Home / Forum / Mein Baby / Reiten in der Schwangerschaft ??? Ja oder Nein!! Bitte Eure Meinung dazu,Sowohl Positiv als Negativ

Reiten in der Schwangerschaft ??? Ja oder Nein!! Bitte Eure Meinung dazu,Sowohl Positiv als Negativ

25. Juni 2007 um 23:56 Letzte Antwort: 24. April 2008 um 22:57

Hallo Mädels !! Bin neu hier bei Euch, und wollte mal nachfragen, ob eine von selbst die Erfahrung gemacht hat, oder eine kennt, welche in der Schwangerschaft geritten ist. Ich selbst bin 29 und mitte der 13. Woche schwanger. Ich bin, oder besser war bis zu Beginn der Schwangerschaft, im Amateurbereich der Vielseitigkeits-Reiterei unterwegs. Ok...das ich das jetzt nicht mehr mehr mache ist kein Thema. Was bei mir und meinen Freund zu heftigen Reiberein führt, ist die Tatsache, das ich, nach dem OK von meinem Gyn , aufs Pferd gestiegen bin, und einen Ausritt gemacht habe. Sicher, ich hätte mit Ihm darüber reden sollen, aber ich bin doch nicht krank. Ich will, solange es möglich ist, und selbstverständlich aus medizinischer Sicht vertretbar ist, weiterhin aufs Pferd. Klar ist, das ich den Level meiner beiden Pferde nicht auf dem Stand, vor der Schwangerschaft halten kann, und das Risiko, welches hinter der VS-Reiterei steckt, auch nicht eingehen will. Dieses Training übernimmt mein Freund. Jedoch möchte ich auch noch ab und zu aufs Pferd, und gemütlich im Gelände rumzockeln. Aus medizinischer Sicht spricht z. Zt. Nichts dagegen. Laut Gyn zeige sich die Schwangerschaft als Sicher, und die kritische Zeit, sei ja nun auch vorbei.
Eine Freundin von mir, ist letztes Jahr, vom dem Tag an, wo Sie wusste das Sie Schwanger ist, nicht mehr aufs Pferd gestiegen. Eine Andere, ist bis Mitte 7. Monat noch regelmäßig geritten. Zwar nur gemütlich im schritt, aber immerhin. Als es für Sie unangenehm wurde, hatt Sie Ihr Pferd an mich übergeben. Passieren, denk ich kann immer etwas. Klar...Reiten ist ein Risiko-Sport. Aber das Baby ist ja auch gut geschützt im Bauch. Ich gehe mal davon aus, das wenn man auf seinen Körper hört, schon merkt, was gut für jemanden ist, und was nicht. Ich freue mich auch sehr, auch wenns nicht geplant war, das kleine Wesen im Dezember im Arm zu halten, und will es auch wirklich nicht gefährden. Aber wenns nach meinen Freund gehen sollte........das ist nicht gut, meinst du wirklich das das geht., Lass mich machen....!!! Ich halts nicht mehr aus. Am liebsten würd ich für Ihn einen Termin beim Gyn machen, damit der mit Ihm spricht. Ich will echt kein Risiko eingehen, unser Baby zu gefährden. Ich sehe aber das was ich Tun möchte auch nicht als Risiko. Ich bin so kurz vorm heulen deswegen, und streite mich im Moment nur noch mit Ihm.
Er grinst dann nur, und meint- Die Hormone!!! Ich habe den Eindruck, er hält mich für total bescheuert, und nimmt mich nicht ernst. Ich möchte nicht, dass Er den Eindruck hat oder bekommt, nur weil ich am Anfang nicht gerade Happy war, schwanger zu sein, ich deswegen irgendein Risiko eingehe. Diesen Eindruck habe ich nämlich ab und zu. Ich liebe Ihn, und unseren gemeinsamen Zwerg, aber so gehts nicht weiter. Ich würde mich über Eure Erfahrungen, Meinungen und Tipps, sowohl positiv als auch negativ freuen. LG Micki
Gerne auch per E-mail : Lancelot27@aol.com

Mehr lesen

24. April 2008 um 16:31

..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. April 2008 um 22:57
In Antwort auf zofia_11988848

..

Nach gefühl
hallo, ich bin in der schwangerschaft auch ausgeritten. habe eben alles ein bisschen ruhiger angehen lassen und bin eher im schritt ausgeritten, bzw. mit dem isi langsam getöltet (und habe nur den geritten, der wirklich super zuverlässig und wölkchenweich ist) irgendwann habe ich ein mulmiges gefühl gehabt, das war so ca. ende sechster monat. da habe ich es dann aufgehört und bin erst einige wochen nach der geburt wieder geritten. dann allerdings ein halbes jahr später mit pferd gestürzt und habe mir die schulter gebochen. aber das war halt pech. dann dürfte man auch kein fahrrad mehr fahren oder mit dem auto auf die autobahn etx. mach es halt nach deinem gefühl. ich glaube, das kann jede frau ganz gut für sich selbst entscheiden. gab es nicht sogar eine frau, die im 5. monat noch eine europameisterschaft gewonnen hat? lass dich nicht verunsichern. alles gute.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook