?

Rechtsanwälte hier oder jemand der mir einen Rat geben kann?

27. März 2017 um 11:41

Hallo,

ich habe seit Jahren einen kaputten Rücken, mittlerweile schon chronisch. Nun stand eine weiter Operation an. Eine Bandscheibenprothese sollte / wurde eingesetzt. Ich habe mich lange im Vorfeld informiert. Es hieß immer, dass diese Operation über einen Bauchschnitt gemacht wird. Als ich im Krankenhaus war für noch weitere Voruntersuchungen die gemacht werden mussten hieß es immer, dass die Operation über einen Rückenschnitt gemacht wird. Bei der Aufklärung dann hieß es wieder über den Rücken. Nun gut dachte ich mir, wenn es 4 Ärzte im Krankenhaus sagen dass die Operation über den rücken statt findet und ich so auch aufgeklärt wurde und ich so dafür unterschreiben musste, sollte es doch so stimmen.

Tag x kam. Ich lag auf dem Operationstisch und unterhielt mich noch mit den anistesie Ärzten und die meinten dass ich dann wenn ich schlafe auf den Bauch gedreht werde da es ja über den Rücken gemacht wird. Gut dann sollte es so sein über den Rücken. 

Ich schlief tief und fest ein und wachte dann mit ganz starken Bauchschmerzen und Bein schmerzen auf, da es doch ein Bauchschnitt war.

am Abend kam dann ein Arzt und den befragte ich dann warum nun doch ein bauschnitt stattfand. Und er erklärte mir das diese Operation immer über den Bauch stattfindet, da es garnicht anders ginge.
Nun hatte ich meine Bestätigung dass ich mich doch im Vorfeld richtig informiert hatte.

4 Ärzte im Krankenhaus sagten immer das es über den Rücken gemacht wird und so wurde ich auch aufgeklärt. Sogar den klink Professor der mich höchst persönlich operiert hat meinte immer über den Rücken. 

Und nach der Operation meinte ja ein 5 Arzt Neil immer über bauch.

meine Frage ist nun, ist das ein ärztepfusch? 

Danke fürs durchlesen 

Mehr lesen

27. März 2017 um 12:18

Ja das habe ich unterschrieben, dass es über den Rücken gemacht wird 

Gefällt mir

27. März 2017 um 16:11

Es handelt sich doch nicht um Ärztepfusch. Bauchschnitt oder Rückschnitt hat nichts mit pfuschen zu tun.

 

3 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 22:12
In Antwort auf mrssmarties

Hallo,

ich habe seit Jahren einen kaputten Rücken, mittlerweile schon chronisch. Nun stand eine weiter Operation an. Eine Bandscheibenprothese sollte / wurde eingesetzt. Ich habe mich lange im Vorfeld informiert. Es hieß immer, dass diese Operation über einen Bauchschnitt gemacht wird. Als ich im Krankenhaus war für noch weitere Voruntersuchungen die gemacht werden mussten hieß es immer, dass die Operation über einen Rückenschnitt gemacht wird. Bei der Aufklärung dann hieß es wieder über den Rücken. Nun gut dachte ich mir, wenn es 4 Ärzte im Krankenhaus sagen dass die Operation über den rücken statt findet und ich so auch aufgeklärt wurde und ich so dafür unterschreiben musste, sollte es doch so stimmen.

Tag x kam. Ich lag auf dem Operationstisch und unterhielt mich noch mit den anistesie Ärzten und die meinten dass ich dann wenn ich schlafe auf den Bauch gedreht werde da es ja über den Rücken gemacht wird. Gut dann sollte es so sein über den Rücken. 

Ich schlief tief und fest ein und wachte dann mit ganz starken Bauchschmerzen und Bein schmerzen auf, da es doch ein Bauchschnitt war.

am Abend kam dann ein Arzt und den befragte ich dann warum nun doch ein bauschnitt stattfand. Und er erklärte mir das diese Operation immer über den Bauch stattfindet, da es garnicht anders ginge.
Nun hatte ich meine Bestätigung dass ich mich doch im Vorfeld richtig informiert hatte.

4 Ärzte im Krankenhaus sagten immer das es über den Rücken gemacht wird und so wurde ich auch aufgeklärt. Sogar den klink Professor der mich höchst persönlich operiert hat meinte immer über den Rücken. 

Und nach der Operation meinte ja ein 5 Arzt Neil immer über bauch.

meine Frage ist nun, ist das ein ärztepfusch? 

Danke fürs durchlesen 

Ist doch egal oder? Wenn die Operation gut verlaufen ist, passt es doch! Oder bist du unzufrieden mit der narbe am bauch?

1 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 22:12
In Antwort auf mrssmarties

Hallo,

ich habe seit Jahren einen kaputten Rücken, mittlerweile schon chronisch. Nun stand eine weiter Operation an. Eine Bandscheibenprothese sollte / wurde eingesetzt. Ich habe mich lange im Vorfeld informiert. Es hieß immer, dass diese Operation über einen Bauchschnitt gemacht wird. Als ich im Krankenhaus war für noch weitere Voruntersuchungen die gemacht werden mussten hieß es immer, dass die Operation über einen Rückenschnitt gemacht wird. Bei der Aufklärung dann hieß es wieder über den Rücken. Nun gut dachte ich mir, wenn es 4 Ärzte im Krankenhaus sagen dass die Operation über den rücken statt findet und ich so auch aufgeklärt wurde und ich so dafür unterschreiben musste, sollte es doch so stimmen.

Tag x kam. Ich lag auf dem Operationstisch und unterhielt mich noch mit den anistesie Ärzten und die meinten dass ich dann wenn ich schlafe auf den Bauch gedreht werde da es ja über den Rücken gemacht wird. Gut dann sollte es so sein über den Rücken. 

Ich schlief tief und fest ein und wachte dann mit ganz starken Bauchschmerzen und Bein schmerzen auf, da es doch ein Bauchschnitt war.

am Abend kam dann ein Arzt und den befragte ich dann warum nun doch ein bauschnitt stattfand. Und er erklärte mir das diese Operation immer über den Bauch stattfindet, da es garnicht anders ginge.
Nun hatte ich meine Bestätigung dass ich mich doch im Vorfeld richtig informiert hatte.

4 Ärzte im Krankenhaus sagten immer das es über den Rücken gemacht wird und so wurde ich auch aufgeklärt. Sogar den klink Professor der mich höchst persönlich operiert hat meinte immer über den Rücken. 

Und nach der Operation meinte ja ein 5 Arzt Neil immer über bauch.

meine Frage ist nun, ist das ein ärztepfusch? 

Danke fürs durchlesen 

Ist doch egal oder? Wenn die Operation gut verlaufen ist, passt es doch! Oder bist du unzufrieden mit der narbe am bauch?

Gefällt mir

28. März 2017 um 6:48
In Antwort auf sabanisoha

Ist doch egal oder? Wenn die Operation gut verlaufen ist, passt es doch! Oder bist du unzufrieden mit der narbe am bauch?

Es ist nicht egal! 
Man wird aufgeklärt, geht Risiken ein, informiert sich über den Eingriff und die damit verbundenen Optionen, trifft zusammen mit den Ärzten eine gute Entscheidung und gibt nicht zuletzt eine Menge Vetrauensvorschuss um dann aufzuwachen und zu merken, dass alles anders gekommen ist. 

Natürlich besteht da Gesprächsbedarf. 
Und da hat man als Patient am besten immer einen Anwalt dabei, ansonsten hat man von vornerein verloren. 

Da geht es um sehr viel mehr als um ein lapidares 'Ist doch gutgegangen, sei doch froh!'. 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen