Home / Forum / Mein Baby / S.O.S. Magen-Darm-Infekt Mittagessen

S.O.S. Magen-Darm-Infekt Mittagessen

28. Januar 2011 um 10:59

Heute morgen, kaum aufgestanden, hatte mein kleiner Mann (2 Jahre alt) so Durchfall, das direkt alles aus der Pampers lief.

Ich dachte erst, er hätte allenfalls gestern im Schwimmbad, etwas Wasser getrunken und er hätte darum heute Dünnpfiff.

5 Minuten später kam die Milch vom frühen Morgen wieder raus.

Hab ihm dann einen Kamillen Tee gemacht.
Er wollte aber lieber Wasser. Blieb auch drin.

Woher hab ich ihm nochmals den Tee angeboten, der kam direkt wieder raus.

Er hat heute noch nichts gegessen, ich wollte erst eine Gemüsebrühe machen, mit Karotten drin.
Oder halt Karotten-Kartoffel Stampf.

Aber soll ich ihm das überhaupt anbieten, oder allenfalls was anderes?
Gar nichts, bis er selber ankommt?

LG Natascha (die so mitleidet wenn ihr Kleiner so auf dem Sofa liegt und nicht rumspringt)

Mehr lesen

28. Januar 2011 um 11:20

Armer kleiner mann
also gegen durchfall hilft am besten bananen zwieback oder saltzstangen, wenn garnichts mehr drinn bleibt am besten zum arzt gehen,da giebt es zäpfchen die sofort gegen die übelkeit u das erbrechen helfen,mein sohn war danach wie ausgewechselt karotten und kartoffeln ist auch ok hoffe er wird schnell wieder gesund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 11:26

... Zitat aus dem Krankenhaus ...
"solange das Kind erbricht, nichts zum Trinken geben !"


Das zumindest wurde einer Freundin von mir gesagt, als sie mit ihrer Tochter, die die Nacht durch ebrach, letztlich ins Krankenhaus fuhr.
Sie war ebenso perplex wie ich, als sie mir das erzählt hat. Ich war auch der Meinung, dass man dem Kind viel zu trinken geben soll - aber angeblich soll man damit nach dem letzten Erbrechen 3-4 Stunden warten.
Bei der Tochter der Freundin hats geholfen - als mein Sohnemann einen Magen-Darm-Infekt hatte (war lange bevor ich diese Info hatte) war es tatsächlich so, dass er kurz nach dem Trinken sofort wieder erbrach.
Letztlich habe ich damals dann weder zu trinken noch zu essen gegeben, das arme Kerlchen war so gebeutelt, dass ich ihm ein Vomex-Zäpfchen gab, danach hat er erstmal 2 Stunden geschlafen und war danach deutlich fitter - und hatte Hunger. Ich gab ihm dann Zwieback und eine leichte Gemüsebrühe. Zum Trinken gabs dann Wasser bzw. Kamillentee, den mochte er aber leider gar nicht.

3-4 Stunden können Kleinkinder durchaus ohne Nahrung oder Flüssigkeit auskommen, wenn es sich jedoch komplett über den Tag zieht, muss er schon was trinken.

Beobachte es und warte ab, auch wenn es schwer fällt, die kleinen Räuber erholen sich meist erstaunlich schnell.

Ich kann mit dir fühlen - ich leide auch immer mit !!!

Gute Besserung !!!

Liebe Grüße,
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 11:31

Wichtig ist
natürlich trinken trinken trinken. Hast Du Kümmeltee zu Hause? Das beruhigt die Bauchkrämpfe ein wenig.

Ansonsten kannst Du aber auch bei Wasser bleiben. Am besten etwas Traubenzucker reingeben.

Gemüsebrühe ist super, ruhig auch etwas Salz mit reingeben, aber ein gestampfter Möhren-Kartoffel-Eintopf wirkt etwas festigender, den würde ich bevorzugen.

Ansonsten gehen auch Zwieback, Salzstangen, Bananen.

Falls er nicht essen möchte, ist das nicht so schlimm. Kinder haben schon ein Gefühl dafür, was ihnen bekommt und was nicht. Wichtig ist nur, dass er genug Flüssigkeit zu sich nimmt.

Gute Besserung,
Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 11:33

Er hat aber nur Durchfall,
also ohne Erbrechen, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 11:50
In Antwort auf tanja_12548683

... Zitat aus dem Krankenhaus ...
"solange das Kind erbricht, nichts zum Trinken geben !"


Das zumindest wurde einer Freundin von mir gesagt, als sie mit ihrer Tochter, die die Nacht durch ebrach, letztlich ins Krankenhaus fuhr.
Sie war ebenso perplex wie ich, als sie mir das erzählt hat. Ich war auch der Meinung, dass man dem Kind viel zu trinken geben soll - aber angeblich soll man damit nach dem letzten Erbrechen 3-4 Stunden warten.
Bei der Tochter der Freundin hats geholfen - als mein Sohnemann einen Magen-Darm-Infekt hatte (war lange bevor ich diese Info hatte) war es tatsächlich so, dass er kurz nach dem Trinken sofort wieder erbrach.
Letztlich habe ich damals dann weder zu trinken noch zu essen gegeben, das arme Kerlchen war so gebeutelt, dass ich ihm ein Vomex-Zäpfchen gab, danach hat er erstmal 2 Stunden geschlafen und war danach deutlich fitter - und hatte Hunger. Ich gab ihm dann Zwieback und eine leichte Gemüsebrühe. Zum Trinken gabs dann Wasser bzw. Kamillentee, den mochte er aber leider gar nicht.

3-4 Stunden können Kleinkinder durchaus ohne Nahrung oder Flüssigkeit auskommen, wenn es sich jedoch komplett über den Tag zieht, muss er schon was trinken.

Beobachte es und warte ab, auch wenn es schwer fällt, die kleinen Räuber erholen sich meist erstaunlich schnell.

Ich kann mit dir fühlen - ich leide auch immer mit !!!

Gute Besserung !!!

Liebe Grüße,
Friederike

Bei Ebrechen
habe ich meinem Sohn auch die ersten 3-4 Std. nix zu trinken gegeben und dann erst löffelweise wieder angefangen, ihm Wasser zu geben.

Keine Kräutertees - diese können das Erbrechen sogar noch fördern, besser man fängt mit Wasser an.

Essen erst ca. 8 Std. später anbieten, aber auch nur, wenn das Kind danach verlangt. Ist dem Kind noch übel, nix reinzwängen, kommt sonst eh wieder raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 12:01

Nein die Milch und der Tee kam oben raus.
Er ist eingeschlafen. Ich werde, wenn er aufwacht Stampf aus Karotten und Kartoffeln machen und ihm anbieten.

(hab ihm, bevor er eingeschlafen ist, etwas Wasser gegeben. Das blieb auch drin.)

Mal schauen.

Danke für die Tipps

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 13:28

Ne,
das Wasser blieb nicht drin...
So ein Scheiss.
Stampf wollte er erst gar nicht.

Ich werde jetzt einfach mal 3 Stunden warten, bevor ich ihm wieder was zu trinken anbiete.

Vielleicht etwas Bananen-Zwieback Matsch am Nachmittag.
We will see.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper