Home / Forum / Mein Baby / Rennt ihr direkt zum KiA wenn euer Kind mal Fieber hat?

Rennt ihr direkt zum KiA wenn euer Kind mal Fieber hat?

28. Oktober 2014 um 11:16

Hallo,

Aus aktuellen Anlass, Zwergi (1,5 Jahre) hat Mitte letzte Woche Fieber bekommen, dazu leichter Schnotter und bisschen Husten. Zwar schon 39,5 aber ansonsten war er super Fit. Meine Nachbarin fragte mich dann am nächsten Tag, ob ich direkt zur Notaufnahme gefahren bin oder zum KiA. Dann habe ich mit meiner Mutter telefoniert und die fragte auch direkt, was denn der Arzt gesagt hat. Als ich meinte, ich wäre noch garnicht beim Arzt gewesen und habe es auch nicht vor, habe ich eher Unverständnis entgegen gebracht bekommen.

Bin ich jetzt wirklich so eine verantwortungslose Rabenmutter? Muss man bei jedem Pups zum Arzt?

Mehr lesen

28. Oktober 2014 um 11:24

Neee
Geh nur hin wenn es was ernstes ist. Oder wenn ich was abklären will wie zb. ihre neurodermitis. Einmal waren wir bisher beim notdienst im kh. Sie hatte dolle Ohrenschmerzen und es war sonntag.

Sonst sind wir nur bei den U untersuchungen beim kia.

wegen bissel fieber und Erkältung würde ich auch nicht zum arzt rennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2014 um 12:37

Nein,
nicht immer sofort. Das kommt auf den Allgemeinzustand an. Wenn sie sonst relativ fit ist oder ich sicher bin, das alleine in den Griff zu bekommen, dann erspare ich uns das lange Warten in einem vollen Wartezimmer. Außer ich brauche eine Krankmeldung für die Arbeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2014 um 12:45


Bin froh, dass ich da nicht alleine so denke.

Klar, wenn er komplett durchhängt und nicht mehr essen oder trinken möchte, dann geht's zum Arzt. Aber solange er auch noch mit dem großen Bruder toben kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2014 um 12:48

Wir fahren auch nicht wegen jedem Pups
Ehrlich, wegen einer Erkältung fahre ich auch nicht zum Arzt. Ist mein Kind (auch 1,5 Jahre alt) fit und benimmt sich wie üblich, dann ist es gar nicht heikel. Aber neulich war es so, dass wir Sonntags zur Notaufnahme sind, weil mein Kind weindend beim Mittagsschlaf wach wurde, er hatte Fieber (das wir uns nicht erklären konnten) und sein Hoden sah seltsam aus. Letztendlich war gar nichts, vermutet wird das Zahnen.

Manchmal ist es eben falscher Alarm aber wenn es was ist, das ich mir gar nicht erklären kann, lasse ich lieber den Arzt drüber sehen. Die Nachbarin einer Freundin wiederrum war auch der Meinung, dass es "nur" eine Erkältung ist, doch es wurde nur schlechter und bei der Kinderambulanz wurde Miningitis festgestellt, das Kind ist aber noch kein Jahr alt. Echt krass.

Es ist halt ne Ermessensfrage. Erkältung mit geringem Fieber ist noch kein Anlass. Wenn es aber nicht besser, sondern sogar schlimmer wird, gehts eben doch nicht ohne Arztbesuch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2014 um 12:49

Ich mach das
Nach Bauchgefühl...
eigentlich geh ich nicht sofort zum arzt...
Jedoch ist letztes jahr bei dem Sohn einer befreundeten Familie ein hirntumor festgestellt worden...
der bub war damals noch keine vier...
grade noch rechtzeitig und auch nur, weil die Eltern eben in diesem Fall von "nur" Kopfschmerzen doch zum arzt gegangen sind..
War Zufall dass sie gleich los sind, aber seit Ich davon weiß denk ich einmal mehr drüber nach ob ich nicht doch zum doc gehe...

Liebe grüße
Keri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2014 um 15:41

.
Nein.
Wenn das Fieber sehr hoch ist, es lange anhält oder das Kind dabei apathisch ist, nicht mehr isst bzw trinkt, dann sofort. Auch wenn die Temperatur dann noch nicht sooo hoch ist.

Generell bin ich nicht bei jedem pups sofort beim Arzt. Wenn er mal schnupfen hat, warte ich ein paar Tage, wenn's schlimmer wird geht's zum Arzt. Wenn man wegen jeder Kleinigkeit dahin rennt, wird man ja noch mehr krank bei all den kranken Kindern im wartezimmer.

Das einzige wo ich etwas empfindlich bin, ist, wenn er etwas an den Atemwege hat. Sein Papa hatte als Kind Asthma und sehr oft Lungenentzündung. ..

Ich werde auch immer gefragt, ob ich denn schon beim Arzt war...ich renne doch auch nicht bei jeder Kleinigkeit zum Arzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2014 um 16:31


nö denn der Kinderarzt reagiert eh erst wenn es ca. eine Woche dauert. Ich gehe alle halbe Jahre mal mit ner Liste Medis hin, lass mich versorgen, behandele selber mit den Mitteln die man so haben muss und gehe nur wenn es was ist was man nicht eindeutig identifizieren kann.

Aber ich war in den ersten 2 Jahren auch mindestens 1 mal die Woche beim Arzt mit der Kleinen weil sie chron. krank ist. Daher hab ich wohl alle mein Besuche schon voll und mein KiA behandelt meine Kids auch per Whatsapp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen