Home / Forum / Mein Baby / Reibeisenhaut??? Bitte um Hilfe!!

Reibeisenhaut??? Bitte um Hilfe!!

1. März 2011 um 20:37

hallo ihr lieben,

meine tochter ( fast 2 1/2 jahre) hat seit ca. 4 wochen einen ausschlag.
war bei 2 kinderärzten und heute bei einer hautärztin.
angefangen hat es am bein mit pustelchen ( kleine pickelchen). 2 tage später war es komplett weg. dann aufeinmal am arm- wieder nach kurzer zeit weg. aufeinmal stärker an beiden armen und nach paar tagen weg. jetzt ist es an bein und arm komplett verschwunden und seit 2 tagen richtig heftig über den ganzen bauch verteilt.

1. arzt ( notärztlicher dienst) diagnostizierte allergie. soll auf ernährung, waschmittel usw. achten. alles gemacht ohne ergebnis

2. arzt ( unser KIA) sagte es käme von der trockenen heizungsluft und kalt-nassem wetter draußen

3. die hautärztin heute meinte es ist reibeisenhaut (keratosis pilaris). könnte der vorbote für neurodermitis, asthma oder heuschnupfen sein. müsste aber nicht ausbrechen. bekommen haben wir eine cortisonsalbe ( **kotz***)und eine angemischte salbe mit harnstoffen.

im netz finde ich nur menschen die es ihr leben lange haben und nie weg bekommen haben. hab echt angst, dass sie ihr leben lang darunter leiden muss.

was mich wundert, ist das es von jetzt auf eben verschwindet und an neuer stelle wieder auftritt. ist das so, bei reibeisenhaut? finde im netz einfach nicht ausreichende informationen darüber.


kennt das jemand von euch? kann mir einer was dazu sagen?


vielen lieben dank schonmal

Mehr lesen

1. März 2011 um 21:24

Ich oute mich
ich habe es auch an beiden oberarmern von klein auf also fast 22 jahre... es ist mal mehr mal weniger ...

was mir aber hilf damit es nicht so juckt ist eine kakaobutter aus dem afroshop ... (Afrikanischer laden)

die solltest du mal ausprobieren ... sind nur vitamine drin ...

hier mal die marke ( palmer`s cocoa butter )

weg geht die reibeisenhaut bei mir nicht wirklich ganz aber man kann mit leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 21:38

Danke für eure antworten
genau das wundert mich ja. es ist nicht wirklich trocken und wie gesagt sie hat es über den ganzen bauch verteilt.
arme und beine sind nicht mehr betroffen und als sie es waren, war es schon nach 2 tagen wieder komplett verschwunden.
im netz finde ich auch nur, dass es konstant vorhanden ist ( mal mehr- mal weniger). die haut an ihrem bein ist wieder komplett normal und auch an den betroffenen stellen nicht trocken.

habt ihr erfahrungen mit neuro oder ähnlichem gemacht??
die ärztin meinte das es ein vorbote dafür ist.
allerdings finde ich da auch nichts im netz. reibeisenhaut= reineisenhaut. keiner hat geschrieben, dass daraus eine neuro entstanden ist.

hab auch an den armen und beinen im winter kleine pickelchen. sommer sind sie komplett weg. die sind auch trocken und lassen sich peelen. sind so eingewachsene härchen. bei meiner kleinen sieht das aber ganz anders aus und die pustelchen sind auch an stellen ohne härchen.

untypisch, oder???

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 21:47

Scheinbar
hab mir da noch nie gedanken drüber gemacht und es hat mich halt auch noch nie wirklich gestört.
ist mir nur heute nach der diagnose und internetstöberei eingefallen.

sie hat halt wirklich richtige rote ( sieht aus als wären die pustelchen mit wasser gefüllt) pickelchen über den ganzen bauch verteilt. es juckt sie auch ständig.
kinderkrankheit wurde von allen drei ärzten ausgeschlossen.

bei mir juckt das überhaupt nicht und hat es auch nie.

bin da echt ratlos

stört dich die haut? hattest du damit in der jugend ect. probleme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 21:49
In Antwort auf maryam_11881552

Scheinbar
hab mir da noch nie gedanken drüber gemacht und es hat mich halt auch noch nie wirklich gestört.
ist mir nur heute nach der diagnose und internetstöberei eingefallen.

sie hat halt wirklich richtige rote ( sieht aus als wären die pustelchen mit wasser gefüllt) pickelchen über den ganzen bauch verteilt. es juckt sie auch ständig.
kinderkrankheit wurde von allen drei ärzten ausgeschlossen.

bei mir juckt das überhaupt nicht und hat es auch nie.

bin da echt ratlos

stört dich die haut? hattest du damit in der jugend ect. probleme?

Besteht bei reibeisenhaut die möglichkeit
das es irgendwann komplett verschwindet?
oder ist damit klar, dass man das ganze leben darunter leiden muss??

wird es mit den jahren besser oder schlechter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2011 um 12:34

Noch ein Ausweg
Hallo caya,
mit Interesse habe ich deinen Beitrag gelesen und möchte dir von meinen /unseren Erfahrungen berichten. Meine Enkelin hat /hatte auch das Problem mit der Reibeisenhaut. Wie Du hat sie viele, ergebnislose Tests über sich ergehen lassen müssen. Dann in einem Skandinavienurlaub lernten wir die Produkte von Neutral kennen. Siehe da, nach dem Gebrauch von Shampoo, Cremelotion, dem Auswechseln von Waschmitteln verschwanden die Pusteln zusehends, die Rötungen ebenso - bis vor kurzem mussten wir immer in Dänemark diese Produkte besorgen---jetzt gibt es sie auch hier in Deutschland. Guck mal unter www.neutrale-produkte.de
Kaum bestellt, sind die Sachen auch schon da!!! Unbedingt empfehlenswert!
Ich hoffe, dass ich Dir /Euch damit helfen konnte.
Liebe Grüße von femina3111

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2011 um 12:06
In Antwort auf lexus_12513199

Ich oute mich
ich habe es auch an beiden oberarmern von klein auf also fast 22 jahre... es ist mal mehr mal weniger ...

was mir aber hilf damit es nicht so juckt ist eine kakaobutter aus dem afroshop ... (Afrikanischer laden)

die solltest du mal ausprobieren ... sind nur vitamine drin ...

hier mal die marke ( palmer`s cocoa butter )

weg geht die reibeisenhaut bei mir nicht wirklich ganz aber man kann mit leben

Sehr gute Pflegeeigenschaften
ich kann marylou645 nur zustimmen. Die Cocoa Butter Beautyprodukte von Palmer's sind super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen