Home / Forum / Mein Baby / Regelmäßige Schreiorgien

Regelmäßige Schreiorgien

5. August 2009 um 8:48

Hallo an alle Mamas und Papas,

wie so viele haben auch mein Mann und ich das Problem, dass unsere Tochter beim Schlafen Probleme macht. Die PRobleme gibt es noch ncht allzu lange und ich will erstmal schildern wie wir begonnen haben.
Mit drei bis vier Monaten haben wir begonnen unsere Tochter in ihrem Bett einschlafen zu lassen. Mit viel Ausdauer hat das auch funtkioniert. Bis vor einer Woche ist sie gegen 19.00 Uhr ins Bett. Durchschlafen tut sie eher selten. Sie benötigt aber meist nut den Schnuller. Seit einer Woche schreit sie sich entweder sofort weg, wenn wir sie hinlegen oder sie schläft ein und wacht nach einer Stunde wieder auf und dann beginnt die Tragödie. Es ist dann meist erst 21.30 Uhr bis sie im Bett liegt.

Ja, wir nehmen sie aus dem Bett, aber sie schreit sich auch wirklich weg. Ich habe sie auch schon schreien lassen, aber ich gebe zu, dass ich das kaum aushalte. Ich merke aber auch, dass sie richtig wütend wird, wenn ic sie nicht herausnehme. Dann kommt hinzu, dass mein Mann und ich nicht unbedingt am selben Strang ziehen. Er springt eigentlich beim kleinsten Pieps zu ihr ins Zimmer und nimmt sie auch viel früher auf den Arm als ich. Sie stellt sich aber auch oft hin und fängt dann an zu schreien. Überigens, unsere Tochter ist 11 Monate alt.

Ich habe nun auch gelesen, dass sie in dem Alter auch Verlassungsängste haben. Könnte es sein, dass es daher kommt. Ich gehe aber nicht wieder arbeiten, es hat sich nichts geändert. Außer, dass ich wieder schwanger bin. Noch ganz am Anfang. Kann es sein, dass sie das spürt?

Ich hoffe, dass ihr mir eure Erfahrungen mitteilt und diese mir etwas weiterhelfen!

Gruß

Mehr lesen

11. August 2009 um 21:06

Hat sie vielleicht gerade eine Impfung hinter sich oder
verträgt sie vielleicht eine bestimmte Zutat in ihrem Mittagsbrei nicht, wodurch sie dann Blähungen bekommt?

Es kann auch sein, daß sie kurz vor einem "Sprung" ist, d.h. wenn die Schreiphase vorbei ist, hat sie etwas neues gelernt.

Das kann alles eine Rolle spielen.

Ansonsten kann ich das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2009 um 14:46

Kängurooh Baby Jojo
Hallo sonnenschein160,

ich kenne das Problem! Unser Kleiner hat sich auch nur von mir ins Bett bringen lassen und auch nur in unserem Bett geschlafen und ist alle 2-3 Stunden aufgewacht
Bis ich durch Zufall das "Kängurooh Baby Jojo" entdeckt habe.
Eine Mutter aus der Stillgruppe hatte es mir empfohlen. Es ist eine Wiege aus reinen Naturmaterialien die an einer Feder aufgehängt wird. Dadurch wird das Baby ganz sanft auf und ab geschaukelt und fühlt sich wie im Mutterleib und schläft ganz schnell und entspannt ein. Seit wir diese Wiege hatten, hatten wir wieder ein Leben! Wir haben die Wiege überall mit hin genommen und unser Kleiner hat überall geschlafen. (Schwiegereltern, Paten)
Draußen haben wir das gute Stück einfach an einen Baum gehangen und unser Sonnenschein konnte in der freien Natur schaukeln. Einfach super. Er hatte übrigens auch ganz schnell raus, wie er sich alleine anschaukeln kann (mit ca. 3 Monaten). Nämlich indem er einfach den Popo anhebt und wieder plumpsen lässt
Jetzt kann ihn quasi jeder ins Bett bringen
Echt süß! Ich hab noch eine neue und originalverpackte Wiege übrig, weil wir sie dann doppelt geschenkt gekommen haben. Das Ding kommt nämlich aus der Schweiz und ist in Deutschlan total schwer zu bekommen....
Wenn Du Interesse hast, schicke mir bitte ne PN!
die offizielle Homepage ist www.kaengurooh.com

Viele Grüße
Angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen