Home / Forum / Mein Baby / RS-Virus beim Säugling

RS-Virus beim Säugling

27. Januar 2014 um 11:08

Hmpf, nun also doch RS der Kleinen geht es aber augenscheinlich gut, vielleicht hat sie nur ne leichte Form? Wie war das bei euren Zwergen? Ging's denen schlecht? Und haben die auch Antibiose bekommen? Ist doch eigentlich sinnlos bei nem Virus oder?

Mein armes Baby

Mehr lesen

27. Januar 2014 um 11:12

Oh nee
ist dein Baby noch im KH. Das RS-Virus kann wirklich sehr gefährlich werden, da Atemstillstände drohen können Wenn dein Kind aber in der Klinik beobachtet wird, ist alles gut!

Ein Antibiotikum ist Quatsch, nur, wenn ich eine bekterielle Superinfektion dazu gesellt, das kann manchmal passieren, wenn der Körper eh schon durch den Virus geschwächt ist.

Was sagen denn die Ärzte?

Gefällt mir

27. Januar 2014 um 11:13

Mopsi...
Max hatte das RS mit 11 Wochen... lag an der Überwachung, hat Sauerstoff bekommen... dazu inhalieren bis zum Abwinken... Das Antibiotikum gibt es prophylaktisch, um zu verhindern, dass sich noch etwas Bakterielles oben drauf setzt... Er hat keinerlei pulmonale Schäden behalten. Oftmals liest man ja, dass danach eine Erhöhte Anfälligkeit für pulmonale Infekte usw. besteht... ist aber wie gesagt nicht der Fall bei ihm...

Alles Liebe und schnelle Genesung für Euch!

Gefällt mir

27. Januar 2014 um 13:06

:'(
Oh nein, das tut mir Leid. Mit dem RS- Virus ist echt nicht zu spaßen

Wir hatten eine schwerere Verlaufsform. Mein Sohn war 8 Wochen und hat sich damals wahrscheinlich vom großen Bruder angesteckt, bei dem der RS Virus nur einen Schnupfen zur Folge hatte.

Es fing an mit Schnupfen, er trank fast nicht mehr. Wir wurden dann in die Kinderklinik überwiesen, es wurde ein Zugang gelegt, Blut abgenommen und wir waren eine Woche im Kh. Ein Nasenabstrich wurde gemacht, Ergebnis: RSV positiv

Er bekam Sauerstoff, wurde mit Monitor überwacht, Cortison kriegte er auch als
Saft und als Inhalation, Röntgen der
Lunge etc.

Es war echt schlimm für ihn und mich, ich denke ungerne an die Zeit zurück, es war mitte November 2013.

Er musste zu Hause noch trocken inhalieren und ist anfälliger für Bronchitis, hat er im Moment auch wieder mit 4 Monaten.

lg, josie

Gefällt mir

27. Januar 2014 um 13:13

Bei meiner kleinen
War dieses Virus damals sehr schlimm... Sie hatte atemaussetzer und die Sauerstoffsättigung war auf 60 Prozent.... Ich möchte garnicht mehr dran denken, da die Ärzte damals uns sagten, wir sollten uns auf das schlimmste einstellen... Sie war damals 8 Monate alt. War aber ein frühchen mit angeborener Lungenentzündung und deshalb war das Virus ziemlich schlimm für sie. Sie hatte 40 bis 41 Grad fieber, bekam kaum Luft und hat nichts mehr zu sich genommen.
Ich wünsche euch gute Besserung und bin froh das es deiner kleinen Augenscheinlich gut geht.
Lg

Gefällt mir

27. Januar 2014 um 15:05

Hallo
mein sohn hatte das auch mit 12 wochen und lag im kh am sauerstoff inhalieren bis zum abwinken und infusionen ! anitbiotika gabs nicht aber wird oft als schutz vor superinfetkionen gegeben nicht das noch was bakterielles drauf kommt ! mein sohn hats gut überstanden ich hatte nur so ein komisches gefühl da er so geröchelt hat und bin auf eigene faust ins kh und da kams dann raus den sauerstoff hats auch nur kurz gegeben die sättigung war immer gut wahrscheinlich weil ich so früh da war ! die krönung war mein damaliger kia der meinte das er nix hatte !!!

drücke euch die daumen es kann ganz schnell wieder bergauf gehen ! wir waren nach 4 tagen zuhause !!

lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen