Home / Forum / Mein Baby / SAB SIMPLEX

SAB SIMPLEX

15. Februar 2007 um 12:19


Hallo Mamis,

unsere Tochter ist 18Tage alt und hat nun seit einer Woche abends, aber auch schon einmal morgens Bauchweh!
Wir haben ihr danach immer Sab Simplex gegeben, wenn sie sich gekrümmt hat und nicht pupsen konnte......
aber in der Packungsbeilage steht man sollte es vor dem Stillen geben.....
gestern abend hatte sie überrascht gegen 17:30 (sonst immer viel später) richtig heftige Schmerzen gehabt, wir haben ihr Sab Simplex verabreicht und konnten ihr auch erst mir einem Kümmelzäpfchen helfen.....die kleine Maus hat so dermaßen geschrien, das ich dachte sie verliert ihre Stimme gleich....ich habe mir in dem Moment gewünsch ich hätte diese Schmerzen und nicht unser Kind!
Meine Frage ist nun, wie oft darf man sab simplex verabreichen??? Sollen wir es ihr jetzt vor jeder Stillmalzeit geben???? Habe auch gelesen das diese Tröpchen nicht auf den Organismus übergehen und schmecken auch unserer Maus sehr gut

Würde mich über Erfahrung, dieses Medikaments sehr freuen!

LG meuschen mit Leonie

Mehr lesen

15. Februar 2007 um 12:25

Puuuh
ist das lange her, als meiner damit zu kämpfen hatte...
also soweit ich noch weiß haben wir es max 3x täglich gegeben und man sollte es auf keinen Fall länger als 1 Woche verabreichen, da sich sonst wohl der Körper zu sehr daran gewöhnt oder so.

Massierst du die Kleine? Hast du noch eine Hebamme? Es gibt einen ganz tollen Fuß Reflexzonengriff (speziell bei Blähungen) der meinem Süßen ganz toll geholfen hat! Vielleicht kann dir da ja deine Hebi mal weiterhelfen.

Lg Eva mit Connor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 12:32
In Antwort auf elena_12118624

Puuuh
ist das lange her, als meiner damit zu kämpfen hatte...
also soweit ich noch weiß haben wir es max 3x täglich gegeben und man sollte es auf keinen Fall länger als 1 Woche verabreichen, da sich sonst wohl der Körper zu sehr daran gewöhnt oder so.

Massierst du die Kleine? Hast du noch eine Hebamme? Es gibt einen ganz tollen Fuß Reflexzonengriff (speziell bei Blähungen) der meinem Süßen ganz toll geholfen hat! Vielleicht kann dir da ja deine Hebi mal weiterhelfen.

Lg Eva mit Connor

Ach nee...
Hallöchen,

na, das ist bei euch wohl schon sehr lange her, Eva (nichts für ungut)

Sab (oder auch Lefax, derselbe Wirkstoff) ist einfach ein "Entschäumer". Gib mal einen Tropfen in ein frisch eingegossenes Glas Bier - sehr eindrucksvoll! Dann verstehst du, wie das wirkt.

Die Tropfen werden vom Körper nicht aufgenommen. Es gibt auch keine Beschränkung, wie lange man das nehmen darf. Meine drei Kinder haben ausschließlich Fläschchen bekommen - und da haben wir von der ersten bis zur allerletzten Flasche jeweils einen Schwupps Lefax reingegeben (also in den Spitzenzeiten 6-mal täglich). Das bedeutet, man kann es, wenn erforderlich, jahrelang nehmen! (Inwiefern sollte sich der Körper dran gewöhnen?)

Also kein Problem - wenn es gegen die Blähungen hilft, gib es. Vor dem Stillen ist besser, weil sich der blähende Schaum dann gar nicht erst bilden kann. Danach funktionierts auch noch, dauert aber länger.

Schöne Grüße, Tiny

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 12:35
In Antwort auf birgit_11892245

Ach nee...
Hallöchen,

na, das ist bei euch wohl schon sehr lange her, Eva (nichts für ungut)

Sab (oder auch Lefax, derselbe Wirkstoff) ist einfach ein "Entschäumer". Gib mal einen Tropfen in ein frisch eingegossenes Glas Bier - sehr eindrucksvoll! Dann verstehst du, wie das wirkt.

Die Tropfen werden vom Körper nicht aufgenommen. Es gibt auch keine Beschränkung, wie lange man das nehmen darf. Meine drei Kinder haben ausschließlich Fläschchen bekommen - und da haben wir von der ersten bis zur allerletzten Flasche jeweils einen Schwupps Lefax reingegeben (also in den Spitzenzeiten 6-mal täglich). Das bedeutet, man kann es, wenn erforderlich, jahrelang nehmen! (Inwiefern sollte sich der Körper dran gewöhnen?)

Also kein Problem - wenn es gegen die Blähungen hilft, gib es. Vor dem Stillen ist besser, weil sich der blähende Schaum dann gar nicht erst bilden kann. Danach funktionierts auch noch, dauert aber länger.

Schöne Grüße, Tiny

Mmh
so hatte es mir mein Kinderarzt aber gesagt

aber gut, jeder Kinderarzt sagt was anderes

am besten du fragst auch mal deinen Kinderarzt, nur um sicherzugehen...

LG Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 12:55
In Antwort auf elena_12118624

Mmh
so hatte es mir mein Kinderarzt aber gesagt

aber gut, jeder Kinderarzt sagt was anderes

am besten du fragst auch mal deinen Kinderarzt, nur um sicherzugehen...

LG Eva

Sab simplex
Unser Kinderarzt sage in jedes Fläschchen 15 Tropfen .
Kann man auf längere Zeit geben , solang wie es sein muss sagt er .


LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 12:57
In Antwort auf elena_12118624

Mmh
so hatte es mir mein Kinderarzt aber gesagt

aber gut, jeder Kinderarzt sagt was anderes

am besten du fragst auch mal deinen Kinderarzt, nur um sicherzugehen...

LG Eva

Sab Simplex
haben wir früher bei jeder Flaschenmahlzeit angewendet.Also gute 6mal am Tag genauso wie wir es in ihrem Tee mit zu gaben.Sab ist ein Entschäumer der nicht in den Organismus des Kindes gelangt und somit absolut ungefährlich ist,der Körper kann sich daran nicht gewöhnen weil es direkt wieder beim nächsten "Geschäft"mit nach draußen gelangt.Es verringert ledeglich die Blässchenbildung im Magen des Babys.

LG Pia

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 13:30
In Antwort auf elena_12118624

Mmh
so hatte es mir mein Kinderarzt aber gesagt

aber gut, jeder Kinderarzt sagt was anderes

am besten du fragst auch mal deinen Kinderarzt, nur um sicherzugehen...

LG Eva

Das ist zwar richtig...
(dass jeder Kinderarzt was anderes sagt) - aber manches ist auch objektiv wahr oder falsch (Bin zwar kein Kinderarzt, aber immerhin Chemiker, kann also auch leidlich beurteilen, ob irgendein Zeugs vielleicht vom Körper aufgenommen wird...) Wollte dir (Eva) aber nicht zu nahe treten!!

Grüße, Tiny

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 13:32
In Antwort auf katarina123

Sab simplex
Unser Kinderarzt sage in jedes Fläschchen 15 Tropfen .
Kann man auf längere Zeit geben , solang wie es sein muss sagt er .


LG

Noch ne Meinung ...
... von noch nem anderen Kinderarzt !

Also ich darf die normale Dosis auch bei jedem Essen anwenden - maximal aber 12x am Tag. Nur hat man mir gesagt, ich soll das NACH dem Stillen geben?!?!?

LG
Caro und Elli (34 Tage)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 13:37
In Antwort auf birgit_11892245

Das ist zwar richtig...
(dass jeder Kinderarzt was anderes sagt) - aber manches ist auch objektiv wahr oder falsch (Bin zwar kein Kinderarzt, aber immerhin Chemiker, kann also auch leidlich beurteilen, ob irgendein Zeugs vielleicht vom Körper aufgenommen wird...) Wollte dir (Eva) aber nicht zu nahe treten!!

Grüße, Tiny

Ne
ach quatsch, du tretest mir doch nicht zu nahe. Ich habe nur das gemeint was mir mein Arzt gesagt hat. Jetzt weiß ich es besser, man kann sich ja mal täuschen.

Lg Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 13:47

Hallo
mein kleiner kriegt es VOR jeder stillmahlzeit. so ca. 10 tropfen. ich habe das gefühl es tut ihm gut. nur nachts bekommt er keine, weil es ihn eher abends bläht und in der früh bzw. vormittags habe ich nichts bemerkt.
haben auch scgon mal zwei wochen die tropfen abgesetzt weil es besser wurde, aber jetzt wieder angefangen weil es ihn aus irgendwelchen gründen wieder bläht. werde aber bald wieder versuchen die tropfen ab zu setzten. bin der meinung dass möglichst wenig medizin in so ein kleines wesen gepumpt werden soll, aber was hilft muß sein!

lg
gretchen mit maximilian 10 wochen alt

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 13:48
In Antwort auf elena_12118624

Ne
ach quatsch, du tretest mir doch nicht zu nahe. Ich habe nur das gemeint was mir mein Arzt gesagt hat. Jetzt weiß ich es besser, man kann sich ja mal täuschen.

Lg Eva

Wer weiß,
vielleicht brauchste's ja fürs nächste Kind

Schöne Grüße, Tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2007 um 9:49

Danke!!

für eure Antworten, habe mir jetzt vorgenommen ne Zeit lang die Tropfchen vor dem Stillen zugeben, ist halt immer blöd mit dem Löffel, bis jetzt hat sie immer schön den Mund aufgemacht in dem Moment!
Werds auch mal mit Lefax versuchen, aber hoffe auch das es bald wieder besser geht!!

Lg meuschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2007 um 10:24

@ladyanni

also ich habe es ihr gestern den ganzen Tag gegeben und sie hatte keinerlei Beschwerden.....
mal sehen wie es weitergeht, ich finde es auch schrecklich wenn die Kleinen so leiden wenns ihr hilft dann werd ich es ihr geben........

lg meuschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 13:02

Lefax statt Sab!
Hallöchen,

Luis hat auch schlimm blähungen. Sab hat garnix geholfen! Ich gebe jetzt immer Lefax während dem stillen! (einfach kurz unterbrechen). Es ist zwar der gleiche Wirkstoff, kann aber anders anschlagen, das hat mir auch der apotheker bestätigt! Drücke Euch die Daumen, daß es bald besser wird!

Viele Grüße

von der Kirsche mit Luis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen