Home / Forum / Mein Baby / Rotavirus

Rotavirus

14. Februar 2008 um 21:37 Letzte Antwort: 15. Februar 2008 um 12:59

Hat jemand von euch sein Baby entsprechend impfen lassen (Schluckimpfung)
und wenn ja, wie hat das Kind darauf reagiert.

Liebe Grüße

Mehr lesen

14. Februar 2008 um 21:57

Mein Kinderarzt
hat mir diese Impfung sehr ans Herz gelegt.
Habe schon den Impfstoff gekauft und Freitag
in einer Woche haben wir den Termin für die
erste Ration. Mache mir aber wirklich Gedanken,
ob es richtig ist.......

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar 2008 um 22:16

Ulibecool...
Hallo...habe gerade Deine Fragen gelesen...

Ja bei uns muss man den Impfstoff selber kaufen, das heißt, man bekommt das Rezept vom Kinderarzt und geht dann zur Apo, bevor man den Termin hat. Eine (von drei) Impfung kostet hier 64,-, das heißt insgesamt 192,-. Ja, man muss es selber zahlen.

LG Antje
mit Nelly *10.01.05
und Lenya *11.11.07

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar 2008 um 22:17

Die Impfung wird
nicht von der Krankenkasse übernommen.
Ich mußte jetzt erst einmal ca. 87 Euro bezahlen, kommen also für
die 2.Ration nochmal derselbe Betrag dazu.
Unser Kind wird bei der Impfung 9 Wochen alt sein und ich bin
immer noch hin und her gerissen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar 2008 um 22:34

Also
ich hab meinen Kleinen auch impfen lassen. Meine Schwester ist Kinderärztin und hat mir diese Impfung sehr ans Herz gelegt. Muss wohl übel sein, wenn die Kinder dieser Virus erwischt. Sie meinte auch, dass es zwei verschiedene Impfstoffe gibt. Beim einen muss mal zweimal impfen, beim anderen nur zweimal. Vom Preis sind die wohl ziemlich gleich. Außerdem zahlen die Kassen die Impfung wohl manchmal, wenn man dort anruft und dann evtl ein Begründungsschreiben schickt (z.B. wenn das Kind früh in eine Krippe kommt oder die Eltern wo arbeiten und dort den Viren ausgesetzt sind). Muss man wohl mal ausprobieren.

Mein Kleiner hatte bei der ersten Impfung, keinerlei Reaktion gezeigt. Hat auch ganz tapfer das Zeugs runtergschluckt. Morgen früh gibt es die zweite Impfung.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar 2008 um 22:44

Mh, also ich habe
das mal im netz gefunden:

http://www.impfkontrolle.de/content.asp?audience=1-&topic=1&vaccination=4&page=1

vielleicht frag ihr mal bei euren kassen nach??

lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar 2008 um 22:45
In Antwort auf dena_12445903

Also
ich hab meinen Kleinen auch impfen lassen. Meine Schwester ist Kinderärztin und hat mir diese Impfung sehr ans Herz gelegt. Muss wohl übel sein, wenn die Kinder dieser Virus erwischt. Sie meinte auch, dass es zwei verschiedene Impfstoffe gibt. Beim einen muss mal zweimal impfen, beim anderen nur zweimal. Vom Preis sind die wohl ziemlich gleich. Außerdem zahlen die Kassen die Impfung wohl manchmal, wenn man dort anruft und dann evtl ein Begründungsschreiben schickt (z.B. wenn das Kind früh in eine Krippe kommt oder die Eltern wo arbeiten und dort den Viren ausgesetzt sind). Muss man wohl mal ausprobieren.

Mein Kleiner hatte bei der ersten Impfung, keinerlei Reaktion gezeigt. Hat auch ganz tapfer das Zeugs runtergschluckt. Morgen früh gibt es die zweite Impfung.

Ohhh
ich hab mich vertippt. Wollte schreiben, dass man beim einen Impfstoff DREIMAL und beim anderen ZWEIMAL impfen muss.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Februar 2008 um 8:01

Hi
ich habs machen lassen. nach der ersten schlucki war er ganz normal. beim zweiten mal bissl quengelig. einen tag oder so. melci & luca (21 wochen)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Februar 2008 um 9:03

Ich
gehe mit meiner Maus jetzt dann zum Impfen. Die KK zahlt es sogar bei uns
Hoffe sie steckt es gut weg.
Lg mauf

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Februar 2008 um 9:04
In Antwort auf preeti_12515676

Ich
gehe mit meiner Maus jetzt dann zum Impfen. Die KK zahlt es sogar bei uns
Hoffe sie steckt es gut weg.
Lg mauf

Echt
welche kk bist dudenn?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Februar 2008 um 9:17

Wir haben auch impfen lassen!
Sie hat 2 x die Schluckimpfung bekommen. Sie hat sie "gerne" geschluckt, also da kam kein Protest oder Gesicht verziehen. Bei der ersten Impfung hatte sie am nächsten Tag Bauchweh, nach der zweiten nichts mehr.
Meine BKK zahlt das übrigens bis auf einen Miniteil. Muss ich zwar vorstrecken, aber soll die Rechnung wegen Erstattung hinschicken!

Sylvi mit Caroline

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Februar 2008 um 10:34

Vielen Dank für eure Antworten!
Hat mir bei der Entscheidung geholfen.

Danke!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Februar 2008 um 12:59

EIN ERFAHRUNGSBERICHT -ROTAVIRUS-
Wir haben nicht gegen den Rotavirus impfen lassen. Ich hatte damals beim KiA nachgefragt, da ich in der Zwischenzeit eine Frau kennengelernt hatte, deren Kind mit knappen 5 Monaten am Rotavirus gestorben war.
Mein KiA hat mir damals allerdings abgeraten und meinte, es wäre nicht nötig, da der Lütte noch nicht in die Krippe gehen würde o.ä..

Vor 3 Wochen hat uns der Rotavirus dann allerdings erwischt und es war einfach nur grauenvoll. Da mein Mann schon einen Tag vor mir flachlag bin ich dann alleine mit dem Kleinen ins Krankenhaus. Er kam sofort an den Tropf, der Flüssigkeitsverlust beim Rotavirus ist für die Kleinen auf normalem Wege nicht aufzuholen.
Er hing insgesamt 4 Tage am Tropf und daher konnten wir uns nur im Umkreis von 2 Metern von seinem Bett bewegen. Leider hatte ich mich ebenfalls angesteckt (kaum zu verhindern bei "Wickelkindern") und bekam noch am ersten Tag im Krankenhaus ebenfalls 40 Fieber. Und es wurde immer schlimmer. Da im Zimmer meines Sohnes noch 2 andere Babys waren (eines davon 4 Wochen alt und ebenfalls mit dem Virus infiziert!!! -KEIN Krippenkind!!!)war an Schlaf natürlich auch nicht zu denken... So, das Ende vom Lied war, dass ich nach ein paar Tagen komplett dehydriert bin und ebenfalls in ein anderes Krankenhaus und dort auch an den Tropf musste (Gott sei Dank war mein Mann wieder einigermaßen fit, so, dass er dann bei dem Lütten bleiben konnte).
Ich hab mich in meinem Leben noch nicht so elend gefühlt, es war wirklich unbeschreiblich schrecklich...

Ich denke, mein nächstes Kind werde ich auf jeden Fall gegen den Rotavirus impfen lassen und ich persönlich wäre auch froh gewesen, wenn mir diese Tortur erspart geblieben wäre!
Im übrigen, an alle die meinen mit 9 Wochen könne man das einem Kind noch nicht "antun": Gerade mit 9 Wochen sollte man impfen, da das Kind noch den "Nestschutz" besitzt und im Idealfall von der Mama gestillt wird und darüber das Imunsystem ebenfalls gestärkt wird.

Mein Kleiner hat den Virus wesentlich schneller und leichter überstanden als mein Mann und ich, und das liegt unter anderem daran, dass ich ihm natürlich alle meine Antikörper über die Milch mitgegeben habe.

Also, der Rotavirus ist wirklich kein Spaß und ich bin froh und dankbar, dass wir das alle so gut überstanden haben...
Dies nur mal als Erfahrungsbericht.

LG Ria, mit Ben 11 Monate




Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook