Home / Forum / Mein Baby / Riesenschreck

Riesenschreck

13. September 2016 um 23:30

Hallo Mädels...ich habe irgendwie redebedarf.

Ich war heute mit meinen beiden Kindern und meiner Mutter im Park auf dem Spielplatz.Meine Mutter war bei der Großen, ich stand bei der Kleinen (3) die im Sandkasten gespiel hat. Ich hatte kurz telefoniert um zu klären, ob mein Mann die Kinder und meine Mutter dort nach der Arbeit abholen kann, da ich zur Spätschicht losmusste. Wollte dann kurz zu meiner Mutter, die etwa 10 Schritte entfernt wat um ihr die Zeit und den Treffpunkt mitzuteilen. Dabei habe ich die Kleine für ein paar Sekunden aus den Augen gelassen. Sie war gerade dabei in so ein Spiel-Häuschen zu klettern. Als ich mich wieder zu ihr umgedreht habe, habe ich sie dann nicht mehr gesehen, und dachte, sie säße nun in dem Häuschen...hatte sie ja eben noch beim reinklettern beobachtet. Saß sie aber nicht, als ich näher kam. Ich habe bei allen Spielgeräten geguckt, sie war innerhalb von Sekunden einfach Spurlos verschwunden. Das war sooooo schrecklich!

Um den Spielplatz ist erstmal gaaaanz viel Wiese, geht etwas einen Hügel runter und dann kommt irgendwann nach so 300m oder so ein See.

Ich habe damit gerechnet, dass sie in dem kurzen Moment ja nicht weit gekommen sein kann, aber sie wirklich nirgendwo im Sichtbaren Umkreis des Spielplatzes zu finden. Ich hatte schon die schlimmsten Szenarien im Kopf, habe jeden der rumsaß gefragt, ob er sie gesehen hat (niemand hatte sie bemerkt). Ich hatte so eine Angst...ich konnte mir echt nicht erklären wo sie in so kurzer Zeit hinsein kann...

Naja...also, letztendlich haben wir sie Gott sei Dank (!) wiedergefunden. Sie wollte wohl zu mir und wusste nicht mehr wo unsere Sachen liegen (dort stand ich auch) und dachte, das wäre in die genau andere Richtung. Und ist dann halt immer weiter gegangen, und ihrem roten Kopf nach zu Urteilen vielleicht auch gerannt, als sie uns nicht gefunden hat...und während wir auf dem Spielplatz gesucht und sie gerufen haben, hat sie wohl nichts mitbekommen und ist auf der Suche nach uns immer Weiter weg den Hügel runter Richtung See gelaufen (wo wir vor dem Spielplatz waren), dass man sie nicht mehr sehen konnte.

Ich hätte nie gedacht, dass das dermaßen schnell gehen kann, dass ein Kind verschwindet! Ich habe wirklich nur 3 Sätze mit meiner Mutter gesprochen, während derer ich ihr den Rücken zugekehrt hatte.
Und ich hatte solche Panik...da habe ich nochmal gemerkt, wie unheimlich unheimlich unheimlich unheimlich schrechlich das sein muss, wenn das eigene Kind verschwindet...und dann nicht glimpflich nach kurzer Zeit wieder auftaucht...ich war so schon fix und alle, habe 1000 Schreckensphantasien im Kopf gehabt, was passiert sein könnte. Ich was soooo froh, als wir sie wieder gefunden haben! Ich hätte am liebsten bei der Arbeit angerufen und mich krank gemeldet, weil mich das so geschockt hat und ich echt nicht mehr gehen wollte.

Und jetzt sitze ich hier (habe gerade nichts zu tun) und mache mir immer noch voll die Gedanken...das das so schnell geht...und was da hätte passieren können...sie wäre garantiert mit jedem mitgegangen, wenn irgendwer da zu ihr gesagt hätte "komm, wir suchen mal deine Mama"..und alle Leute die rumsitzen hätten wahrscheinlich nicht mal was mitbekommen, und gedacht, "ach das ist nur der Papa" oder sowas...der See ist auch nicht mehr allzuweit gewesen...oh man...ich darf echt nicht dran denken...meine Große hatte glaube ich auch schon ganz schöne Angst...

Naja...und wo ich hier gerade keinen zum Reden habe, muss ich das mal bei euch loswerden...Ich weiß echt nicht, wann ich schonmal solche Angst hatte...

LG, Knallhamster

Mehr lesen

13. September 2016 um 23:45

Boah
Ich kann das total nachvollziehen.
Als ich meine Tochter mal von der Schule abgeholt habe war sie auf einmal unauffindbar.
Ich hab im Klassenzimmer geschaut, draußen, im Bastelzimmer usw.
Hab dann dem Erzieher Bescheid gesagt das ich sie nirgends finde.
Der nahm das erst noch locker, aber als er sie selbst nicht gefunden hatte, wurde er auf einmal ganz schön hektisch.
Ganz ehrlich, mir ist da schon das Herz in die Hose gerutscht und ich hab schon leichte Panik bekommen.
So geht es mir übrigens auch jedes Mal wenn ich im Laden stehe und sie innerhalb von einer Sekunde auf einmal weg ist....
Letztendlich war sie bei dem Beispiel mit der Schule nur im Lehrerzimmer und hat sich da um eine Mitschülerin gekümmert.....
Aber diese Angst die sich sofort breit macht ist wirklich schlimm und dieses Gefühl wenn man sein Kind tatsächlich nicht mehr findet muss grauenvoll sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2016 um 23:55

Oh
Zum Glück ist nichts passiert !!Das muss wirklich schlimm gewesen sein Ich zittere auch bei dem Gedanken daran .

Meine kleine ,auch 3, ist manchmal auch so unwarscheinlich schnell ich darf ihr eigentlich garnicht den rücken zudrehn . Wenn ich sie am Spielplatz oder so nur mal kurz aus den Augen verliere steigt in mir schon die Panik hoch ...Ich tu mich auch schwer damit wenn sie im kindergarten ist oder bei oma oder so ich will mich immer vergewissern das es ihr gut geht

Ich hoffe du kannst heute trotzdem einigermaßen ruhig schlafen . So ein Schreck verfolgt einen warscheinlich einige zeit . Die Hauptsache ist es ist alles gut gegangen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 0:03
In Antwort auf xxAmarulaxx

Boah
Ich kann das total nachvollziehen.
Als ich meine Tochter mal von der Schule abgeholt habe war sie auf einmal unauffindbar.
Ich hab im Klassenzimmer geschaut, draußen, im Bastelzimmer usw.
Hab dann dem Erzieher Bescheid gesagt das ich sie nirgends finde.
Der nahm das erst noch locker, aber als er sie selbst nicht gefunden hatte, wurde er auf einmal ganz schön hektisch.
Ganz ehrlich, mir ist da schon das Herz in die Hose gerutscht und ich hab schon leichte Panik bekommen.
So geht es mir übrigens auch jedes Mal wenn ich im Laden stehe und sie innerhalb von einer Sekunde auf einmal weg ist....
Letztendlich war sie bei dem Beispiel mit der Schule nur im Lehrerzimmer und hat sich da um eine Mitschülerin gekümmert.....
Aber diese Angst die sich sofort breit macht ist wirklich schlimm und dieses Gefühl wenn man sein Kind tatsächlich nicht mehr findet muss grauenvoll sein.

Ja...
es steigt einem ja schon langsam die Angst hoch, wenn man sie nur Sekunden nicht sieht...die Große (als sie noch etwas kleiner war) war mal einmal im Einkaufsladen weg, als ich gerade bezahlt habe...aber da habe ich sie so schnell im nächsten Gang wiedergefunden, dass ich gar keine Zeit hatte mit mehr Sorgen zu machen, als dieses mulmige Gefühl, was einen sofort beschleicht..

Aber als die ich Kleine heute nicht gleich nach den ersten paar Sekunden gefunden habe...puuh...da ist mir echt anders geworden! Ich hatte echt das Gefühl "wo soll ich denn jetzt noch suchen" keiner hatte sie gesehen, sie war nicht mehr auf dem Spielplatz, auch nicht im halbwegs sichtbaren Umfeld, nicht beim Parkplatz oder Kiosk...dass sie genau in die andere Richtung los ist, und das ohne dass irgendwer sie bemerkt hätte und so schnell, dass sie schon nicht mehr zu sehen war..das hätte ich echt nicht gedacht...ich hatte wirklich den Gedanken, es muss man schreckliches passiert sein, von alleine hätte sie nicht so schnell so spurlos verschwinden können...

Naja...konnte sie (zum Glück) doch...dieser Zustand war schon für diesen kurzen Zeitraum schrecklich! Mir tun echt alle Eltern so leid, wo wirklich etwas schlimmes passiert, oder die ihr Kind einfach gar nicht wiederfinden. Etwas schlimmeres kann ich mir echt kaum vorstellen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 0:09
In Antwort auf pinkustrawberry

Oh
Zum Glück ist nichts passiert !!Das muss wirklich schlimm gewesen sein Ich zittere auch bei dem Gedanken daran .

Meine kleine ,auch 3, ist manchmal auch so unwarscheinlich schnell ich darf ihr eigentlich garnicht den rücken zudrehn . Wenn ich sie am Spielplatz oder so nur mal kurz aus den Augen verliere steigt in mir schon die Panik hoch ...Ich tu mich auch schwer damit wenn sie im kindergarten ist oder bei oma oder so ich will mich immer vergewissern das es ihr gut geht

Ich hoffe du kannst heute trotzdem einigermaßen ruhig schlafen . So ein Schreck verfolgt einen warscheinlich einige zeit . Die Hauptsache ist es ist alles gut gegangen .

Ja, zum Glück!
Ab jetzt geb ich noch doppelt acht, sie ja immer im Blick zu behalten...aber so eine kleine Sekunde der Unaufmerksamkeit...die schleicht sich ja doch hier und da mal ein...gerade wenn ich mit beiden Kindern allein unterwegs bin (und das ist meistens der Fall)...und heute waren wir sogar zu zweit, und trotzdem hat es keiner mitbekommen...Das darf echt nicht noch mal passieren...

Ich hab auch immer ein mulmiges Gefühl, wenn die Kinder wo anders sind . halt einfach, dass man nichts machen kann und ob auch die anderen gut genaug aufpassen (wobei ich ja offentlichtlich selbst nicht gut genug aufpasse ) ...aber insgesamt sind sie in Kiga, Schule etc. pp sicher gut aufgehoben...aber diese untergründige Sorge kenne ich auch...wie man sieht, passiert ja nunmal manchmal echt schnell etwas...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 0:10

Vor 2 jahren
In aegypten... wir waren grad mal 2 h im hotel und schon ist sie uns verloren gegangen.
Waehrend die anderen touristen in ihren zimmern verschwanden,es dunkel wurde und die
pools(ueber 15 stueck auf der gesamten anlage,riesenhotelanlage mit ueber 1000 betten) leer und hell im dunkeln beleuchtet waren
,liefen wir rufend die zig wege ab. Sie war waehrend dessen im nachbarhotel,war einfach immer grade aus den strand langgelaufen,wo man dann zum glueck anhand ihres armbands
wusste in welchem hotel sie anrufen mussten.
Der hotelmanager hat mich dann hingebracht. Das waren meine schlimmsten 30 min ,ich dachte echt jemand hat sie entfuehrt oder sie ist im meer oder pool ertrunken.ich hab mir so vorwuerfe gemacht.sie war zum glueck da schon knapp 8 und konnte sich verstaendigen,hat ja selbst personal in dem hotel angesprochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 8:37

Oja
ich hatte das mal beim einkaufen.... sie hat sich spaßeshalber unter so einen klamottendrehteil versteckt und hat nicht auf rufen reagiert... ich war fast soweit die Security zu informieren. ich war so erleichtert, dass ich gar nicht geschimpft habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 8:56
In Antwort auf ano100

Vor 2 jahren
In aegypten... wir waren grad mal 2 h im hotel und schon ist sie uns verloren gegangen.
Waehrend die anderen touristen in ihren zimmern verschwanden,es dunkel wurde und die
pools(ueber 15 stueck auf der gesamten anlage,riesenhotelanlage mit ueber 1000 betten) leer und hell im dunkeln beleuchtet waren
,liefen wir rufend die zig wege ab. Sie war waehrend dessen im nachbarhotel,war einfach immer grade aus den strand langgelaufen,wo man dann zum glueck anhand ihres armbands
wusste in welchem hotel sie anrufen mussten.
Der hotelmanager hat mich dann hingebracht. Das waren meine schlimmsten 30 min ,ich dachte echt jemand hat sie entfuehrt oder sie ist im meer oder pool ertrunken.ich hab mir so vorwuerfe gemacht.sie war zum glueck da schon knapp 8 und konnte sich verstaendigen,hat ja selbst personal in dem hotel angesprochen.

Oh gott
in einem fremden Land ist das ja auch nochmal zusätzlich schlimm! zum Glück war sie schon etwas älter und wusste wie sie sich Hilfe holen kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 9:00

Das ist wirklich
wirklich fies! mit sowas darf man echt keinen Spaß machen! aber das weiß dann Mann jetzt wohl auch .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 9:09
In Antwort auf eddietheheadxxx

Oja
ich hatte das mal beim einkaufen.... sie hat sich spaßeshalber unter so einen klamottendrehteil versteckt und hat nicht auf rufen reagiert... ich war fast soweit die Security zu informieren. ich war so erleichtert, dass ich gar nicht geschimpft habe...

Oh ja!
das kann ich verstehen, da ist.man einfach nur noch froh, und schimpft nicht! ich habe gestern auch schon echt daran gedacht die Polizei zu rufen. hätten wir sie noch 10 min länger nicht gefunden hätte ich das glaube ich echt gemacht...weiß zwar nicht, ob die da überhaupt gleich reagieren, wenn das Kind erst seit 30 min weg ist...aber immerhin ist sie erst 3, ein See ist in der Nähe...hatte gleich den Gedanken " wenn man das Kind nach der ersten Stunde nicht findet sinken die Chancen rapide das noch lebend zu tun"...Na...Gott sei dank haben wir sie dann ja doch selbst gefunden, nach vielleicht 10 Minuten...aber wie gesagt, bei 20-30 Minuten hätte ich wohl echt die Polizei gerufen und gehofft, dass die das ernst nehmen auch nach so kurzer Zeit..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 9:11

Dieses Jahr im Schwimmbad
Unser damals 2.5j Sohn...
Wir waren im Kinderbecken, also mein Mann, ich und die 3 Jungs. Der Kleine fiel hin und ich hob ihn hoch, kaum schaute ich wieder hoch war vom mittleren nichts mehr zu sehen.
Er hatte zwar eine Schwimmweste an, dennoch bekamen wir Panik. Ich schnappte mir ein Kind, mein Mann das andere und dann gingen wir suchen.
1min später kam er uns ca 100m entfernt entgegen, er war beim Kiosk und hat sich was Süßes geklaut-.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 9:14
In Antwort auf lilaweisskariert

Dieses Jahr im Schwimmbad
Unser damals 2.5j Sohn...
Wir waren im Kinderbecken, also mein Mann, ich und die 3 Jungs. Der Kleine fiel hin und ich hob ihn hoch, kaum schaute ich wieder hoch war vom mittleren nichts mehr zu sehen.
Er hatte zwar eine Schwimmweste an, dennoch bekamen wir Panik. Ich schnappte mir ein Kind, mein Mann das andere und dann gingen wir suchen.
1min später kam er uns ca 100m entfernt entgegen, er war beim Kiosk und hat sich was Süßes geklaut-.-

Im schwimmbad
ist das auch schlimm...auch mit Weste oder schwimmflugeln bekommt man da sofort Panik, wenn man das Kind eine Sekunde aus den Augen verliert! zum Glück hat er sich so schnell wieder angefunden. neulich ist hier in der Nähe gerade erst ein kleines Kind im Schwimmbad ertrunken und trotz jeder Menge Leute hat er erstmal niemand bemerkt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 9:25
In Antwort auf xknallhamsterx

Oh ja!
das kann ich verstehen, da ist.man einfach nur noch froh, und schimpft nicht! ich habe gestern auch schon echt daran gedacht die Polizei zu rufen. hätten wir sie noch 10 min länger nicht gefunden hätte ich das glaube ich echt gemacht...weiß zwar nicht, ob die da überhaupt gleich reagieren, wenn das Kind erst seit 30 min weg ist...aber immerhin ist sie erst 3, ein See ist in der Nähe...hatte gleich den Gedanken " wenn man das Kind nach der ersten Stunde nicht findet sinken die Chancen rapide das noch lebend zu tun"...Na...Gott sei dank haben wir sie dann ja doch selbst gefunden, nach vielleicht 10 Minuten...aber wie gesagt, bei 20-30 Minuten hätte ich wohl echt die Polizei gerufen und gehofft, dass die das ernst nehmen auch nach so kurzer Zeit..

Bei
kindern reagieren sie sofort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest