Home / Forum / Mein Baby / Risikoschwangerschaft-wie war eure 2. Schwangerschaft?

Risikoschwangerschaft-wie war eure 2. Schwangerschaft?

28. Juni 2012 um 14:09

Hallo zusammen,
irgendwie ist mir keine so passende überschrift eingefallen, naja vielleicht versteht mich ja die ein oder andere

Also meine erste schwangerschaft verlief super ohne probleme ohne sorgen, bis zum 6.monat als ich ins krankenhaus kam und meinen sohn zur welt bringen musste-regelmäßige nicht aufzuhaltende wehen, irgendeine infektion und mumu öffnete sich.

3Monate später wurde ich geplant wieder schwanger. die freude war groß aber eben auch die angst.
es war schlimm ich musste von anfang an bis zum ende liegen. wurde auch in der 13/14ssw am mumu operiert-totaler mumu verschluss-dieser löste sich dann nach ca.5wochen wieder. dann wieder beim fa regelmäßige wehen-kenn ich ja schon-aber diesesmal viel schlimmer und mehr-gmh stark verkürzt-einweisung ins kh. da war ich in der 26./27ssw, die ärzte stellen einen fruchtblasenprolaps fest (weiß nicht genau wie es geschrieben wird) d.h. die fruchtblase ist nach vorne gefallen und bei jeder untersuchung konnte man wohl den kleinen sehen....gmh fast weg mumu weich mit trichterbildung. also strenge bettruhe in der klinik und wenn ich streng schreib mein ich es so-keine toilette keine dusche null nix!! das ging dann bis zur 32ssw so. dann wurde ich entlassen mit den worten wir sehen und eh in paar tagen. neee dachte ich mir ich schaff es noch länger, letztendlich dann bis 35+6ssw. da kam dann mein sohn zwar zu früh aber gesund zur welt.

so meine eigentliche frage jetzt: wie verlief bei euch die ähnliches mitgemacht haben eine 2. (in meinem fall 3.) schwangerschaft?ich habe so angst das es wieder so wird oder gar so endet wie bei meinem ersten sohn. aber trotz der ganzen angst kann ich mir nicht vorstellen kein kind mehr zu bekommen, irgendwie hab ich das totale gefühlschaos in mir. und da mein sohn mich ja auch braucht und der papa arbeiten geht-wie sollte das gehen wenn ich wieder nur liegen muss oder sogar ins kh muss?? och menno ich würd so gern noch einmal schwanger sein und nur ein bissi unbeschwerter

versteh ihr was ich mein, könnt ihr mir mut machen oder würdet ihr an meiner stelle nicht nochmal das risiko eingehen? wie lange würdet ihr noch warten mit einer neuen schwangerschaft?

vielen vielen dank fürs lesen, und sorry fürs kleinschreiben meine taste geht nur wenn se will und die rechtsschreibfehler-nutz den mittagsschlaf vom kleinen gard um das zu schreiben.

liebe grüße july mit kleinen mann bald 2 jahre!

Mehr lesen

28. Juni 2012 um 15:57

Schieb!
!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2012 um 16:29

Ach mensch, da hast du ja was durchgemacht
meine zweite ss wäre auch automatisch eine risikischwangerschaft.
mein sohn kam in der 27 ssw wegen einer schweren präeklampsie zur welt .
soweit ist alles gut.. doch stelle ich mir auch oft die frage.. wie es wohl sein wird, wenn der wunsch nach einem zweiten kind größer wird?!
die ärzte haben mir nach der geburt von meinem sohn schon ein warnsignal gegeben..
es besteht bei mir ein höhes risiko noch einmal eine präeklampsie zu bekommen.

eine zweite ss steht zwar jetzt nicht im raum, aber diese fragen kommen trotzdem auf.

hast du mal mit den ärzten geredet ?
wenn es bei mir irgendwann mal soweit sein sollte, dass ich mir ein zweites kind wünsche, werde ich erstmal mit den ärzten reden .. mir kann zwar keiner die entscheidung abnehmen, aber ich möchte dann schon richtig aufgeklärt sein.

wünsch dir alles gute

celina



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2012 um 20:15

Hallo,
danke für deine antwort!
wie gehts deinen kleinen sohn denn jetzt? hat er irgendwelche probleme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2012 um 20:17

Also
jetzt nur mal von risiko das es wieder so ist würde ich von der ss abraten.

meine erste ss begann mit blutungen, ab 27 woche vorzeitige wehen und trichterbildung. aber am ende gings gut sie kam nur ne woche zu früh.

2 ss nach 9 monaten , anfang blutungen, dann 12 ssw jeden tag wehen , noch mumu unwirksam 14 woche sturzblutung, kh aufenthalt und noch immer wehen , teils schmerzhaft.

6 monat hochzeit noch geschafft abends dacht ich mir kommts kind raus regelm#ßige wehen alle 3 -5 minuten. hörte gsd auf, dann fing stechen an mumu wirksam wuden die wehen.

ich habe sehr viel gelegen und die ganzen monate extrem wenig mit meiner tochter machen können..das nagt noch heut an mir..

sie kam am ende dennoch erst 4 tage vor et...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2012 um 21:50
In Antwort auf julyeen511

Hallo,
danke für deine antwort!
wie gehts deinen kleinen sohn denn jetzt? hat er irgendwelche probleme?

Ja
der anfang wa schwer, doch jetzt gehts es ihm gut und er ist wohl auf
er ist natürlich mit der entwicklung hinterher, aber das darf er auch noch
ansonsten ist er echt ein traumhaftes baby
lacht und schläft viel.. was will frau mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2012 um 23:03
In Antwort auf lara_12046308

Also
jetzt nur mal von risiko das es wieder so ist würde ich von der ss abraten.

meine erste ss begann mit blutungen, ab 27 woche vorzeitige wehen und trichterbildung. aber am ende gings gut sie kam nur ne woche zu früh.

2 ss nach 9 monaten , anfang blutungen, dann 12 ssw jeden tag wehen , noch mumu unwirksam 14 woche sturzblutung, kh aufenthalt und noch immer wehen , teils schmerzhaft.

6 monat hochzeit noch geschafft abends dacht ich mir kommts kind raus regelm#ßige wehen alle 3 -5 minuten. hörte gsd auf, dann fing stechen an mumu wirksam wuden die wehen.

ich habe sehr viel gelegen und die ganzen monate extrem wenig mit meiner tochter machen können..das nagt noch heut an mir..

sie kam am ende dennoch erst 4 tage vor et...

@bauchruemel:
puh das hört sich aber auch nicht schön an
ja genau davor hab ich angst meinen sohn dann ne ganze zeit nicht die mama sein zu können die er "gewohnt" ist
es ist echt schlimm ich wünsch mir schon sehr noch ein kind aber dann schaltet sich mein kopf wieder ein und denkt hmmmm naja wirklich das risiko eingehen oder nicht.
klar letztendlich kann nur ich bzw. mein mann und ich die entscheidung treffen aber ich würd gern erfahrungen von anderen frauen wie eben dir hören.

meine fa sagte wenn genügend abstand ist zwischen den kindern könnte ich auf eine halbwegs normale schwangerschaft hoffen. ich wäre schon dankbar nicht ins kh zu müssen aber naja aussuchen kann man es sich dann auch nicht.
die ärzte meinten das es bei mir auch daran liegen kann das eben nur 3 monate vergangen waren und ich so angst hatte-führt ja auch oft zu wehen und unwohlsein.
bei einer erneuten schwangerschaft würde ich auch wieder sofort ein bv bekommen um eben alles so "angenehm" wie möglich und stressfreier anzugehen.

ach ich weiß nicht, ich hoffe die zeit arbeitet für uns und wenn der wunsch nach einen baby wieder da ist dann werden wir uns nochmal intensiv mit den ärzten beraten.

danke für deine antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2012 um 6:44


schieb nochmal in die morgenrunde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club